Stachelbeer-Floss

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 869
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Stachelbeer-Floss

Beitrag von Hanno » 08.05.2019, 21:03

Vor Jahren als "getretenes Wesen" gefunden -
.
2013-09-Stachelbeere-Floss.jpg
2013-09-Stachelbeere-Floss.jpg (237.66 KiB) 948 mal betrachtet
.
- und das ist draus geworden . . .
.
2019-04-30-Stachelbeere-Floss.JPG
2019-04-30-Stachelbeere-Floss.JPG (260.26 KiB) 948 mal betrachtet

olli.w.
Beiträge: 2172
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von olli.w. » 08.05.2019, 21:21

Watt goldig 😍.
Gefällt mir richtig gut.
Gruß Oli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2679
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von mydear » 08.05.2019, 22:41

Hallo Hanno,


schöne Wurzelausläufer, wirkt sehr natürlich *daumen_new*

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 666
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von baeumchen » 09.05.2019, 10:07

ein echter knuffel!
da hat sich die rettung auf jeden fall gelohnt

nur leider schnell abgeerntet, wenns dann mal so weit ist
und nichts geht über stachelbeermarmelade ... außer vllt stachelbeer/schwarze jonannisbeermarmelade
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2761
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von Petra K. » 09.05.2019, 10:23

Gefällt mir auch sehr gut, weil er auch so schön natürlich über den Stein wächst.
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 869
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von Hanno » 09.05.2019, 10:55

Danke für Euer Lob - der kleine Stachelbär freut sich *bouncer*

@Baeumchen: das mit den Früchten werde ich wohl vergessen können,
da der regelmässig notwendige Schnitt auch die Blütenansätze entfernt.
Es sei denn, ich lass mal ein paar stehen und nehm in Kauf, dass die Krone dort ausufert.

Bleibt für mich nur noch die Auswahl der "endgültigen" Platzierung:
Entweder auf ein ganz flaches Tablett , oder auf eine dünne Steinplatte.
Wobei Stein auf Platte wohl nicht so "schön" ist . . . ?
(Ist ein Kandidat für Heisterberg 2020)

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4187
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von Gary » 09.05.2019, 11:25

Hanno, Deine Stachelbeere ist nicht nur selten sondern weiß auch zu gefallen. *daumen_new*
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9616
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von achim73 » 09.05.2019, 12:17

sehr schön,echte rarität. *daumen_new*
bei der wahl der schale/platte musst du ja auch schauen, was mit den wurzeln geht. der jetzige container hat ja noch eine gewisse höhe. bin schon sehr gespannt, wie es dann am ende aussieht, bitte wieder zeigen ! :-D
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 666
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von baeumchen » 09.05.2019, 12:44

mach dir wegen der marmelade mal keine sorgen
vllt kann ich aus unserer (standard-garten-hochstamm) produktion mal ein gläschen abzweigen,
damit auch du was aufs butterbrot hast und deinen stachelbär optimal in form halten kannst
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4509
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von migo » 09.05.2019, 17:26

Gefällt mir sehr! *daumen_new*

Mein erster Gedanke war, dass die sich jetzt mal ne schöne Steinplatte verdient hat. :wink:
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11373
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von Martin_S » 10.05.2019, 11:33

Au ja!
Das Teil hat was *daumen_new*
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 869
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von Hanno » 16.05.2019, 10:35

Martin_S hat geschrieben:Das Teil hat was
Hmm, ja, aber was ist das?
Was Schlimmes oder Verlegenheit? :oops:
.
2019-05-16-Stachelbeere-Floss.JPG
2019-05-16-Stachelbeere-Floss.JPG (222.71 KiB) 506 mal betrachtet

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3190
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von bock » 16.05.2019, 11:04

Moin Hanno,

da würde ich mir keine Sorgen machen.
Stachelbeeren sind Sträucher, die gut mit halbschattigen Lagen zurecht kommen. Ist die Lichtintensität höher, überlagern viele Pflanzen ihr Chlorophyll mit Phylloxanthinen, Carotinoide, die empfindliche Zellstrukturen vor zu viel UV-Strahlung schützen. Normalerweise sehen wir diese Farbstoffe erst im Herbst, wenn sich das Chlorophyll zurückzieht. Ich beobachte ähnliche Farbspiele derzeit bei einer Feldulme und bei ein paar Apfelsämlingen. Wenn die Zimmerpflanzen rauskommen, sieht man bald auch rote Ränder an den Blättern von Crassula und Schlumbergera.
Schönes Bäumchen, ich würde auch zu einer Steinplatte tendieren.
*up*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Manfred Jochum
Beiträge: 1023
Registriert: 07.01.2004, 21:28
Wohnort: Saarlänner

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von Manfred Jochum » 16.05.2019, 14:29

hallo Hanno,

wenn du dich dran erinnern kannst .... ich habe auch so einen kleinen Wildling einer Stachelbeere.
Meine blüht jedes Jahr wie verrückt.... und hat doch keine Früchte .....
Ich glaub die brauchen Männlein und Weiblein um Früchte zu bilden .... bin mir aber nicht sicher.
Ist mir auch egal... sind auch so recht hübsch anzusehen.... und die Blätter sind schön passend zur Shohin-Größe.

Hat sich gut entwickelt dein Kleiner ...

Gruß Majo
der wirklich wichtigste Teil einer Arbeit, ist damit anzufangen.

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 869
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Stachelbeer-Floss

Beitrag von Hanno » 16.05.2019, 20:56

Manfred Jochum hat geschrieben:wenn du dich dran erinnern kannst ....
Nicht nur das, Manfred, sondern ich hatte auch ein Bild davon aus dem alten BCD-Forum bei mir gespeichert, um es meinen kleinen Stachelbären als "Vorbild" zu zeigen. *daumen_new*
Hast Du mal ein aktuelles Bild von ihr?
Übrigens sind Stachelbeeren zwittrig - da gibts keine Männlein und Weiblein. :oops:
.
majo-mini-stachelbeere-2011-04.JPG
majo-mini-stachelbeere-2011-04.JPG (91.46 KiB) 401 mal betrachtet

Antworten