Eberesche als Schalenkind

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Peter L
Beiträge: 1090
Registriert: 27.09.2006, 14:06
Wohnort: Norddeutschland

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Peter L » 26.03.2019, 09:14

Norbert, einfach nur ein starker Baum.

Immer wieder schön ihn ab und zu in natura zu sehen zu dürfen.

LG Peter

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1989
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Tofufee » 26.03.2019, 09:50

Klasse Norbert!

Mit diesem Baum ist dir etwas absolut Einmaliges gelungen! *clap*

*huldigen*
Grüße
Monika

Silberklinge
Beiträge: 13
Registriert: 05.05.2017, 22:55

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Silberklinge » 27.03.2019, 06:49

Hallo Norbert,

Toller Baum, noch bessere Geschichte. Als Grundschullehrer weiß ich, dass man mit seinen Problem- und Sorgenkindern das innigste Verhältnis entwickelt :lol:

Mal ein etwas vermessesenes Anliegen meinerseits. Könntest du mal alle Pflege- und Gestaltungstipps in einem Beitrag zusammenfassen? Also quasi, als ob du in einem Buch die Seite über die Ebersche schreiben würdest. Ich weiß jeder Baum ist anders und eine pauschale Vorgehensweise es womöglich nicht. Aber mich würden grundlegende Tipps oder ein gewisser Zyklus an Maßnahmen über mehrere Jahre interessieren. Danke!

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 827
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von hwolf » 27.03.2019, 12:16

... ich sag ja schon lange der gute Norbert soll sich endlich an den Schreibtisch setzen und uns seine Tricks verraten...

LG
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6225
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 27.03.2019, 13:16

Du kennst die doch alle oder besser den einen, Heinrich.
Hab ich doch alles in meinen Beiträgen mehr als einmal geschrieben.
Und auch hier im Thread steht alles.
Es geht bei mir immer nur um die Einstellung zum Baum!
Wenn ich mich als Gestalter verewigen wollte, würde ich mit Wacholdern spielen.

Bonsai ist wie in den Spiegel schauen, die meisten merken es nur nicht.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6225
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 29.03.2019, 09:37

Hier steht zur Eberesche alles ausreichend geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Vogelbeere

Als Bonsai:

In der täglichen Pflege einfach, wächst in jedem Substrat, frosthart.
Zuwachs entsprechend nur vom wässern und düngen abhängig.
Gestaltung:
Schwierig, Austrieb aus altem Holz nur nach Rückschnitt und bei vitalen Bäummen.
Im Jahr des umtopfens keine wesentlichen Rückschnitte, besser im Folgejahr nach einer sehr guten Vegetationsperiode sonst noch ein Jahr später.
Wächst ohne Rückschnitt meist nur unverzweigt aus der Spitzenknopse weiter.
Die Blätter auf ein oder zwei Blattspreite reduzieren, weiter innen liegende Triebe wenn möglich unbeschnitten lassen.
Vorsicht, diese inneren Triebe neigen zum vergreisen und werden leicht abgestossen.

Evtl. wäre das abmoosen von schwachwüchsigeren Kultursorten eine Interessante Alternative.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14170
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von mohan » 29.03.2019, 10:15

Ein wunderbarer Baum der sich so krass positiv entwickelt hat in den letzten Jahren! :-) *daumen_new*

*respekt*
Viele Grüße
monika

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6225
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 19.04.2019, 09:30

Eine Blüte schenkt sie mir auch in diesem Jahr - natürlich genau an dem gerade diskutierten Ast.
20190418_194229-1.jpg
20190418_194229-1.jpg (194.46 KiB) 621 mal betrachtet
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Silberklinge
Beiträge: 13
Registriert: 05.05.2017, 22:55

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Silberklinge » 22.04.2019, 21:26

Danke Norbert. Das hilft schon sehr!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6225
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 29.04.2019, 20:00

Jetzt dürfte er aufhalten mehr Grün zu schieben.
So wie der Baum sich aktuell zeigt, werde ich nicht müde ihn zu betrachten.
20190428_100340-1.jpg
20190428_100340-1.jpg (350.13 KiB) 511 mal betrachtet
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22449
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Heike_vG » 29.04.2019, 20:12

Ein super Anblick, Norbert. So gewöhnlich die Eberesche als Feldweggehölz ist, so ungewöhnlich und besonders ist sie als solch ein feiner Bonsai.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2861
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Barbara » 30.04.2019, 15:03

Oh ja, Norbert, der sieht richtig klasse aus.
Seitdem ich diesen Baum beim Sommerfest in natura gesehen habe, bin ich noch mehr beeindruckt von seinem Erscheinungsbild und seiner Präsenz.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6225
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 19.05.2019, 20:16

Jetzt voll im Laub und mit einer Blüte.
20190519_154327.jpg
20190519_154327.jpg (496.99 KiB) 342 mal betrachtet
20190519_154358.jpg
20190519_154358.jpg (486.66 KiB) 342 mal betrachtet
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4524
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von migo » 19.05.2019, 22:22

Hallo Norbert,

Deine Eberesche anzuschauen macht echt Spaß. Wirklich schön. *daumen_new*

Ich habe meinen Rohling heute verschenkt, da zu wenig Platz ...braucht jetzt mehr Raum zum Durchtreiben, und den habe ich leider nicht. Ist aber in guten Händen.
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6225
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eberesche als Schalenkind

Beitrag von Norbert_S » 20.05.2019, 08:50

Beim hochladen der Bilder wird das 2. Bild liegend eingefügt, im Blüten Thread ist das auch geschehen.
Die Originale stehen richtig.
War für mich das erste Mal, dass ich die Bilder nicht vorher verkleinert habe.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Antworten