Erstgestaltung einer Lärche.

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 64
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von Hans Dieter Schäfer » 16.03.2019, 20:02

Hallo Rainer!
Danke für dein Kompliment ich werde über die Entwicklung von zeit zu zeit
wieder von mir hören lassen.
Die Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.


Gruss
Hans Dieter


Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 64
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von Hans Dieter Schäfer » 31.03.2019, 17:30

Hallo Reiner!
Die Lärche hat beim Gestalten mit Draht nich einen
Zweig oder Ast verloren.
Dateianhänge
IMG_0453.jpg
IMG_0453.jpg (459.91 KiB) 1233 mal betrachtet
IMG_0454.jpg
IMG_0454.jpg (346 KiB) 1233 mal betrachtet
IMG_0455.jpg
IMG_0455.jpg (474.3 KiB) 1233 mal betrachtet
Die Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.


Gruss
Hans Dieter

Benutzeravatar
oberbiffe
Beiträge: 46
Registriert: 29.09.2015, 13:56
Wohnort: Nittendorf

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von oberbiffe » 02.04.2019, 13:53

Hallo Hans-Dieter,

eine wirklich großartiger Baum!
Deine Gestaltung bisher finde ich wirklich klasse.

Evtl könnte man die Schwäche des Zweitstmmes mit einem geeigneten Stein kaschieren?
Mir kam ein geeigneter Stein in den Sinn, der den Anschein erweckt, der Zweitstamm würde darunter hervor wachsen.
Dateianhänge
laerche mit stein.PNG
laerche mit stein.PNG (1.93 MiB) 1134 mal betrachtet
Gruß

Bernhard

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 565
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von nemsi » 02.04.2019, 16:26

Hallo Hans Dieter,

gratuliere zu dem Baum, gefällt mir sehr. Lärchen im Austrieb mit Blüten sehen einfach nur schön aus. Das Einzige, was ich anzumerken hätte: Die gefräste Spitze gefällt mir nicht wirklich. Ich würde hier noch versuchen, sofern es noch geht, einige Fasern zu ziehen oder abflammen und bürsten und das öfter wiederholen um die Frässpuren zu beseitigen. Ich selber pinsle auch kein Jinmittel auf das Totholz bevor es nicht gut verwittert ist und Risse zeigt. Jinmittel dient bei mir nur zum Konservieren von "fertigem" Totholz. Lärchen haben ein sehr haltbares Holz (Dachschindeln und Hausverschallung) das mit Jinmittel bestrichen nicht oder kaum altert.

Grüße
Robert
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
HaJo
Beiträge: 123
Registriert: 17.10.2006, 19:05
Wohnort: Unkel am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von HaJo » 04.04.2019, 10:36

Hallo Hans-Dieter,

der Baum hat sich super entwickelt. Gefällt mir sehr gut.
Weiterhin viel Spass damit und weiter berichten.

Gruß
HaJo
Einfach einmal vorbeischauen .........
http://bonsai-treff-unkel.com

Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 64
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von Hans Dieter Schäfer » 06.04.2019, 09:45

Hallo Bernhard !
Das mit dem Stein hätte ich schon gemacht aber die Lärche wird im Frühjahr
2020 eine neue Schale bekommen dann werde ich noch kleine Korrekturen an der
Lärche vornehmen unter anderen das mit dem Stein.

Hallo Robert !
Das Totholz wird noch mit der Brenner Methode und Bürste bearbeitet.
Ich wollte die Lärche erst mal in ruhe lassen aber das gestalten mit Draht hat sie
ja gut überstanden.
Ich bevorzuge auch die Brenner Methode so wie du es machst.
Danke für eure Ratschläge.
Dateianhänge
IMG_0458.jpg
IMG_0458.jpg (527.46 KiB) 1002 mal betrachtet
Die Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.


Gruss
Hans Dieter

Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 64
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von Hans Dieter Schäfer » 01.05.2019, 09:40

IMG_0462.jpg
IMG_0462.jpg (435.1 KiB) 900 mal betrachtet
Die Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.


Gruss
Hans Dieter

Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 64
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von Hans Dieter Schäfer » 17.05.2019, 09:35

Hier die Samenstände im fast Reifen zustand.
Dateianhänge
IMG_0471.jpg
IMG_0471.jpg (509.19 KiB) 754 mal betrachtet
IMG_0472.jpg
IMG_0472.jpg (448.62 KiB) 754 mal betrachtet
IMG_0473.jpg
IMG_0473.jpg (492.85 KiB) 754 mal betrachtet
IMG_0474.jpg
IMG_0474.jpg (446.3 KiB) 754 mal betrachtet
Die Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.


Gruss
Hans Dieter

Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 64
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von Hans Dieter Schäfer » 12.12.2019, 11:12

Hallo hier bin ich wieder.
Es geht weiter mit der gold Lärche.
Habe den Baum im Sommer reichlich mit Dünger versorgt.
Er hat reichlich Opfer Triebe gebildet und kann in Januar einer Nachgestaltung
unterzogen werden.
Sein kleinen Bruder werde ich auch noch einer Gestaltung unterziehen so wie das
Totholz noch verbessern.
Hier noch Bilder von der Lärche.
IMG_0639.jpg
IMG_0639.jpg (197.86 KiB) 420 mal betrachtet
IMG_0640.jpg
IMG_0640.jpg (90.08 KiB) 420 mal betrachtet
IMG_0641.jpg
IMG_0641.jpg (164.21 KiB) 420 mal betrachtet
IMG_0642.jpg
IMG_0642.jpg (199.71 KiB) 420 mal betrachtet
Die Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.


Gruss
Hans Dieter

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9792
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von achim73 » 12.12.2019, 17:37

echt ein schöner baum. bitte zeig uns doch noch die ergebnisse der nachgestaltung, dann hat man einen vorher-nachher-effekt :)
eine frage noch: du hast die bäume ja direkt "auf dem dach" stehen. wie vertragen die - speziell die lärche - die starke aufheizung im sommer ? ich habe nämlich das problem auf meinem südbalkon, weswegen ich mich an eione lärche nicht mehr so richtig ran traue, weil ich vor 2 jahren eine verloren habe.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Hans Dieter Schäfer
Freundeskreis
Beiträge: 64
Registriert: 15.01.2017, 14:44
Wohnort: 59379 Selm
Kontaktdaten:

Re: Erstgestaltung einer Lärche.

Beitrag von Hans Dieter Schäfer » 12.12.2019, 19:16

Hallo Achim !
Die Lärche ist eigentlich ein sehr robuster Baum.
Mein Baum hat im Sommer ungefähr 6 Stunden pralle Sonne das macht
der Lärche nicht das geringste.
Wo du nur drauf achten mußt das der Baum keine Staunässe in der Schale hat
Substrat gut Wasserdurchlässig.
Im Sommer den Baum jeden Tag ..am Abend... solange Wasser geben bis das Wasser
unten wieder rausläuft.
Dann hast du immer die Gewissheit das der baum genügend Wasser bekommt.
Wenn Wasser nicht mehr unten rausläuft ( Staunässe Gefahr ) Löcher in der Schale sind
verstopft.
Die Natur ist unser grandioser Lehrmeister – und wir
ihre miserablen Schüler.


Gruss
Hans Dieter

Antworten