Eschenahorn

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Kircherl

Eschenahorn

Beitrag von Kircherl »

.
Zuletzt geändert von Kircherl am 28.08.2019, 18:33, insgesamt 2-mal geändert.

Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 14:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3951
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Totholzgestaltung

Beitrag von Georg »

Hast Du denn eine Vorstellung, wie Du ihn als fertigen Baum sehen wilst?
Daran würde ich meine Entscheidung ausrichten.
Wenn Du noch keine Idee hast, lass erstmal das Totholzgestalten sein und lass ihn wachsen.
Totholz läuft ja nicht weg.
Vielleicht inspiriert er Dich dann.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Kircherl

Re: Totholzgestaltung

Beitrag von Kircherl »

.
Zuletzt geändert von Kircherl am 28.08.2019, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.

Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 14:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10099
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Eschenahorn

Beitrag von achim73 »

jürgen, ich glaube nicht, dass das die endgültige bearbeitung sein soll ;)
wie man gut erkennen kann, ist ja die gesamte seite des baumes incl. wurzel abgestorben.
insofern müsste man da über ein umfassendes totholz- bzw. gestaltungskonzept nachdenken.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 711
Registriert: 26.04.2018, 19:27
Wohnort: Wien

.

Beitrag von Jürgen* »

.
Zuletzt geändert von Jürgen* am 22.05.2020, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.

Michael 86
Beiträge: 1971
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Eschenahorn

Beitrag von Michael 86 »

Hallo Zusammen

So einen Dicken Stamm/Ast, der weggebrochen ist, würde nie so spitz und sauber wegbrechen. Ich würde den in verschiedene Spitzen zerbrechen. Mehr oder weniger unterschiedlich lang, verschiedene tiefen einarbeiten in den Stumpf. Je nach dem, welchen Charakter der Baum am ende hat, die Spitzen stumpfer oder Spitzer gestalten. So ein dicker Jin lässt viel Spielraum für Details. MMn steckt da mehr drin als ein dreieckiger Zapfen
Grüße Michael :)

Kircherl

Re: Eschenahorn

Beitrag von Kircherl »

.
Zuletzt geändert von Kircherl am 28.08.2019, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.

Kircherl

Re: Eschenahorn

Beitrag von Kircherl »

.
Zuletzt geändert von Kircherl am 28.08.2019, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 630
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Eschenahorn

Beitrag von nemsi »

Hallo Stefan,

Draht zum Einschnüren anbringen bringt so, wie Du das machst wenig. Rindenstreifen entfernen, Draht anbringen und dann muss das Ganze unter die Erde.
Zum Wurzel abtrennen kann ich nur sagen, wie ich das mache: Die Wurzel fast waagerecht abtrennen, so dass die Schnittfläche nach unten zeigt. Kein Wundverschluß drauf. An der Schnittfläche bilden sich im Idealfall Wurzeln.

Gruß
Robert
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3261
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Eschenahorn

Beitrag von Barbara »

Hallo Stefan,

Du kannst es auch so machen, dass Du dort wo der Draht sitzt (also Draht vorher abmachen) die Wurzel zunächst halb durchtrennst und im nächsten Jahr dann ganz abnimmst.
So praktiziere ich das gerade an zweien meiner Bäume.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Steki
Freundeskreis
Beiträge: 147
Registriert: 04.09.2019, 12:17

Re: .

Beitrag von Steki »

Zum Verständnis nochmal die alten Bilder.
20190820_182600.jpg
20190820_182600.jpg (241.92 KiB) 426 mal betrachtet
20190827_130603.jpg
20190827_130603.jpg (262.56 KiB) 426 mal betrachtet
*daumen_new* Stefan

Benutzeravatar
Steki
Freundeskreis
Beiträge: 147
Registriert: 04.09.2019, 12:17

Re: Eschenahorn

Beitrag von Steki »

@Achim....die linke Seite inkl. Wurzel ist nicht abgestorben. Das ist eine Stelle von der Motorsense beim Ausmähen des Baumes.

@Barbara..... Habe da Ganze mit der großen Wurzel so gemacht, wie du geschrieben hast .
Die Wurzel ist jetzt seit einiger Zeit abgenommen, und der Baum treibt munter aus. DANKE!
*daumen_new* Stefan

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3261
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Eschenahorn

Beitrag von Barbara »

das freut mich, Stefan.

Dann wird es ja bald mal Zeit für neue Bilder.... :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Antworten