Ficus verliert grüne Blätter

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Rivago
Beiträge: 3
Registriert: 24.11.2021, 17:51

Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von Rivago »

Hallo zusammen,

wir haben unser Bäumchen seit Anfang März. Er steht seitdem ununterbrochen ausschließlich an ein und demselben Platz. Bis vor etwa 2-4 Wochen, genau kann ich es nicht sagen, war auch alles gut. Seitdem verliert er nun plötzlich grüne Blätter. Mal mehr, mal weniger, heute ca. 30 Stück.

Wir wissen nicht woran es liegt, haben aber eine Vermutung.
Gegossen wurde er immer mit entkalktem Wasser (Brita Filter), da unser Wasser sehr kalkhaltig ist und sich auf der Erde immer unschöne weiße Krusten gebildet haben. Zwischen März und April bis Ende September haben wir ihn alle zwei Wochen mit Flüssigdünger gedüngt. Gemäß Anleitung auf der Flasche düngen wir ihn jetzt nur noch alle 6 Wochen, zuletzt glaub am 14.10.2021.
Regelmäßig wird er mit Wasser besprüht. Zimmertemperatur sind etwa 22-24 °C und Luftfeuchtigkeit schwankt zwischen 40 und 50 %. Meist jedoch eher Richtung 40 %. Der Fußboden auf dem er steht ist mit einer Fußbodenheizung beheizt.
Schädlinge können wir keine entdecken, keine Spinnmilben, keine Läuse (Blatt, Woll, Schmier, Schild), keine Engerlinge, ...
Das einzige wo wir uns unsicher sind, sind kleine Tierchen, die wir nicht zuordnen können. Sie sind etwa 5 mm lang, sehr dünn, rundlicher Körperbau und bewegen sich relativ schnell fort. Sieht irgendwie aus wie Mini-Tausendfüßer. Wir haben zwei Exemplare sehen können, einen davon haben wir erwischt und getötet. Haben die vllt. an den Wurzeln gefressen? Falls möglich, was kann man dagegen machen?

Wir haben das Gefühl, dass er die Blätter aus den unteren Ebenen verliert. Oben aus der Krone bisher, so scheint es, kein einziges. Unsere Vermutung ist Lichtmangel. Ich konnte nachlesen, dass blasse grüne Blätter darauf hinweisen und einige dieser blassen Blätter hat der Baum ausgebildet.
Der Baum steht zwar direkt am großen Fenster, allerdings kommt dann erstmal ca. 1,5 Meter überdachter Balkon, so dass die Lichtverhältnisse verschlechtert sind und Balkonmöbel evtl. auch was vom Licht wegnehmen. Ein besserer Standort fällt uns aber auch nicht ein. An diesem Fenster ist Süd-Ost-Seite, so dass er hier wenigstens Sonne bekommt, so sie denn scheint.

Wir haben ihn am Samstag auch mal kurz aus der Erde gehoben. Das sah für unsere Amateur-Augen normal aus, kein Schimmel sichtbar.

Denkt ihr es ist Lichtmangel oder was kann es noch sein?
Wie kann man Pilzbefall überprüfen?
Was sind geeignete Gegenmaßnahmen?

Danke euch vorab :)
Dateianhänge
image0.jpeg
image0.jpeg (140.75 KiB) 503 mal betrachtet
image1.jpeg
image1.jpeg (133.8 KiB) 503 mal betrachtet
image2.jpeg
image2.jpeg (137.46 KiB) 503 mal betrachtet
image3.jpeg
image3.jpeg (182.2 KiB) 503 mal betrachtet
image5(1).jpeg
image5(1).jpeg (140.79 KiB) 503 mal betrachtet
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 6009
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von bock »

Moin Rivago,

Trauermückenlarven oder zu nasses Substrat können diese Symptome hervorrufen. Bei der erwähnten Wärme von unten wäre bei Lichtmangel eher Geilwuchs zu erwarten. Zugluft kann aber auch die Ursache sein. Riechen die Wurzeln frisch-erdig oder eher muffig-pilzig?
Wurzelfäule macht sich nicht durch Schimmel bemerkbar sondern durch matschig-braune Wurzeln ohne weiße Wurzelspitzen.
Insgesamt wirkt der Ficus noch recht vital, eine Zusatzbeleuchtung im Winterhalbjahr kann aber sicher nicht schaden. Substrat vor dem durchdringenden Gießen oberflächlich abtrocknen lassen, überschüssiges Wasser aus dem Untersetzer entfernen.

Viel Glück!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Rivago
Beiträge: 3
Registriert: 24.11.2021, 17:51

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von Rivago »

Danke für deine schnelle Antwort!

Trauermücken haben wir keine in der Wohnung, daher kann ich das denke gut ausschließen.
Zugluft ist auch ausgeschlossen, an diesem Standort bekommt der Baum keine Zugluft ab.

Bei den Wurzeln hatte ich eher einen muffig-pilzigen Eindruck, erdig war der Geruch aber trotzdem auch.
Falls es also Wurzelfäule durch zu nasses Substrat ist, wie bekommen wir das wieder in den Griff?
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 6009
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von bock »

Rivago hat geschrieben: 24.11.2021, 18:58 ...
Falls es also Wurzelfäule durch zu nasses Substrat ist, wie bekommen wir das wieder in den Griff?
Durch hygienische Sanierungsmaßnahmen.
Ficus kann bei guten Haltungsbedingungen rund ums Jahr umgetopft werden.
Die Wurzeln ausspülen, matschige Wurzeln im gesunden Gewebe mit scharfer Schere abschneiden, Innenseite der Schale gründlich reinigen und trocknen, frisches, möglichst mineralisches Substrat verwenden und die Pflanze in der Schale gut befestigen. Das Substrat muss gründlich zwischen die Wurzeln eingearbeitet werden. Durchdringend gießen und nach zwei Wochen mit dem Düngen beginnen.
Den richtigen Zeitpunkt für das Gießen kann man mit einem Holzstäbchen ermitteln. Ist das Stäbchen nach zehn Minuten im Substrat leicht feucht, muss noch nicht gegossen werden.

Ficus ist hart im Nehmen, sollte also klappen.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10735
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von achim73 »

der blattfall rührt mit 90%iger sicherheit vom lichtmangel durch die jahreszeit her. also keine panik. generell kann der ficus von oktober bis april trockener gehalten werden als im sommer. und nicht gedüngt.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 787
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von ania »

Rivago hat geschrieben: 24.11.2021, 18:12 Das einzige wo wir uns unsicher sind, sind kleine Tierchen, die wir nicht zuordnen können. Sie sind etwa 5 mm lang, sehr dünn, rundlicher Körperbau und bewegen sich relativ schnell fort. Sieht irgendwie aus wie Mini-Tausendfüßer. Wir haben zwei Exemplare sehen können, einen davon haben wir erwischt und getötet. Haben die vllt. an den Wurzeln gefressen? Falls möglich, was kann man dagegen machen?
War es sowas?
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Lit ... icatus.jpg
Das ist ein Steinläufer, auch als Hundertfüßer bekannt. Sehr flink, sehr reinlich, giftige Kiefer (für Menschen ungefährlich). Er könnte der Grund sein, warum ihr keine anderen Schädlinge findet, denn er frisst sie. Reiner Fleischfresser.

Oder eher sowas?
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Cyl ... ctus_1.jpg
Das und ähnliche Tiere sind Schnurfüßer, sie fressen tote Pflanzenteile, manchmal auch lebende, aber nicht so viel dass es schädlich wäre.

Ich denke eher dass die Pflanze zu wenig Licht hatte, zu feucht, die Fußbodenheizung nicht mag, oder einfach alte Blätter abwirft weil sie alt sind (das ist normal und kein Grund zur Sorge, solang neue nachkommen).

Wenn sie irgendwann oben gut wuchert, könnt ihr auch oben schneiden damit die unteren Bereiche nicht zu kurz kommen. Würde ich aber nicht jetzt im Winter machen, sondern im Sommer.
Benutzeravatar
-Michi-
Beiträge: 92
Registriert: 19.11.2004, 09:14
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von -Michi- »

Tippe auch auf Lichtmangel / geänderte Lichtverhältnisse im Winter.
Mein Ficus Retusa habe ich im Sommer immer draussen stehen. Wenn ich den dann drinnen (i.d.R. kühler) überwintert habe, hat der auch immer sehr ordentlich Blätter abgeschmissen. Im Frühjahr aber immer wieder Gas gegeben.
(Seit zwei Jahren überwinter ich den im Gewächshaus mit Frostwächter - das scheint zumindest meinem besser zu gefallen. ist aber glaube ich nicht bei jedem Exemplar zu empfehlen)
Wenn Du für ein Jahr planst,
dann säe Korn.
Wenn du für ein Jahrhundert planst,
dann pflanze Bäume!
(chinesisches Sprichwort)
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10735
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von achim73 »

ich beuge dem blattfall vor, indem ich meinen ficus beim reinholen im herbst relativ stark zurückschneide. dann fällt kein blatt mehr...
das problem ist, dass sonst bevorzugt die inneren/unteren blätter fallen (die haben die schlechteste energiebilanz) und der baum verkahlt zusehends.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 787
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von ania »

achim73 hat geschrieben: 25.11.2021, 09:13 ich beuge dem blattfall vor, indem ich meinen ficus beim reinholen im herbst relativ stark zurückschneide. dann fällt kein blatt mehr...
Das habe ich heuer auch gemacht (auf dein Kommentar hin in irgendeinem anderen Thread), und tatsächlich: kein Blattverlust, aber schöner vitaler Austrieb, der mutmaßlich besser auf die winterlichen Lichtverhältnisse getrimmt ist als die älteren Sommerblätter. Danke für den guten Rat!
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10735
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von achim73 »

ja, habe ich auch nur durch zufall entdeckt...ein heller standort ist natürlich trotzdem voraussetzung.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2782
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von Hippo »

Die meisten Laubbäume reagieren auf kürzer werdende Tage. Die paar Blätter sind aber noch kein Alarmzeichen.
Dieser Standort mag im Sommer durchaus hell genug sein aber wenn man den beschattenden Balkon darüber betrachtet, ist der Baum fast 2 m von der "Lichtöffnung" entfernt. Das könnte in der Winterzeit etwas knapp werden. Darum, der Rat mit der Pflanzenlampe dürfte nicht verkehrt sein.
Jeder hat ein Recht auf Corona. Prost!
Rivago
Beiträge: 3
Registriert: 24.11.2021, 17:51

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von Rivago »

ania hat geschrieben: 24.11.2021, 21:25
Rivago hat geschrieben: 24.11.2021, 18:12 Das einzige wo wir uns unsicher sind, sind kleine Tierchen, die wir nicht zuordnen können. Sie sind etwa 5 mm lang, sehr dünn, rundlicher Körperbau und bewegen sich relativ schnell fort. Sieht irgendwie aus wie Mini-Tausendfüßer. Wir haben zwei Exemplare sehen können, einen davon haben wir erwischt und getötet. Haben die vllt. an den Wurzeln gefressen? Falls möglich, was kann man dagegen machen?
War es sowas?
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Lit ... icatus.jpg
Das ist ein Steinläufer, auch als Hundertfüßer bekannt. Sehr flink, sehr reinlich, giftige Kiefer (für Menschen ungefährlich). Er könnte der Grund sein, warum ihr keine anderen Schädlinge findet, denn er frisst sie. Reiner Fleischfresser.

Oder eher sowas?
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Cyl ... ctus_1.jpg
Das und ähnliche Tiere sind Schnurfüßer, sie fressen tote Pflanzenteile, manchmal auch lebende, aber nicht so viel dass es schädlich wäre.

Ich denke eher dass die Pflanze zu wenig Licht hatte, zu feucht, die Fußbodenheizung nicht mag, oder einfach alte Blätter abwirft weil sie alt sind (das ist normal und kein Grund zur Sorge, solang neue nachkommen).

Wenn sie irgendwann oben gut wuchert, könnt ihr auch oben schneiden damit die unteren Bereiche nicht zu kurz kommen. Würde ich aber nicht jetzt im Winter machen, sondern im Sommer.
Ja, dürfte sowas wie ein Steinläufer sein. Schnurfüßer ist es nicht.

Ich habe eine Pflanzenlampe bestellt, wird am Montag geliefert. Bis dahin wird er wohl leider noch ein paar Blätter verlieren :(

Wie schätzt ihr die Chance ein, dass diese Blätter nachwachsen?
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2782
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von Hippo »

Rivago hat geschrieben: 26.11.2021, 10:36 Wie schätzt ihr die Chance ein, dass diese Blätter nachwachsen?
Diese Blätter wachsen nie mehr nach denn sie wurden vom hinteren Teil der Triebe abgeworfen. Allerdings hinterlassen sie Knospen resp. schlafende Augen welche nach einem Rückschnitt austreiben können.
Jeder hat ein Recht auf Corona. Prost!
Benutzeravatar
-Michi-
Beiträge: 92
Registriert: 19.11.2004, 09:14
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von -Michi- »

Ficus treibt immer ordentlich neu aus - Brauchst Dir keine Sorgen machen :)
Habe bei meinem dieses Jahr nen kompletten Blattschnitt gemacht. Danach ist der überall getrieben ;)
(Nur nicht an ein oder zwei Stellen wo ich schon seit längerem auf nen Seitenast warte :D - Murphy lässt grüßen)
Wenn Du für ein Jahr planst,
dann säe Korn.
Wenn du für ein Jahrhundert planst,
dann pflanze Bäume!
(chinesisches Sprichwort)
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 5400
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Ficus verliert grüne Blätter

Beitrag von mydear »

-Michi- hat geschrieben: 26.11.2021, 15:28 Ficus treibt immer ordentlich neu aus - Brauchst Dir keine Sorgen machen :)
Habe bei meinem dieses Jahr nen kompletten Blattschnitt gemacht. Danach ist der überall getrieben ;)
(Nur nicht an ein oder zwei Stellen wo ich schon seit längerem auf nen Seitenast warte :D - Murphy lässt grüßen)
Einem Anfänger würde ich keinen Blattschnitt empfehlen. Bei perfektem Pflegezustand reicht starker Rückschnitt im Juni. Wegen der Gipfeldominanz vor allem oben mehr zurücknehmen als unten.
Dieser Ficus hat veredelte Triebe. Diese wachsen nicht so kräftig wie die ursprünglichen Triebe. Sollten sie absterben treibt dort -wenn überhaupt- nur noch das Originallaub mit größeren Blattabständen und längeren Blättern.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Antworten