Kleine Fragen für zwischendurch:

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
Silvaner
Beiträge: 61
Registriert: 06.06.2020, 17:35

Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Silvaner »

Hallo,

gibt es irgendwo einen Faden, wo ich mal fix eine Frage stellen kann, ohne gleich nen neuen aufzumachen?

Und falls nein, warum gibt es solch einen Fred nicht?

Komisch das ist... würde Meister Yoda sagen ;)
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1577
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Der Faden für kleine Fragen zwischendurch:

Beitrag von Hippo »

Salü Silvaner,

Den Faden gibts tatsächlich!

viewtopic.php?f=6&t=50762

Gruss George
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.
Benutzeravatar
Steki
Freundeskreis
Beiträge: 159
Registriert: 04.09.2019, 12:17

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Steki »

Eine Shoutbox wäre oft nicht schlecht... :)
*daumen_new* Stefan
Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 611
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von maexart »

Moin, finde die Idee sehr gut :)
VG max

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.
Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 611
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von maexart »

Ich hab gleich Mal eine:
Sphagum moos nach dem Abmoosen trocknen und wiederverwenden, ja oder nein?
VG max

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4309
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von mydear »

maexart hat geschrieben: 09.06.2020, 08:48 Ich hab gleich Mal eine:
Sphagum moos nach dem Abmoosen trocknen und wiederverwenden, ja oder nein?
Hallo Max,

wiederverwenden, geht problemlos

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Silvaner
Beiträge: 61
Registriert: 06.06.2020, 17:35

Re: Der Faden für kleine Fragen zwischendurch:

Beitrag von Silvaner »

Hippo hat geschrieben: 08.06.2020, 23:37 Salü Silvaner,

Den Faden gibts tatsächlich!

viewtopic.php?f=6&t=50762

Gruss George
Grüazi,

... Danke für das erste Lächeln des Tages :)

Olli
Silvaner
Beiträge: 61
Registriert: 06.06.2020, 17:35

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Silvaner »

Dann hab ich auch Fragen ;)

1. Wo stellen User ihre Bonsais und den werdegang vor? Ich finde da zwar etwas, aber es geht irgendwann nicht weiter.

2, Was mich stutzig macht... ich bin Gärtner... Obst und Gemüse...

Wenn ich der Pflanze nun Akadama, Lava, Bims und Torf verabreiche... woher ziehen die Wurzeln die Nährstoffe? Bei solch groben Material fließt das Wasser doch quasi in 0 , nix durch das Substrat.

Wo ist mein Denkfehler?
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5041
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von bock »

Moin Olli,

1. entweder im Unterforum "Gestaltung", oder in "Baumpräsentationen und -besprechungen" (wenn die Bäume schon eine gewisse Reife haben) oder in "Shohin".

2. Du wirst staunen, was in diesem groben Substrat alles an Flüssigkeit stehen bleibt! Aber auch Luft und Nährsalze, der Witz ist vor Allem, dass die Wurzeln nicht ungebremst zur Schalenwand wachsen sondern durch die Substratstruktur zu Verzweigung und kompaktem Wuchs gezwungen werden. Und es bleibt länger strukturstabil als Blumenerde.

Ich wollte auch zunächst nicht glauben, dass Bäume ohne "Erde" wachsen können...

;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Silvaner
Beiträge: 61
Registriert: 06.06.2020, 17:35

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Silvaner »

Moin Andreas...
bock hat geschrieben: 09.06.2020, 20:03 Moin Olli,

1. entweder im Unterforum "Gestaltung", oder in "Baumpräsentationen und -besprechungen" (wenn die Bäume schon eine gewisse Reife haben) oder in "Shohin".

2. Du wirst staunen, was in diesem groben Substrat alles an Flüssigkeit stehen bleibt! Aber auch Luft und Nährsalze, der Witz ist vor Allem, dass die Wurzeln nicht ungebremst zur Schalenwand wachsen sondern durch die Substratstruktur zu Verzweigung und kompaktem Wuchs gezwungen werden. Und es bleibt länger strukturstabil als Blumenerde.

Ich wollte auch zunächst nicht glauben, dass Bäume ohne "Erde" wachsen können...

;)
Korrekt, damit kann ich etwas anfangen, ohne ewig suchen zu müssen... danke Dir.

*Editmeint* Ich hab mir mal deine Fotos angesehen... Passt und gefällt.

*Zitat* der Witz ist vor Allem, dass die Wurzeln nicht ungebremst zur Schalenwand wachsen sondern durch die Substratstruktur zu Verzweigung und kompaktem Wuchs gezwungen werden.

Ich komme aus einem anderen Bereich der Pflanzenpflege und bin neu in der Thematik Bonsai... *hüstel*...

Stößt eine Haarwurzel auf ein Hinderniss und kommt durch dieses nicht ohne weiteres durch. teilt sich die Wurzel in mindestens 2 Stränge.

Ist das Substrat bei dem Vorgang trocken, erhöht sich der Austrieb exorbilal
Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 611
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von maexart »

Moin,
Kennt jemand eine Möglichkeit Eisendünger Flecken wirksam zu entfernen? Von Fliesen bzw Fugen, kein Naturstein.
VG max

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1577
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Hippo »

Salü Max,

Gebissreiniger (Coregatabs), Spülmaschinenreiniger (sog. Maschinenpfleger) und Ascorbin (Zitronensäure) vermischen und damit schrubben.

Wenn die Wirkung zu schwach, mit Natriumhydroxid (Natronlaugepulver) und Zinkoxid (im Künstlerbedarf, z.B. Bösner) schrubben.

Wenns davon auch nicht weggeht dann mit Borsäure. (Borax als Flussmittel für z.B. Goldschmiede aber nicht die borhaltigen Lebensmittelzusätze)

Aus den Fugen bekommst Du es nicht raus. Da musst Du mit frischem Fugenzement drüber. Oder es gibt auch so Fugenstifte in div. Faben.

Gruss George
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.
Silvaner
Beiträge: 61
Registriert: 06.06.2020, 17:35

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von Silvaner »

maexart hat geschrieben: 10.06.2020, 11:10 Moin,
Kennt jemand eine Möglichkeit Eisendünger Flecken wirksam zu entfernen?
Moin,

auf der Arbeit verwenden wir 3Chem Industrie Clean WM221 ( http://www.3chem.de/index.php/wartung-u ... one-wm-221 )

Das ganze basiert auf Pflanzlicher Basis und greift Oberflächen wie Kunstsstoffe, Glas, Lacke, Handyschalen usw. nicht an. Damit könnten auch die Fugen wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Erfolg gewünscht
Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 611
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von maexart »

Servus George,
Deine Methode werde ich Mal zuerst probieren, hoffe es klappt :)

Hallo Olli,
Sollte Georges Methode nicht funktionieren bestell ichs mir, klingt auf jeden Fall vielversprechend.

VG max

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

Perfection would end evolution.
Benutzeravatar
maexart
Beiträge: 611
Registriert: 01.10.2012, 21:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Kleine Fragen für zwischendurch:

Beitrag von maexart »

Guten Abend,
Weiß jemand worauf Zieräpfel veredelt werden? Mein Malus bietet mir gerade einen Steckling an :)
VG max

Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk


Zuletzt geändert von maexart am 12.06.2020, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Perfection would end evolution.
Antworten