Bonsai Carmona

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
jonnymahonny
Beiträge: 13
Registriert: 15.04.2019, 14:27

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von jonnymahonny » 19.04.2019, 16:16

Das Problem ist wahrscheinlich, dass ich ihn in den letzten Tagen öfters in der prallen Sonne habe stehen lassen, obwohl, wie ich jetzt erst in der Pflegeanweisung gelesen habe, er keine heiße Mittagssonne verträgt, mist. Naja so schlimm ist es noch nicht, es sind vielleicht 4-5 Blätter erst gelb. Ich hab ihn jetzt mal im Bad gegossen, also eine halbe Minute ins Wasser getaucht und dann abtropfen lassen. Jetzt steht er in meinem (hellen) Schlafzimmer, neben dem Schrank. Vielleicht braucht er erstmal Ruhe. Gestern habe ihn ja auch gedünngt, das hat ihn wahrscheinlich noch zusätzlich belastet.

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 726
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von baeumchen » 23.04.2019, 11:41

ruhig weiter atmen, den baum luftig und nicht zu heiß, trotzdem möglichst sehr hell stellen - das wird

und im zentrum hd bist du natürlich gut aufgehoben sowohl was fachwissen, als auch was die auswahl betrifft...
es gib übrigens "in der ecke" noch einige andere anbieter von kursen, manchmal lohnt sich auch eine weitere anfahrt,
wenns um spezielle themen geht
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

jonnymahonny
Beiträge: 13
Registriert: 15.04.2019, 14:27

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von jonnymahonny » 28.04.2019, 18:30

Hallo, danke für die Antwort :) Der Baum hat sich erholt. Haben sich keine gelben Blätter mehr gebildet. Es sind zwar einige Blüten kaputt gegangen, aber auch ein paar gewachsen. Ich gieße ihn jetzt immer alle 2-3 Tage in einem Wasserbad und stelle ihn weg von der heißen Sonne, besprühe die Krone auch täglich mit Wasser, weil er ja eine hohe Luftfeuchtigkeit braucht. Am anfang habe ich ihn ja immer direkt in die Sonne gestellt :roll: Tagsüber stelle ich ihn in die Nähe vom Fenster wo er von direkten Sonne geschützt ist, und Abends dann (leider sehr zugig an den Fenstern in meiner Wohnung) auf meinen Nachttisch.
In drei Wochen habe ich den Bonsai-Workshop in HD und will dort den Baum umtopfen, bin aber nicht sicher ob es noch gut ist so lange mit dem Umtopfen zu warten.
Ich hab ein Foto von den Wurzeln gemacht, meint ihr das ist für die nächsten drei Wochen noch ok, oder sollte ich jetzt schon umtopfen? Ich glaube er muss auch mal geschnitten werden, er sieht ziemlich zerzaust aus in der Baumkrone.
Dateianhänge
IMG_20190428_182010729.jpg
IMG_20190428_182010729.jpg (118.7 KiB) 500 mal betrachtet

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 726
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von baeumchen » 29.04.2019, 10:08

der wurzelballen ist eigentlich "noch ok", muss also nicht in der nächsten halben stunde neu getopft werden,
such dir doch genau zu dem thema erster schnitt/umtopfen mal ein seminar raus, dann lernst du das gleich am objekt ...
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

jonnymahonny
Beiträge: 13
Registriert: 15.04.2019, 14:27

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von jonnymahonny » 30.04.2019, 22:13

Ja klar, ich werde sowieso hier nie wieder schreiben :) Ich gehe ja dann in den Workshop in Heidelberg, dann brauche ich mir diese unterschwellige Arroganz hier nicht mehr gefallen zu lassen mit dem ständigen Verweis, dass ich mir ja wo anders Informatonen holen soll (obwohl ich mich noch nie in meinem Leben mit dem Thema beschäftigt habe), aber typisch deutsches Spießbürgertum halt :) Ich will auch nicht, dass jemandem ein Zacken aus seiner Krone abbricht, weil er zwei Sätze zu meinem Bonsai schreiben muss.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3473
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von bock » 01.05.2019, 04:32

:roll:


*nee*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 07.01.2004, 19:30
Wohnort: Essen

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von Holger » 01.05.2019, 10:17

Wer nicht will der hat schon, wir zwingen niemanden dazu, dieses Forum ertragen zu müssen, ich befürchte nur, dass du woanders mit dieser Einstellung auch nicht weiter kommst...

Gruß
Holger
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher
(Albert Einstein)

Phil.B.
Beiträge: 15
Registriert: 17.12.2018, 22:06

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von Phil.B. » 01.05.2019, 16:29

Hallo Johny,
Dass du bei den Antworten eine unterschwellige Arroganz wahrgenommen hast ist schade und ich denke unbegründet. Ich bin selbst
Anfänger und als solcher kann man eigentlich nur dankbar sein, dass Leute mit mehr Erfahrung ihr Wissen hier weitergeben und dabei auch Zeit investieren.
Der Rat, einen Kurs zu besuchen, ist der besteden du bekommen kannst. Die Pflege von Bäumen in Schalen ist eben erstmal ein Handwerk das man in der Praxis lernt.

Ich habe auch mal einen Fukientee geschenkt bekommen. Ist mir aber eingegangen und ich halte seitdem auch keine "Zimmerbonsai" mehr. Falls Du einen Balkon oder Garten zur Verfügung hast würde ich Dir Empfehlen dir 2-3 Einheimische Arten zu besorgen.

Viel Spaß noch bei deinem neuen Hobby.

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 726
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von baeumchen » 02.05.2019, 10:14

oh je, das ist jetzt schade und völlig unnötig,

der rat von mir, dir eine arbeitsgruppe zu suchen, basiert auf eigenen erfahrungen ....
das netz ist als start nicht schlecht und hier im forum werden viele wertvolle ratschläge ausgetauscht,
aber grade als anfänger - und als solchen betrachte ich mich selbst auch immer noch -
ist die arbeit am objekt mit fachkundiger anleitung live in 3D durch nichts zu ersetzen.

tut mir leid, wenn das misverständlich war
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

jonnymahonny
Beiträge: 13
Registriert: 15.04.2019, 14:27

Re: Bonsai Carmona

Beitrag von jonnymahonny » 17.07.2019, 17:17

Hallo.
Ich wollte euch nur mal ein paar Bilder von meinem Fukientee präsentieren. Ihm geht es sehr gut *daumen_new* Der Bonsaikurs war leider nur teuer, und nicht wirklich hilfreich. Es wurde nicht einmal erklärt wie Bäume überhaupt biologisch funktionieren. Naja.
Das einzige, dass mich bei meinem Bonsai wundert ist, dass er anscheinend ganz ohne Dünger auskommt, weil seit dem ich ihn bekommen habe, habe ich ihn nur zwei mal gedüngt. Was aber doch etwas stört ist, dass zwar immer grüne Blätter nachwachsen, aber die Blüten, bis auf ein paar, immer verwelken :( Was ihm aber nicht viel auszumachen scheint, ich entferne sie dann einfach immer.
Zum Glück merk man es immer sehr schnell, wenn etwas nicht stimmt, weil er dann sofort gelbe Blätter bekommt. Geschnitten habe ich ihn auch schon, ich will ihn ab jetzt immer so schneiden, dass seine Baumkrone immer dichter wird, sieht ganz gut aus finde ich und sehr "tropisch".
Hat jemand Tipps wegen den Blüten? Kommt das wegen dem fehlenden Dünger?
Dateianhänge
IMG_20190711_183229329_HDR.jpg
IMG_20190711_183229329_HDR.jpg (200.25 KiB) 234 mal betrachtet
IMG_20190711_183207275.jpg
IMG_20190711_183207275.jpg (136.37 KiB) 234 mal betrachtet

Antworten