Sylvestris Moyogi

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 19.02.2018, 19:43

Liebes Forum,

diese Waldkiefer kam durch einen Tausch zu mir. Sie ist als klassischer Moyogi gestaltet/aufgebaut.

Stärken: Super Borke bis in die Äste, hohe Reife, toller unterer Stammbereich (wie heißt das nochmal auf japanisch?), schöne, ruhige Bewegung und Ausstrahlung, insgesamt gute Verjüngung. Das Nebari ist nicht klassisch, aber für eine Kiefer recht natürlich.

Schwächen: Der Vorbesitzer vor meinem Tauschparter hat den Baum offensichtlich gepflegt, aber nicht weiterentwickelt. Das hat einige Schwächen hervorgebracht: Es gibt einige Stellen, an denen drei Äste auf einer Höhe entspringen, was bereits zur Bildung von "Knubbeln" geführt hat. Die Äste sind sehr eindimensional waagerecht und zum Teil mit wenig Bewegung gestaltet. Und der Pflegezustand des Baumes ist nicht optimal, insbesondere einige untere Äste sind zu schwach hinsichtlich Nadellänge. Auch die Schale sagt mir hinsichtlich Farbe nicht wirklich zu, obwohl sie bereits eine sehr schöne Patina hat.

Analyse: Der Wurzelballen der Kiefer wurde letztes Jahr von meinem Tauschpartner bearbeitet. Ich werde an dem Baum dieses Jahr nicht viel machen, außer einige wenige Äste rausnehmen, viel über´s Blatt düngen und vielleicht ganz einzelne Partien der starken Äste drahten. In den kommenden Jahren braucht er nach und nach eine komplette Überarbeitung, die Äste müssen aus meiner Sicht fast alle etwas abgesenkt werden, es sind Richtungskorrekturen bei den notwendig, das Nebari sollte auch überarbeitet werden. Nicht zuletzt möchte ich ihn in eine andere Schale setzen. Nach längerem Anschauen denke ich an etwas sehr klassisches rechteckiges, vielleicht mit gebrochenen bzw. abgerundeten Kanten. Schalenvorschläge sehr gerne.

Was meint Ihr zu dem Baum:)?

Herzliche Grüße, Lutz
Dateianhänge
007-3.jpg
008-2.jpg
009-2.jpg
012-1.jpg
013-1.jpg
015-1.jpg

Benutzeravatar
av_skywalker
Beiträge: 267
Registriert: 05.10.2016, 19:23

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von av_skywalker » 19.02.2018, 19:47

ich nehm ihn! ;)
Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.

Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 19.02.2018, 20:37

Gar nix nimmst Du:)!

Benutzeravatar
av_skywalker
Beiträge: 267
Registriert: 05.10.2016, 19:23

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von av_skywalker » 19.02.2018, 20:47

;(

dann nehm ich´s als Hintergrundbild auf´m Mac....
Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.

Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 19.02.2018, 20:52

... dazu hast Du gern meine Zustimmung - danke Dir:)!

Benutzeravatar
Rosalie
Beiträge: 199
Registriert: 10.01.2018, 18:30

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Rosalie » 20.02.2018, 07:11

Hallo Lutz,
gefällt mir total gut dein Baum!
Der stamm verlauf ist genauso wie ich ihn bei meiner kleinen Fichte wünsche.
Wie bekommt man das hin?
Und wo ist der Knubbel Stelle von der du schriebst?
...ich seh mal wieder nix :roll:
LG Nadja
*les*

Das Gras wächst nicht schneller
wenn man daran zieht.

Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 20.02.2018, 08:56

Hallo Rosalie,

hast Du Bilder von Deiner Fichte? So ohne kann man schlecht was sagen... grundsätzlich natürlich mit Biegen des Stammes, wenn er noch nicht zu dick ist. Die Kiefer war wahrscheinlich mal ein Findling und der Stammverlauf vermutlich großteils natürlich vorgeben. Die Knubbel sieht man auf den Fotos wirklich kaum, aber es gibt sie an mehreren Stellen. Mit Knubbel meine ich Verdickungen durch zuviele Äste, die auf gleicher Höhe am Stamm entspringen.

LG, Lutz

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21761
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Heike_vG » 20.02.2018, 09:54

Hallo Lutz,
das ist ein guter Baum, den Du mit konsequenter Gestaltung sicherlich innerhalb weniger Jahre sehr schön machen kannst.
Dein Vorgehensplan und auch die Ideen zur zukünftigen Schale klingen vernünftig. *daumen_new* Halte uns auf dem Laufenden, ja?

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3977
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Gary » 20.02.2018, 12:05

Rosalie hat geschrieben:
20.02.2018, 07:11
Und wo ist der Knubbel Stelle von der du schriebst?
...ich seh mal wieder nix :roll:
Hallo Nadja,
Lutz meint wohl so Stellen wie die markierten.

Sylvestris_Moyogi_LutzMarx.jpg
Sylvestris_Moyogi_LutzMarx.jpg (132.02 KiB) 1451 mal betrachtet
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 20.02.2018, 12:12

Vielen Dank, Gary, das meinte ich:).

Benutzeravatar
Stefan Aichholzer
Beiträge: 131
Registriert: 18.02.2013, 21:47

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Stefan Aichholzer » 23.02.2018, 08:51

Gefählt mir auch sehr gut deine Sylvestris !

unterer Stammbereich = Tachiagari

Lg. Stefan
Nichts auf dieser Welt, das sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß

Benutzeravatar
Rosalie
Beiträge: 199
Registriert: 10.01.2018, 18:30

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Rosalie » 23.02.2018, 09:05

Danke Lutz,
Danke Garry,
jetzt seh ich sie ganz deutlich.
Lutz,
wirst du an den Stellen noch etwas machen?
Ja, meine Fichte, wir warten nur auf das Winterende, dann kommt der erste Schnitt.
Dazu werde ich dann ein neues Thema aufmachen.
LG Nadja
*les*

Das Gras wächst nicht schneller
wenn man daran zieht.

Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 23.02.2018, 11:32

Hallo Rosalie,

diese Verdickungen entstehen, wenn man bei der Entwicklung die Äste nicht konsequent selektiert und zu lange mehrere Äste auf der selben Stammhöhe wachsen (das ist übrigens bei Laubbäumen genauso). Bei dieser Kiefer werde ich an den Stellen jeweils einen Ast entfernen. Das sorgt dafür, dass nicht noch mehr Verdickung entsteht und entschärft die Knubbel optisch deutlich. Komplett rückgängig machen kann man das bei diesem Baum nicht mehr, aber es ist zum Glück auch nicht all zu schlimm...

LG, Lutz

Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 17.08.2018, 09:18

Update:
Der Baum ist nach stickstofforientierter Düngung schier explodiert, so dass ich doch schon mit dem Umbau begonnen habe. Von den untersten Ästen habe ich mich getrennt, weil sie nicht in mein Konzept gepasst haben. Einige weitere habe ich entfernt, um mehr Struktur zu bekommen und damit wieder überall Licht in den Baum kommt. Das hat er mir mit viel Wachstum und Rückknospung gedankt. Insgesamt möchte ich einen schlanken, hohen Baum mit natürlicher Ausstrahlung gestalten. Bislang habe ich hauptsächlich die Äste gedrahtet und abgesenkt, die nächsten Jahre kommt dann die Drahtung der feinen Zweige. Macht Freude, die Kiefer... Was eine neue Schale angeht, bin ich mir wieder unschlüssiger. Sie soll auf jeden Fall dunkelbraun sein, aber mit der angestrebten Form des Baumes bin ich mir mit der Schalenform wieder etwas unsicherer: Rechteckig mit abgerundeten Kanten, oval oder sogar rund? Was meint Ihr?

LG, Lutz
Dateianhänge
DSCN0878.jpg

Lutz Marx
Beiträge: 773
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Sylvestris Moyogi

Beitrag von Lutz Marx » 18.08.2018, 12:11

...noch ein paar Bilder..
Dateianhänge
DSCN0917.jpg
DSCN0913.jpg
DSCN0916.jpg
DSCN0915.jpg
DSCN0914.jpg

Antworten