Erster Bonsai, aber was gehört dazu?

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Dyze
Beiträge: 2
Registriert: 18.05.2019, 22:21

Erster Bonsai, aber was gehört dazu?

Beitrag von Dyze » 18.05.2019, 22:58

Guten Abend! :-)

Da dies mein erster Post ist, stelle ich mich erst einmal vor. Cedric ist mein Name, komme aus dem wunderschönen Saarland und bin seit nunmehr zwei Wochen total auf dem Bonsai Trip. Keine Ahnung wie das passieren konnte, aber ändern möcht ichs nun nicht mehr. Die kleinen Bäumchen faszinieren mich einfach.

Nun zu meiner Problematik. Bevor ich mir einen Bonsai zulege, wollte ich zuerst einmal Wissen ansammeln und habe mich im Bonsai Fachforum und dem Buch Bonsai Technik 1 ein wenig schlau gemacht. Den Erstkauf, der eigentlich noch dieses Wochenende erfolgen soll, wird sich auf die im Forum empfohlenen Bäume Hainbuche, Ulme, Linde, Feldahorn, Pfaffenhut beschränken. Als ich nun in der Bonsaischule Enger nach einem passenden Baum gesucht habe, fiel mir auf, dass ich zwar mehrmals gelesen hatte das der Beginner Bonsai eine bestimmte Größe haben soll, aber nicht ob es ein Jungling oder ein Pre Bonsai sein soll.

Zudem kam mir dann noch die Überlegung, ob ich den Baum nach dem Kauf umtopfen muss. Die Jungpflanzen sind alle in sehr kleinen runden Kunstoffschalen abgebildet, die Pre Bonsai zum Teil auch. Neue größere Schalen zu kaufen wäre zwar kein Problem, jedoch müsste ich mich dann ja auch um geeignete Werkzeuge und eine geeignete Erdmischung kümmern. Bin ich hier zu voreilig und sollte besser noch ein Jahr warten oder muss ich das bei meinem Kauf bedenken?

Vielen dank und ich wünsche euch einen schönen Abend.
LG Cedric :-)

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3111
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Erster Bonsai, aber was gehört dazu?

Beitrag von bock » 19.05.2019, 09:06

Moin Cedric,

wenn du planst, mit nur einem Baum anzufangen würde ich dir zu einem Präbonsai raten, da kannst du schon bald versuchen, deine theoretischen Erkenntnisse in die Tat umzusetzen.
Nebenher noch zwei, drei Jungpflanzen zu erwerben ist aber ratsam, da in ein paar Jahren ein "selbstgemachter" Bonsai einen emotional ganz anderen Stellenwert haben wird. Und wenn dich das Bonsai-Virus voll erwischt hat, wird es nicht bei einer Handvoll Bäume bleiben... ;)
Umtopfen ist zur Zeit keine Option, warte damit bis zum Spätsommer ("Herbstumtopfen" von Ende August bis Mitte September) oder zur Zeit des Austriebs im April nächstes Jahr.
Anfangs muss es auch keine Bonsai-Schale sein, ein Trainingstopf oder Teichpflanzkorb wäre für die ersten Jahre ausreichend, je nachdem was du mit dem Baum vor hast.
Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit deinem neuen Hobby und heisse dich herzlich willkommen im BFF!
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Dyze
Beiträge: 2
Registriert: 18.05.2019, 22:21

Re: Erster Bonsai, aber was gehört dazu?

Beitrag von Dyze » 19.05.2019, 23:59

Vielen Dank für deine Rückmeldung Andreas.

Habe beherzigt was du mir geschrieben hast und nun sind ein Prebonsai und 3 Jungpflanzen unterwegs zu mir. ;-)
Der Prebonsai ist ein Pfaffenhütchen geworden, die Angabe von Enger war 40cm incl. Schale.
Die Jungpflanzen sind zwischen 10 und 20 cm hoch und tragen die Bezeichnung Feldahorn, Winterline und japanische Ulme.
Warte jetzt gespannt auf das Eintreffen der Pakete :-D

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3111
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Erster Bonsai, aber was gehört dazu?

Beitrag von bock » 20.05.2019, 10:34

OK Cedric,

dann bin ich gespannt, wie du dein Projekt angehst. Zu den gewählten Baumarten findest du im Forum viel hilfreiches zur Pflege und sehr viele gute Beispiele zur Gestaltung.
Pfaffenhütchen gibt es ja verschiedene, ich pflege ein europäisches. Ist aber eher noch "auf dem Weg" zum Präbonsai...
Bei Feldahorn und Ulme laufen bzw. liefen hier im Forum Wettbewerbe, vom Steckling zum Bonsai. Könnte interessant für dich sein.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Antworten