Eberesche als Schalenkind

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1144
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Amadeus » 02.08.2016, 19:44

Chapeau - a schiens Vugelbeerbaaml.
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22338
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Heike_vG » 03.08.2016, 07:56

Eine Eberesche in dieser Qualität ist wirklich eine Seltenheit! Herrlich mit den orangen Früchten.
LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Peter L
Beiträge: 1089
Registriert: 27.09.2006, 14:06
Wohnort: Norddeutschland

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Peter L » 03.08.2016, 09:17

Die Eberesche sieht man nicht so häufig als Bonsai, daher ist es immer wieder schön diesen Baum auch des Öfteren in natura bewundern zu dürfen. Sehr schön mit Früchten, die die Vögel bestimmt auch bald genießen werden. *daumen_new*

Danke fürs zeigen schöne Doku
LG Peter

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 25.04.2018, 17:33

Eine Blüte schenkt sie mir auch dieses Jahr.
Ein wirklich schwieriger Partner.

P1050598-1.jpg
P1050599-1.jpg
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 806
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von hwolf » 25.04.2018, 18:57

Vielleicht ist diese Gestaltung nicht die am stärksten arttypische aber ein starker Baum ist sie geworden. Ich bin von der Struktur und dem Stärkespiel zwischen Stamm, unteren Ästen und der Kronensilhouette richtig besessen. Das ist das, was ich mit Benchmark meine.
Tiefe Ehrrerbietungsposen avec Regardierung, lieber Norbert.
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22338
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Heike_vG » 25.04.2018, 20:02

Über diesen besonderen Baum freue ich mich auch immer wieder!
Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2814
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Barbara » 25.04.2018, 20:12

Ich habe mir diese Entwicklungsgeschichte gleich nochmal ganz von vorne einverleibt.
Sie ist wirklich sehr interessant und lehrreich. Da hast Du wahrlich ganze Arbeit geleistet, lieber Norbert. *daumen_new*
Ich mag diese Baumart wahnsinnig gerne, mit ihren filigranen gefiederten Blättern. Schade, dass die Eberesche so mühsam ist....

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3346
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von bock » 25.04.2018, 20:34

Barbara hat geschrieben:
25.04.2018, 20:12
Ich habe mir diese Entwicklungsgeschichte gleich nochmal ganz von vorne einverleibt.
Sie ist wirklich sehr interessant und lehrreich. Da hast Du wahrlich ganze Arbeit geleistet, lieber Norbert. *daumen_new*
Ich mag diese Baumart wahnsinnig gerne, mit ihren filigranen gefiederten Blättern. Schade, dass die Eberesche so mühsam ist....

Liebe Grüße,
Barbara
dem schließe ich mich an! Und Respekt vor deinem langen Atem - bei mir versucht auch ein Sämling, meine Pflege zu überleben... Für die Gestaltung habe ich ja nun eine wunderbare Vorlage!
Danke sehr!
Ich bin eigentlich erst heute auf diese Geschichte gestossen und hoffe sie intensiv weiterverfolgen zu können.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4516
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von migo » 25.04.2018, 21:36

Hallo Norbert,

da hast Du über all die Jahre eine wirklich starke Arbeit geleistet. *respekt* Dieser Baum ist einzigartig!

Zufälligerweise bin ich seit Kurzem auch im Besitz einer Eberesche (ist eine Geschichte für sich :roll: ), das sind aber nur ein paar Pinne aus einem dickeren Wurzelknubbel. Wird vielleicht mal was in Richtung Mehrfachstamm oder Floß - da ich ja jetzt weiß, wie ich vorgehen muss. 8)
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 25.03.2019, 11:00

Kurzes Update.
Schalenwechsel war dringend notwendig, also ab in die nächste Übergangsschale.
Ab jetzt wird in Ruhe nach einer finalen Schale für die nächsten 10 Jahre gesucht.

Das Teil muss man einfach so nehmen wie es ist. Wer den Klassiker sucht, ist bei der Eberesche verkehrt.
Wer's eilig hat sowieso.

Nebari ist aktuell noch etwas verdeckt, wird sich im Laufe der Saison noch ändern.
20190324_121848.jpg
20190324_121848.jpg (205.98 KiB) 437 mal betrachtet
20190324_121906.jpg
20190324_121906.jpg (277.64 KiB) 437 mal betrachtet
20190324_124747.jpg
20190324_124747.jpg (265.45 KiB) 437 mal betrachtet
20190324_191824-1.jpg
20190324_191824-1.jpg (314.78 KiB) 437 mal betrachtet
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1144
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Amadeus » 25.03.2019, 11:28

Ein Träumchen. *daumen_new*
Wenn die mal von der See ins Gebirge möchte, ich hätte da ein Plätzchen frei. :-D
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 806
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von hwolf » 25.03.2019, 11:57

Nach wie vor einer meiner Lieblinge! Die Schale ist als eine übergehende gut markiert und wird entsprechend übergangen, denn meins ist das nicht. Aber das Nebari - besser gehts nicht! Danke für den Blick unter die Haube ;)

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 875
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von hopplamoebel » 25.03.2019, 11:58

Moin Norbert,

sehr schönes Nebari hast Du da entwickelt - und der Baum ist auch Klasse!

Auf mich wirkt es, als könnte der starke Kronenast auf der rechten Seite ganz weg - was meinst Du?

LG,
der woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6186
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 25.03.2019, 13:08

Marco,
wenn ich bei diesem Baum immer das aktuell Offensichtliche gemacht hätte, wäre ich nicht weit gekommen.
In der dritten Dimension kann ich den Ast nicht ersetzen und einfach nur diesen Ast ein Stück einkürzen funktioniert nicht. Dann bekäme ich mit Glück nur eine Knospe, wahrscheinlicher wäre aber ein komplettes absterben.
Sieht beim Rundumblick auch nicht immer so schlimm aus.
20190325_125144.jpg
20190325_125144.jpg (195.78 KiB) 387 mal betrachtet
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4516
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von migo » 25.03.2019, 22:55

Hallo Norbert,

kann mich momentan kaum vom Anblick dieses Nebaris losreißen, das ist wirklich sehr beeindruckend geworden - wie auch der ganze Baum sowieso. *daumen_new*
Da soll noch mal einer sagen, eine vernünftige Entwicklung und Gestaltung nur in der Schale würde nicht funktionieren. 8)

Bin gespannt, was der dieses Jahr an Blüten bringt.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Antworten