Rotbuche windgepeitscht

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
florianhoessel
Beiträge: 80
Registriert: 20.09.2007, 12:41

Re: Rotbuche windgepeitscht

Beitrag von florianhoessel » 21.05.2019, 22:16

Hallo Herbert,

ich finde es höchst spannend diese Entwicklung zu verfolgen, weil ich vor dem selben Problem stehe.
Würde sich der Stamm gegen den Wind lehnen, wäre diese sowieso schwierig zu gestaltende Form
einfacher!
Neigt sich der Stamm mit dem Wind, bekommt man schnell ein Problem mit der Balance,
physisch wie optisch. Das hast du gut im Griff.
Da du immer mit viel Weitsicht an deine Gestaltungen gehst, würde ich mich freuen,
wenn du einmal die angestrebte Kronensiluette einzeichnen könntest.
Ich lande irgendwie bei einem windgepeitschten Tropfen, wie an der Seitenscheibe
auf der Autobahn bei Regen.

Liebe Grüße aus dem Windland...


Antworten