Kleine japanische Winterbeere

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von bock » 08.04.2019, 07:05

Moin Sanne,

ich würde es wahrscheinlich tun, bin aber weder mit Shohin noch mit Ilex wirklich erfahren.
Nimm doch erstmal den Sicherungsdraht unter der Schale raus und schau dir den Ballen an. Wenn die Wurzeln noch nicht am Topf entlang im Kreis wachsen kann sie wohl noch im Trainingstopf bleiben.
;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Sanne
Beiträge: 5595
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 17.04.2019, 17:26

Vor genau einer Woche wurde die Koshobai von Reiner fachmännisch mit Wurzelschnitt umgetopft. Der Ballen war gut durchwurzelt und die Wurzeln sahen sehr gesund aus.

Heute kam die bestellte handbemalte, porzellanartige Schale von Seifu endlich hier an und ich habe das Bäumchen nur umgesetzt.

Wie findet Ihr die Kombi?

Grüße, Sanne

P.S.: Die Ilex serrata-Dame habe ich heute umgetopft. Die Wurzeln sahen nicht so gut aus im Vergleich. Sie treibt leider immer noch kein bißchen aus, während die männliche Jungpflanze schon fast voll im Laub steht.
Dateianhänge
Koshobai_neue Schale.jpg
Koshobai_neue Schale.jpg (193.55 KiB) 787 mal betrachtet
Baum und Schale_Rückseite.jpg
Baum und Schale_Rückseite.jpg (200.59 KiB) 787 mal betrachtet

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 673
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von baeumchen » 18.04.2019, 09:48

Sanne hat geschrieben:
17.04.2019, 17:26

P.S.: Die Ilex serrata-Dame habe ich heute umgetopft. Die Wurzeln sahen nicht so gut aus im Vergleich. Sie treibt leider immer noch kein bißchen aus, während die männliche Jungpflanze schon fast voll im Laub steht.
ist halt ein mädchen und schüchtern ... :-D
die ostersonne wird sie schon heraus locken

ist eine sehr schöne kombi, das ergibt bei mir im kopf sofort einen film
die leichte luftige schale mit dem kräftigen baum drin ...
blaues dekor im kontrast zu glänzend grünem laub und später der rote fruchtbehang
und die drachen bekommen zum spielen die roten beeren-bälle ......
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Sanne
Beiträge: 5595
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 18.04.2019, 14:52

baeumchen hat geschrieben:
18.04.2019, 09:48
ist eine sehr schöne kombi, das ergibt bei mir im kopf sofort einen film
die leichte luftige schale mit dem kräftigen baum drin ...
blaues dekor im kontrast zu glänzend grünem laub und später der rote fruchtbehang
und die drachen bekommen zum spielen die roten beeren-bälle ......
Hallo Frank,

vielen Dank für Deine fantasievollen Gedanken. :-D Freut mich, dass Dir die Kombi gefällt.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 673
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von baeumchen » 18.04.2019, 14:58

*daumen_new*

du weißt ja, das kind im manne ....

und zu was haben wir unsere phantasie?
doch um uns schöne dinge vor zu stellen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2124
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Bonsai-Fips » 20.04.2019, 20:30

Hallo Sanne
Da ging mir Dein neuer Bewohner beinahe durch die Lappen... sehr schön, das Schälchen passt toll *daumen_new* . Holgers Tipps könnte ich nur unterstreichen.
Übrigens, mein Koshobai macht noch keinen Wank..
Liebe Grüsse, Fips

Sanne
Beiträge: 5595
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 21.04.2019, 11:33

Hallo Fips,

vielen Dank. Freut mich sehr, dass Dir der neue Bewohner und das Schälchen gefallen. :-D
Bonsai-Fips hat geschrieben:
20.04.2019, 20:30
...Übrigens, mein Koshobai macht noch keinen Wank.
Dann kann ich ja noch hoffen, dass meine Ilex-Dame doch noch austreiben wird.

LG, Sanne

Sanne
Beiträge: 5595
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 16.06.2019, 17:07

Hier mal ein Update meiner Ilex-Familie.
Die Ilex-Dame hat sehr spät ausgetrieben, erst ca. Mitte/Ende Mai und sieht immer noch sehr spärlich aus. Dagegen ist die männliche Jungpflanze sehr gut gewachsen und hat zahlreiche Blüten angesetzt.

Auch die Koshobai hat Blüten, jedoch sind diese so winzig klein, dass man sie mit dem bloßen Auge fast nicht sehen kann. Bei dieser Porzellanschale hält sich die Feuchtigkeit sehr lange, obwohl ich sie nach dem Gießen schräg hinstelle, damit das Wasser schneller ablaufen kann.

Grüße, Sanne

P.S.: Ich hoffe für den lieben Fips, dass er einen Ersatz für seine Koshobai findet.
Dateianhänge
Ilex-Dame.jpg
Ilex-Dame.jpg (127.52 KiB) 522 mal betrachtet
Koshobai am 16.06.2019.jpg
Koshobai am 16.06.2019.jpg (140.37 KiB) 522 mal betrachtet
männliche Jungpflanze.jpg
männliche Jungpflanze.jpg (137.99 KiB) 522 mal betrachtet
männliche Blüten und -Knospen.jpg
männliche Blüten und -Knospen.jpg (159.97 KiB) 522 mal betrachtet
Blüten_Koshobai.jpg
Blüten_Koshobai.jpg (144.86 KiB) 522 mal betrachtet

ManuelaR
Beiträge: 85
Registriert: 06.03.2017, 19:53
Wohnort: Schweiz

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von ManuelaR » 25.06.2019, 14:28

Hallo Sanne
Hoffentlich hat sich deine Ilex-Dame erholt
und es funktioniert mit der Bestäubung deiner schönen Koshobai *daumen_new*
Ich habe auch eine Ilex-Dame und ein junges "Männchen",
leider blüht bis jetzt nur die Dame.
Viele Grüsse
Manuela

Sanne
Beiträge: 5595
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 25.06.2019, 16:05

Hallo Manuela,

freu mich, dass Dir die Koshobai gefällt. :-D

Gestern war mein Bonsailehrer und -Gestalter zu Besuch und meinte, dass der untere rechte Ast sowie die Rückseite der Krone bei der Ilex-Dame schon abgestorben sind.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine männliche Jungpflanze noch zu Potte kommt und auch bald blühen wird.

Viele Grüße, Sanne

ManuelaR
Beiträge: 85
Registriert: 06.03.2017, 19:53
Wohnort: Schweiz

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von ManuelaR » 26.06.2019, 08:29

Hallo Sanne

Danke fürs Daumendrücken.
Hoffentlich macht deine Ilex-Dame auch an der richtigen Stelle wieder neue Äste.

Grüsse
Manuela

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3246
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Odoridori » 06.08.2019, 14:03

Sanne
Bei dieser Porzellanschale hält sich die Feuchtigkeit sehr lange, obwohl ich sie nach dem Gießen schräg hinstelle, damit das Wasser schneller ablaufen kann.
Grüße, Sanne
Hallo Sanne
hat sich das mit dem Feuchtigkeitshaushalt bei deiner kleinen Koshobai geregelt?

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 5595
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 10.08.2019, 13:05

Hallo Holger,

danke für die Nachfrage. Weiterhin hält sich das Wasser leider länger in dieser Schale bis das Substrat abgetrocknet ist.

Da Du ja viele Shohin-Schalen in Deiner Sammlung hast, würden mich Deine Erfahrungen interessieren. Ansonsten möchte ich hier keine weitere Diskussion darüber führen.

Viele Grüße, Sanne

P.S.: Die Koshobai hat seit einigen Tagen schon winzige stecknadelkopfgroße Beeren.

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3246
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Odoridori » 12.08.2019, 12:43

Hallo Sanne,

ich freue mich das deine kleine Koshobai Beeren angesetzt hat *daumen_new*

Grundsätzlich kann man das leider nicht verallgemeinern mit dem Wasserbedarf der
einzelnen Shohin und Mame. Es kommt auf so viele Faktoren an, Erde, Standort, Baumart und
auch das Gießverhalten. Das eine Schale die innenglasiert ist natürlich noch etwas länger die
Feuchtigkeit hält ist eigentlich selbstverständlich.

So lange deine Koshobai wächst und keine Anzeichen hat das irgendetwas nicht stimmt
dann ist alles gut. Ilex im allgemeinen mögen es lieber feuchter wie zu trocken.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 5595
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Kleine japanische Winterbeere

Beitrag von Sanne » 12.08.2019, 19:29

Hallo Holger,

vielen Dank für Deine informative Antwort. :-D

Grüße, Sanne

Antworten