Ficus Benjamini - Entwicklung

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

Hallo an Alle!

Ich bin Nils und lese seit ca. einem Jahr still mit. Hauptsächlich habe ich dabei bisher die Beiträge der aktuell hochgeladenen Bilder verfolgt. Jetzt möchte ich gerne auch etwas beitragen und euch mein erstes Bonsaiprojekt vorstellen. Entschuldigt bitte einige unscharfe und mit Blitz aufgenommene Bilder. Ich habe diese Dokumentation gestartet, bevor ich auf dieses Forum gestoßen bin.

Es handelt sich um, vermutlich, einen Ficus Benjamini. Den habe ich in einem recht erbärmlichen Zustand von meinem jüngeren Bruder geholt, wo er nach dem Motto „zum Leben zu wenig zum Sterben zu viel“ stand. Seit Mai 2016 habe ich ihn, wie ihr in den Bildern anbei sehen könnt (diese sind jeweils mit Monat und Jahr beschriftet).

Zuerst habe ich in nur grob geschnitten, Totholz entfernt und die Wurzeln ausgelichtet und ihn ansonsten erstmal ein paar Monate in Ruhe gelassen. Trotz zahlreicher Umzüge konnte ich immer sicherstellen, dass der Baum im Sommer auf dem Balkon stehen konnte. Seit letztem Winter habe ich mir noch eine LED-Röhre als Winterzusatzbeleuchtung geholt. Gedüngt wird der Baum von März bis Ende September einmal pro Woche mit einem Flüssigdünger, den ich irgendwann geschenkt bekommen habe. Die restlichen Monate einmal pro Monat.
Auch wenn ich weiß, dass der Baum einige Macken hat und die Äste besonders in der zweiten Etage zu dick sind, weil mehrere an einer Stelle entspringen, möchte ich an der groben Struktur nicht mehr viel ändern. Auch das Stück stehengelassenen Stamm hätte ich mit heutigem Wissen nicht als „Totholz“ stehen gelassen.

Ich hänge an diesem Baum und bin auch etwas Stolz auf ihn, da er mich auf meinem Bonsaiweg begleitet hat und ich viele Sachen an ihm gelernt habe. Dieses Jahr habe ich meinen ersten Blattschnitt an ihm gemacht, weil ich das Gefühl hatte, dass mir das Laub außer Kontrolle gerät. Die Krone ist mir bisher noch nicht wirklich gut gelungen und leider hat einer der Äste im linken Kronenbereich nach dem Blattschnitt nicht neu ausgetrieben.

Anmerkungen und Kritik sind gerne gesehen!
Dateianhänge
0_2016_05 (1).jpg
0_2016_05 (1).jpg (113.11 KiB) 1253 mal betrachtet
0_2016_05 (2).jpg
0_2016_05 (2).jpg (157.09 KiB) 1253 mal betrachtet
1_2016_05 (1).jpg
1_2016_05 (1).jpg (155.82 KiB) 1253 mal betrachtet
2_2016_11 (1).jpg
2_2016_11 (1).jpg (179.09 KiB) 1253 mal betrachtet
2_2016_11 (2).jpg
2_2016_11 (2).jpg (168.82 KiB) 1253 mal betrachtet
2_2016_11 (3).jpg
2_2016_11 (3).jpg (128.75 KiB) 1253 mal betrachtet
3_2017_05 (1).jpg
3_2017_05 (1).jpg (119.28 KiB) 1253 mal betrachtet
3_2017_05 (2).jpg
3_2017_05 (2).jpg (108.15 KiB) 1253 mal betrachtet
3_2017_05 (3).jpg
3_2017_05 (3).jpg (104.72 KiB) 1253 mal betrachtet
3_2017_05 (4).jpg
3_2017_05 (4).jpg (91.63 KiB) 1253 mal betrachtet
LG
Nils
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

Zweiter Teil der Bilder
Dateianhänge
04_2017_11 (1).jpg
04_2017_11 (1).jpg (99.58 KiB) 1252 mal betrachtet
04_2017_11 (2).jpg
04_2017_11 (2).jpg (100.25 KiB) 1252 mal betrachtet
04_2017_11 (3).jpg
04_2017_11 (3).jpg (102.83 KiB) 1252 mal betrachtet
05_2018_05.jpg
05_2018_05.jpg (175.84 KiB) 1252 mal betrachtet
06_2018_10.jpg
06_2018_10.jpg (106.83 KiB) 1252 mal betrachtet
07_2019_03.jpg
07_2019_03.jpg (103.54 KiB) 1252 mal betrachtet
08_2020_04.jpg
08_2020_04.jpg (107.02 KiB) 1252 mal betrachtet
10_2020_06 (1).jpg
10_2020_06 (1).jpg (164.03 KiB) 1252 mal betrachtet
10_2020_06 (2).jpg
10_2020_06 (2).jpg (126.09 KiB) 1252 mal betrachtet
10_2020_06 (3).jpg
10_2020_06 (3).jpg (108.46 KiB) 1252 mal betrachtet
LG
Nils
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

Dritter Teil der Bilder
Dateianhänge
11_2020_09 (1).jpg
11_2020_09 (1).jpg (131.21 KiB) 1251 mal betrachtet
11_2020_09 (2).jpg
11_2020_09 (2).jpg (166.65 KiB) 1251 mal betrachtet
LG
Nils
Benutzeravatar
Harrybo
Beiträge: 157
Registriert: 29.12.2006, 19:54
Wohnort: nordöstlich von Hamburg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Harrybo »

Super Nils,
da hast Du aus einer sterbenden Krücke, einen schon ansprechenden Bonsai gestaltet!
Dein Weg scheint hier der richtige zu sein ,an den Winter, hast Du mit der Beleuchtung ja auch schon gedacht.
Weiter so und zeig mal wieder seine Entwicklung.
Gruß
Harrybo
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 953
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Nils
Alle Achtung. Alles richtig gemacht. Sieht doch gut aus. Und wenn Dich der Totholzstummel stört schneide oder brich den doch einfach direkt am Stamm ab. Dann verwächst die Wunde.
Gratulation Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

Vielen Dank für eure Antworten und euer Lob!
Das Abschneiden/Abbrechens des Stummels werde ich noch nachholen! Hatte damals beim ersten Schnitt nicht gedacht, dass der Baum mal so groß wird.
LG
Nils
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

Hallo!

Vielleicht kann mir jemand von euch eine Frage beantworten.

Ich habe heute die Spanndrähte mal wieder gelockert, damit sie nicht einwachsen und sofort richten sich die dicken Äste wieder etwas nach oben. Da ich die jetzt aber quasi schon seit 3 Jahren mit Spanndrähten dauerhaft nach unten ziehe, frage ich mich, ob dieser Aufwärtsdrang bei Ficusen normal ist, ob sich das mit höherem Alter des Baumes legt oder ob es bedeutet, dass der Baum zu wenig Licht bekommt und die Äste sich deswegen aufrichten wollen.
LG
Nils
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5041
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von bock »

Moin Nils,

beim Arbeiten mit Spanndrähten erzeugst du mit dem Draht Spannung im Ast. Im Verlauf der Vegetationsperiode gibt der Ast der Spannung nach, bleibt aber etwas gespannt. Es ist daher sinnvoll, die Spanndrähte über die gewünschte Astposition hinaus zu spannen, da der Ast nach Lösen des Drahtes wieder ein Stück weit in Richtung auf seine ehemalige Position tendiert.
Lediglich die Triebenden wachsen wieder dem Licht entgegen.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

Hey Andreas,

Vielen Dank für deinen Hinweis! Bisher hatte ich sie nur in die gewünschte Position gespannt und nicht weiter. Das würde erklären, warum sie immer ein bisschen nach oben zurück gehen.
LG
Nils
aduecker
Beiträge: 143
Registriert: 03.10.2014, 11:05

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von aduecker »

Bei den ersten paar Bildern, musste ich auch dran denken: "Wieder ein übermotivierter Anfänger, der einen Baum, der schon fast tot ist auch noch zum Bonsai umstricken will. Der Baum ist so gut wie hinüber."
Meine Vermutung ist, das das bei fast jeder anderen Baumart auch so gelaufen wäre.
ABER: Die weiteren Bilder zeigen dann eine schöne Entwicklung des Bäumchens - im Sommer draussen und zum Schluss im Winter sogar unter Zusatzbeleuchtung. Top.
Einzig den Aststummel hätte ich schon bei der Erstgestaltung entfernt, aber der ist wohl inzwischen schon weg … oder?
Das mit dem Zurückfedern beim Ficus, wurde ja auch erklärt, da muss man immer etwas mehr machen als im Endergebnis gewünscht ist.
Schön gemacht.
… einen schönen Gruß ausm Remstal.
Andreas
Benutzeravatar
boarcastle
Beiträge: 67
Registriert: 07.04.2020, 10:57
Wohnort: 85521 Riemerling

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von boarcastle »

Wirklich erstaunlich was du aus dem halbtoten Ficus gemacht hast. Toll! Bild
Eine Stelle ist mir aufgefallen, weil gleich drei kräftige Äste am selben Punkt entspringen. Da droht dann mit der Zeit eine ungewünschte Verdickung des Stammes. Vielleicht kann man ja inzwischen auf einen der Äste verzichten?

Bild
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

@Andreas/aduecker: Ich glaube auch, dass ich z.b. einen Ahorn in dem Zustand nicht durchbekommen hätte. Ficuse sind einfach super zäh und wachsen dazu noch so schnell. Ein ziemlicher verzeihender Einsteigerbaum. Den Aststummel habe ich auch schon entfernt.

@Boarcastle: Ja, genau diese Stelle finde ich ist auch eine der Makel. Aber wenn ich da einen der beiden Äste entferne, entsteht da doch eine ziemlich große Lücke, bei der ich keine Ahnung hätte, wie ich die wieder ansehlich füllen könnte. Daher hatte ich bisher beschlossen, dass ich damit leben kann.
LG
Nils
Michael 86
Beiträge: 2071
Registriert: 08.10.2016, 09:00

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Michael 86 »

Arbusculus hat geschrieben: 01.10.2020, 20:23 @Boarcastle: Ja, genau diese Stelle finde ich ist auch eine der Makel. Aber wenn ich da einen der beiden Äste entferne, entsteht da doch eine ziemlich große Lücke, bei der ich keine Ahnung hätte, wie ich die wieder ansehlich füllen könnte. Daher hatte ich bisher beschlossen, dass ich damit leben kann.

Hallo

Sieh dir doch die Fotos von 2017 an. So ein dünner Ast wächst recht gut. Du hast du es geschafft, die in 3 Jahren zu füllen. Entstandene Freibereiche am Stamm werden recht schnell neue Äste sprießen lassen. In dem Schritt würde ich auch gleich über ein Einkürzen aller anderen Äste überdenken. Teilweise sind die Äste weit außen recht dick. Da würde ich über eine Verjüngungskur nachdenken.

Hältst du den Ficus dauerhaft indoor?
Grüße Michael :)
Arbusculus
Beiträge: 15
Registriert: 05.09.2020, 20:12
Wohnort: Bamberg

Re: Ficus Benjamini - Entwicklung

Beitrag von Arbusculus »

Jaa, da hast du recht. Ich denke da an manchen Stellen noch nicht langfristig genug. Ich werde mir für nächstes Jahr einen Plan machen, welchen Ast ich entferne. Und über die Verjüngung habe ich auch schon nachgedacht. Zumal er trotz des Blattschnitts innen besonders in den unteren Etagen an manchen Stellen etwas verkahlt. Aber nächstes Frühjahr kommt erst mal wieder ein Umtopfen mit Wurzelschnitt dran. Dieses Jahr habe ich ihn nur so wie er war mit leicht aufgelockerten Rändern in einen größeren Topf gesetzt.

Im Frühjahr und Sommer stand er bisher immer auf dem Balkon, je nach Wohnung war das ganztägig Sonne, die letzten zwei Jahre vormittags.
LG
Nils
Antworten