Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
MatthiasAusHH
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2019, 11:58

Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von MatthiasAusHH »

Liebe Bonsai-Community,

ich besitze zwar seit acht Jahren einen Bonsai, bin allerdings ziemlich planlos was die richtige Pflege betrifft. Ich habe in eigentlich nur gelegentlich umgetopft.
Der Standort pendelt zwischen meinem Kleingarten im Sommer und meiner Wohnung im Winter. Im Winter verliert er meist recht viele Blätter, wahrscheinlich weil ich im keinen so sonnigen Platz wie im Garten bieten kann. Da ich ihn nie zurückgeschnitten habe, hat er mittlerweile recht lange blätterlose Zweige, was nicht so schön aussieht. Deswegen überlege ich, ihn mal kräftig zurückzuschneiden.
Deswegen meine Frage: Wie beschneide ich ihn richtig? Kann ich auch dickere Äste radikal zurückschneiden? Sollte ich ihn überhaupt beschneiden?
Mir geht es dabei nicht um Perfektion, für gute Hinweise wäre ich dankbar. Zur Erleichterung ein Photo.
20190103_120300.jpg
20190103_120300.jpg (118.72 KiB) 1142 mal betrachtet
Vielen Dank schonmal ;-)


chris-git@rre

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von chris-git@rre »

1.jpg
1.jpg (357.69 KiB) 1138 mal betrachtet

chris-git@rre

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von chris-git@rre »

Ich würde ihn umtopfen.
Ich benutze für Ficus TerraSai-Sol von der Bonsaischule Enger.
Das alte Substrat (Erde) komplett entfernen.
Und düngen nicht vergessen!

Tageslichtlampe könnte helfen:

Tageslicht.jpg
Tageslicht.jpg (112.56 KiB) 1138 mal betrachtet
20190103_121155.jpg
20190103_121155.jpg (268.4 KiB) 1138 mal betrachtet
Man sieht nicht viel, aber das könnte der 1. Schritt sein:

1.jpg
1.jpg (458.08 KiB) 1138 mal betrachtet

Benutzeravatar
bonsaimacher
Beiträge: 744
Registriert: 09.12.2011, 11:54
Wohnort: Hamburg

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von bonsaimacher »

Hallo,

Ich würde auch so vorgehen wie Chris, allerdings würde ich damit warten bis zum Frühjahr.
Der Ficus strotzt nicht gerade vor Energie, wie man den Fotos entnehmen kann.
Aus diesem Grund würde ich warten.

Freundliche Grüße, Daniel
Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

chris-git@rre

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von chris-git@rre »

Du kannst jetzt ruhig schneiden.
Ich würde ihm aber unter eine Tageslichtlampe stellen.
Am besten ans Fenster.

viewtopic.php?f=12&t=40019&hilit=winterbeleuchtung

Meine Bäume, damit Du siehst das ich weiß wovon ich rede:

viewtopic.php?f=9&t=39657&start=90

viewtopic.php?f=122&t=46432&start=45

Ich habe im Moment 5 Ficus Bäume und 2 Wälder in Gestaltung....
Zuletzt geändert von chris-git@rre am 03.01.2019, 15:26, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3908
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von Georg »

bonsaimacher hat geschrieben:
03.01.2019, 14:54
Hallo,
Ich würde auch so vorgehen wie Chris, allerdings würde ich damit warten bis zum Frühjahr.
Der Ficus strotzt nicht gerade vor Energie, wie man den Fotos entnehmen kann.
Aus diesem Grund würde ich warten.
Freundliche Grüße, Daniel
Dem stimme ich voll zu.
Außerdem beachten:
viewtopic.php?t=31760
viewtopic.php?f=51&t=41558
und generell:
viewforum.php?f=51

Edit sagt, daß beim Schneiden "Abfall" anfällt. Davon kannst Du wunderbar Stecklinge ziehen, die Du vorher im Wasserglas Wurzeln ziehen lässt. Geht super einfach!

Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Silberklinge
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2017, 22:55

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von Silberklinge »

Ich denke du kannst allgemein die Pflege verbessern. Für acht Jahre ist da wachstumsmäßig wenig passiert. Schneiden würde ich erst, wenn er so richtig treibt und Power hat. Denn Vitalität bekommt man vor allem durch viel Blattwerk, Licht und gute Bedingungen. Ich sehe es nicht genau, aber es sieht mir aus als würde das Subtrat in dem er steht viel zu viel Wasser halten. Ich würde versuchen beim nächsten Umtopfen mehr mineralische/anorganische Bestandteile beizumischen (Blähton, Lavagranulat, Perlite, Körnung ca. 2-6 mm) um die Durchlässigkeit von Wasser und Sauerstoff zu erhöhen.

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2666
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von Bonsai-Abbing »

Mache es so, wie Chris sagt. Schnitt, luftiges Substrat und ein geeigneterer Standort werden ihr übriges tun und den Baum ordentlich austreiben lassen.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

MatthiasAusHH
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2019, 11:58

Re: Fachkundiger Rat zur Beschneidung erbeten

Beitrag von MatthiasAusHH »

Liebe Community,

entschuldigt die späte Reaktion - vielen Dank für eure nützlichen Hinweise. Da stimmen anscheinend die Basics nicht.
Noch ein, zwei Nachfragen die sich für mich aus euren Anmerkungen stellen:
- Das Wurzelwerk des Baums ist in den letzten Jahren immer weiter angewachsen, mittlerweile ist er in einer recht großen und tiefen Schale. Wenn ich mir die Bilder von euren Bäumen anschaue, scheinen die Wurzeln eher flach gehalten zu werden (von der Form der Schale her). Sollte ich das Wurzelwerk kappen bzw. nicht weiter wachsen lassen? Und bietet sich eine flache Schale eher an als eine tiefe?
- Die Bonsaierde die empfohlen wurde hat ja eine sehr viel luftigere Konsistenz als die Billo-Blumenerde die ich verwende. Verstehe ich das richtig, dass die Feuchtigkeit nicht zu stark in der Erde sein darf. Die Erde ist bei meinem Baum auch noch lange nach dem Gießen spürbar feucht. (Bei der Gelegenheit: wie oft gieße ich so einen Ficus eigentlich?).

Vielen Dank und beste Grüße,

Matthias

P.S.: Ich bin sehr beeindruckt von den Bäumen die hier im Forum so präsentiert werden - ein sehr schönes Hobby!

Antworten