Wurzelaktivator und Keimlinge/Sämlinge

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
Excalibur-CH
Beiträge: 71
Registriert: 21.02.2019, 16:16
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Wurzelaktivator und Keimlinge/Sämlinge

Beitrag von Excalibur-CH » 24.05.2019, 11:56

Hallo Zusammen

Was ich hier im Forum so gelesen habe, wird ein Wurzelaktivator (Neudofix zum Bleistift) hauptsächlich für das Abwurzeln verwendet. Ich habe mich nun versucht im Internet darüber schlau zu machen, wann der geeignete Zeitpunkt gekommen ist, um meine aus Samen gezogenen Keimlinge umzutopfen.

Dabei bin ich über eine interssante Seite gestolpert, welche die Anwendung eines Wurzelaktivator sogar schon bei Keimlingen oder Samen beschreibt. Weitere Recherchen haben mich dann zu Root Juice Biobizz geführt. Auch dort ist von einer Anwendung bei Sämlingen oder Keimlingen die Rede.

Momentan habe ich zwei Mammutkeimlinge in Anzuchterde zuhause. Der Ältere ist nun seit ca. 6 Wochen aus der Erde. Er fängt jetzt auch endlich an, neue (noch winzige) Triebe zu machen. Ich habe ihn bereits in einen etwas grösseren Topf mit Anzuchterde verpflanzt. Es ist mir klar, dass das sehr früh war aber ich hatte bei der Aussaat einen Fehler begangen und wollte diesen korrigieren.

Der zweite Keimling ist erst seit etwa einer Woche geschlüpft und ist wirklich noch sehr klein. Den werde ich noch nich in einen grösseren Topf vereinzeln. Trotzdem möchte ich den beiden etwas Starthilfe geben und frage mich nun natürlich, ob hier der Wurzelaktivator unterstützen könnte.

Habt Ihr dazu schon Erfahrungen gesammelt? Wenn ich dem Internet vertrauen kann (sollte man aber bekanntlich nicht blind), dann ist das sogar eine verbereitete Methode, um die Keimrate von Samen zu verbessern und Keimlinge beim Wurzelwachstum zu helfen.

Ich bin auf Eure Meinungen gespannt.

LG
Heinz

Benutzeravatar
ChristianB
Freundeskreis
Beiträge: 431
Registriert: 11.09.2006, 14:15
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: Wurzelaktivator und Keimlinge/Sämlinge

Beitrag von ChristianB » 24.05.2019, 12:27

Du glaubst gar nicht, wie viele Wundermittel in den letzten Jahren alles erfunden, als das allein selig machende Mittel angepriesen wurden und zwei Jahre später wieder in Vergessenheit verschwunden sind. Alle diese Mittel hatten meist nur den Effekt, den Geldbeutel des Erfinders/Herstellers zu füllen.
Wenn Deine Sämlinge ausreichend Licht, Wärme und Feuchtigkeit bekommen, in geeignetem Substrat stehen und später auch mal etwas (ganz normalen) Dünger bekommen, werden Sie prächtig gedeihen.
Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1417
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Wurzelaktivator und Keimlinge/Sämlinge

Beitrag von espanna » 24.05.2019, 19:33

Ich kann da Christians Aussage bestätigen.
Ich habe den Wurzelaktivator beim Abmoosen, bei Umtopfen (ins Substrat gestreut) und bei Sämlingen benutzt -> war super (für mein Gewissen), denn ohne ging alles genauso gut :-D
Gruß!

László

Antworten