Hasel ?

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4382
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hasel ?

Beitrag von abardo » 21.05.2019, 10:55

Für mich sieht das nach Berg-Ulme, Ulmus Glabra aus.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Dobbel
Freundeskreis
Beiträge: 98
Registriert: 28.01.2016, 19:47
Wohnort: Südliche Weinstrasse

Re: Hasel ?

Beitrag von Dobbel » 21.05.2019, 16:29

Hallo Frank,

wenn ich die Blätter der beiden Arten (bei Baumkunde) vergleiche würde ich nicht auf eine Bergulme tippen ?!.
Bei den Blättern der Bergulme sehe ich stärkere/größere Zacken. Die Zacken der Blätter meines Bäumchens sind kleiner.
Ich habe den Yamadori in einer Ecke im Wald gefunden (abgesägt vom Waldarbeiter) wo nur Haselsträucher stehen und zwischendrin Eichen. Daher dachte ich an eine Hasel.
Anbei noch ein paar Detailaufnahmen.
Vielleicht habe ich ja auch Glück und er blüht mal und trägt Früchte dann wäre es einfacher zu bestimmen.
Dateianhänge
Blatt Oberseite.JPG
Blatt Oberseite.JPG (368.46 KiB) 179 mal betrachtet
Blatt Unterseite.JPG
Blatt Unterseite.JPG (309.45 KiB) 179 mal betrachtet
Blatt Bergulme.JPG
Blatt Bergulme.JPG (22.76 KiB) 179 mal betrachtet
Werner

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.
(Demokrit, griechischer Philosoph)

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4382
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hasel ?

Beitrag von abardo » 21.05.2019, 16:45

Das Laub bei jungen Bäumen sieht gerne unterschiedlich zu älteren aus, genauso bei der Rinde.
Ich vergleiche daher gerne solch junge Pflanzen mit Bildern von Bonsairohlingen.

Ein Vergleich der Knospen beim nächsten Austrieb könnte vielleicht auch Klarheit bringen.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Dobbel
Freundeskreis
Beiträge: 98
Registriert: 28.01.2016, 19:47
Wohnort: Südliche Weinstrasse

Re: Hasel ?

Beitrag von Dobbel » 21.05.2019, 17:07

Danke Dir für die schnelle Antwort................schaumermal was die Zukunft bringt. Update folgt....
In der Hoffnung auf baldige Wetterbesserung..... :sommer:
Werner

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.
(Demokrit, griechischer Philosoph)

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4382
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hasel ?

Beitrag von abardo » 21.05.2019, 17:30

Dobbel hat geschrieben:
21.05.2019, 17:07
In der Hoffnung auf baldige Wetterbesserung..... :sommer:
Ich hoffe dagegen auf eine Verschlechterung. Hier sind schon wieder 24 Grad und 35 Grad in der Sonne. Gestern habe ich am Horizont mal eine wirklich dunkle Wolke erblickt und etwas Grollen gehört. Dann hat es sogar kurz getröpfelt ! Irgendjemand erzählte in Berlin was von 50l/m2. Hätt ich gern ...
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3111
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Hasel ?

Beitrag von bock » 21.05.2019, 18:20

Nee, ist eindeutig eine Hasel!
Das gezeigte Bergulmenblatt ist eher einer Feldulme ähnlich, Bergulme hat eine deutlich zur meist dreifachen Spitze breiter werdende Blattspreite. Alle Ulmen haben am Blattstiel eine asymmetrische Blattspreite, damit kann man auch gut Feldulme und Hainbuche unterscheiden. Zudem ist Hainbuche weniger behaart, Knospen und Borke unterscheiden sich auch.
Hasel und Linde haben auch ähnliche Blätter, aber bei der Linde sind die Blätter deutlicher herzförmig und verjüngen sich zur Spitze stärker.
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Antworten