Ficus Ginseng

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
shellymelly
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2022, 21:37

Ficus Ginseng

Beitrag von shellymelly »

Guten Abend

Ich bin neu hier und habe mich an einen Ficus Ginseng gewagt. Und das, obwohl ich mich im Allgemeinen noch nicht so gut mit der Pflanzenpflege auskenne. Aber ich habe viel gelesen und bin sicher, dass wir dies meistern werden. :)
Nun aber zu meiner Frage:
Wir haben den Ficus Ginseng an einem Fenster, ohne direkte Sonneneinstrahlung oder Zugluft gestellt. Dies ist auch der einzige Ort, der wirklich als Standort geeignet ist. Nebenan steht jedoch noch unser Meerwasseraquarium, welches drei LED-Lampen installiert hat mit relativ viel blauem Licht. (Besonders in der Früh und am Abend ist es fast nur blau, und dann den Tag durch ist weisses Licht mit dem blauen gemischt. Ich glaube 60% weiss und 40% blau.) Hat dies einen Einfluss, positiv oder negativ auf meinen Ficus? Und wenn ich Allgemein mehr Licht möchte, würden diese LED-Lampen auch für den Ficus funktionieren, sofern diese nicht schädlich wären? Oder bräuchte ich dann eine separate Pflanzenlampe?

Bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch einen schönen Abend.

Liebe Grüsse
shellymelly
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2897
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von Hippo »

Salü Shelly,

Ich habe neu einen Goldfisch gekauft.
Ich kenne mich mit Tieren nicht so aus aber esse Freitags immer Fisch.
Damit er keinen Schmutz in der Wohnung macht habe ich ihn in einen Vogelkäfig gesperrt.
Habe ihm noch ein Glas Wasser hingestellt.
Was kann ich noch machen, dass es ihm gut geht?

Ach ja Shelly, herzlich willkommen im BFF.

Ist dein Ficus so ein kleiner mit dicken Rübenbeinchen mit einem Laubbüschel obendrauf oder so ein Holzknüppel wie ein umgedrehter Baslerstab mit mehreren Laubbüscheln? O.k. ist kein Kriterium für eine unterschiedliche Pflege, hat mich nur Wunder genommen.

Dein Ficus ist eine tropische Pflanze die mit Vorteil den ganzen Tag über volle Sonnenlage und schwülwarm mit triefender Luftfeuchtigkeit hat. Wenn Du die Umgebung für ihn im Haus künstlich herstellst, ist das eine Ergänzung für die kalte Jahreszeit aber leider kein Ersatz für einen optimalen Standort im Sommer im Freien.
Du findest hier in den Foren massenhaft Threads über dein Thema mit dem Ficus, z.B aktuell gerade hier; viewtopic.php?t=52518.
Ich möchte dir den Spass nicht rauben selbst nachzulesen.

Gruss George
Wann ist ein Mensch erwachsen?
Wenn man ihn nicht mehr anzulügen braucht!
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1066
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Melly
Willkommen im Forum. Die Entscheidung für einen Ficus ist eine Gute. Denn der Ficus ist so das robusteste mit dem Du beginnen kannst. Das Aquariumlicht wird dem nichts ausmachen.
In diesem Thread viewtopic.php?t=30577 ist ein Fragebogen, wenn Du den ausfüllst erhälst Du schon durch die Fragen eine Menge Informationen und machst es uns leichter Dir adäquat zu antworten. Stelle Deinen Baum frei von Zugluft am Besten an ein Südfenster mit viiieeeelll Sonne. Er wird dort nicht verbrennen. Zum Thema gießen such mal nach Holzstäbchenmethode. Mit den zwei Informationen kommst Du mal ein paar Wochen voran. In dieser Zeit kannst Du dann Deine anderen Fragen formulieren, bzw in Ruhe nach den Antworten suchen.
Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinem Baum und alles Gute.
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
shellymelly
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2022, 21:37

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von shellymelly »

Vielen Dank Bernd für deine hilfreiche und konstruktive Antwort. Mein Ficus steht an einem Süd-Fenster. Jedoch kommt jetzt im Winter nicht immer so viel Sonne rein, daher denke ich, muss die Pflanze zusätzlich noch beleuchtet werden. Die Luftfeuchtigkeit ist allgemein höher, dank dem knapp 1000l Aquarium. Zusätzlich bestäube ich den Ficus täglich. Sobald die Temperaturen passen, ist auch geplant den Baum nach draussen zu stellen. (Einfach so wegen deinem Vergleich mit dem Goldfisch, George! Sehr unpassend wie ich finde! Zumal noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. :roll: )

Vielen Dank für den Link, Bernd. Ich werde nachher gleich mal reinschauen. *daumen_new*
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2897
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von Hippo »

shellymelly hat geschrieben: 14.01.2022, 14:48 ..... wegen deinem Vergleich mit dem Goldfisch, .....
Salü Shelly,

Sorry, habe gedacht, wenn Du dir so eine lustige Pflanze kaufst, müsstest Du bestimmt Humor besitzen. Ja ich weiss, ich sollte nicht zuviel denken. :oops:

Aber ist nicht schlimm, wollte den Goldfisch eben füttern mit dem Trockenfutter von der verstorbenen Katze. Als ich das Türchen aufmachte sprang er raus und flog davon. Ich rief gleich beim Zoohandel an ob's dafür Garantie gibt, aber die sagten, das wäre gar kein Goldfisch gewesen sondern ein Goldhamster. ......................... jetzt hockt der blaugelbe Goldhamster im Baum vis a vis und pfeift mit den Spatzen um die Wette.

Trotzdem schöne Grüsse
George
Wann ist ein Mensch erwachsen?
Wenn man ihn nicht mehr anzulügen braucht!
dax100
Beiträge: 34
Registriert: 29.10.2021, 17:57
Wohnort: aus dem Handkäsdreieck

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von dax100 »

Hallo shellymelly, messe doch mal den Abstand von der Beleuchtung bis zur Pflanze, sicherlich mehr als 30-40cm, dieser Abstand ist durch das Aquarium auch eher kaum zu ändern !
Zuletzt geändert von dax100 am 14.01.2022, 17:57, insgesamt 2-mal geändert.
DHG
Beiträge: 200
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von DHG »

Wenn an deinen Standort kein direktes Sonnenlicht gelangt würde eine Pflanzenlampe durchaus Sinn machen. Allerdings stellt sich da m.M.n. die Kosten / Nutzen Frage (vor allem bei einer Pflanze), denn selbst wenn es LED Lampen sind sollten sie schon im besten Fall 10 bis 12 Stunden brennen. Eventuell bringt auch deine Aquariumlampe etwas (kommt auf die Zusammensetzung des Lichtes an, dazu findest du im Internet genauere Infos welches Lichtspektrum Pflanzen benötigen).

Offtopic:
Einige Reaktionen auf Fragen die Einsteiger stellen kann ich ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen. Zumal hier shellymelly geschrieben hat das sie (?) sich belesen hat, also eben nicht im völligen Blindflug startet. Als Erfahrener vergisst man oft auch schnell das man selbst Mal angefangen hat und der Einstieg vielleicht auch nicht so einfach war.
Ich bin schon viele Jahre wegen meinem Hobby Musik in einem anderen deutschsprachigen Forum unterwegs und da habe ich ehrlich gesagt noch nie erlebt das jemand so auf eine Frage eines Neulings reagiert hat (selbst wenn die Frage noch so "blöd" erschien, was hier aber sicher nicht der Fall ist). Sowas hilft doch niemandem weiter und macht nicht gerade einen freundlichen Eindruck auf Neulinge...
...meine unbedeutende Meinung dazu...

Grüße

Marcus
Benutzeravatar
ania
Freundeskreis
Beiträge: 845
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von ania »

Nicht aufs Hippo einschlagen! Hat er sich doch die Mühe gegeben, das Optimalklima zu beschreiben und einen passenden Link zu suchen. Mit dem Gleichnis vom Goldfisch ist er sogar direkt auf die sonstigen Interessen der Fragenstellerin eingegangen. War also keine pure Bosheit.
Nicht jedem fällt es leicht, die guten Ratschläge in trockene, neutrale und politisch korrekte Worte zu fassen.

Ein Ficus ist hart im Nehmen. Vielleicht sogar härter als ein Goldfisch. Aber man tut ihm Gutes mit möglichst viel Sonne. Du schreibst zuerst, ohne direkte Sonneneinstrahlung, später schreibst du Südfenster, ganz schlau werde ich auch nicht draus.
In vielen "Anleitungen" steht "keine direkte Sonneneinstrahlung". Das ist Unfug.
shellymelly
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2022, 21:37

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von shellymelly »

Ja, der Baum steht am Südfenster. Da aber vor uns noch ein Gebäude ist, brennt die Sonne nicht direkt auf den Baum. Das meinte ich mit keiner direkten Sonneneinstrahlung. Und dies habe ich so bisher überall gelesen; keine direkte Sonne wegen Verbrennungen. Aber wie ich das jetzt richtig verstanden habe, kann mein Ficus am Südfenster nicht verbrennen, auch wenn die Sonne direkt darauf scheint.

Also eine Pflanzenlampe ist schon bestellt für den Winter. Denn hier gibts definitiv zu viele graue Tage…

Danke für deine lieben Worte, Marcus. Habe mich wirklich gerade komplett missverstanden gefühlt. Ich denke, ein Forum ist ja genau dazu da, um Fragen zu stellen. Ich habe mich belesen und doch sind noch viele Fragen offen, da bisher einfach alles nur in der Theorie stattgefunden hat. Und besser man fragt und bemüht sich, alles richtig zu machen.
sauwoidman
Beiträge: 136
Registriert: 02.03.2019, 09:41
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von sauwoidman »

Sonneneinstrahlung kann einer Pflanze durchaus schaden, wenn man sie z.B. vom schattigen Nordfenster direkt in die pralle Sonne stellt. Die Blätter haben mangels Notwendigkeit keinerlei Sonnenschutz aufgebaut und werden dann gnadenlos gebrutzelt, so wie man selbst, wenn man im Sommer das erste Mal ohne Sonnencreme baden geht. Man muss einem Baum nur Zeit geben (zumindest 1-2 Wochen), in der er sich von dunklen an hellere Bedingungen gewöhnen kann. Dann wäre volle Sonne, eine ausreichende Wasserversorgung vorausgesetzt, kein Problem, ganz im Gegenteil sogar wachstumsfördernd. Aber nachdem der Baum bei dir ohnehin hinter einer Glasscheibe und im Schatten eines Gebäudes steht, brauchst du dir wegen Sonnenbrand keine Sorgen machen.
Zum reinen Überleben der Pflanzen reicht die heimische Wintersonne normalerweise noch aus, eine Pflanzenlampe schadet aber sicher nicht.

MfG Reinhold!
shellymelly
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2022, 21:37

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von shellymelly »

Super, vielen Dank für die Infos.

Meine Pflanzenlampe ist nun angekommen, und ich soll diese in die Erde stecken. Wollte ich machen, nur ist der Widerstand der Wurzeln (?) so gross, dass ich den Stab mit viel Kraft reindrücken müsste. Werden die Wurzeln dadurch nicht beschädigt?
dax100
Beiträge: 34
Registriert: 29.10.2021, 17:57
Wohnort: aus dem Handkäsdreieck

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von dax100 »

...sehr wahrscheinlich
Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 3480
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Ficus Ginseng

Beitrag von Sigrid »

shellymelly hat geschrieben: 15.01.2022, 16:54 Super, vielen Dank für die Infos.

Meine Pflanzenlampe ist nun angekommen, und ich soll diese in die Erde stecken. Wollte ich machen, nur ist der Widerstand der Wurzeln (?) so gross, dass ich den Stab mit viel Kraft reindrücken müsste. Werden die Wurzeln dadurch nicht beschädigt?
Womit wir wieder bei Hippo und seinem Goldfisch wären.....

Was Hippo sagen wollte und womit er völlig Recht hat, ist doch Folgendes:
Ein Ficus Ginseng hat nicht viel mit einem Bonsai zu tun. Und du kannst hier in einem Fachforum nicht erwarten, die Grundzüge der Pflanzenpflege vermittelt zu kriegen. Das ist alles ein sehr kompexes System – Lichtmenge, Temperatur, Umgebungsfeuchtigkeit, Nährstoffe, Bodenbeschaffenheit, Gießverhalten spielen zusammen. Und für all das gibt es kein fertiges Rezept.

Man kann schlichtweg aus der Ferne nicht beurteilen, ob unter deinen häuslichen Bedinungen – mit oder ohne Pflanzenlampe (deren Beschaffenheit, Lichtmenge, Abstände und so ja auch keiner genau kennt) - das Licht für deinen Ficus reicht, ob zu viel oder zu wenig gegossen wird und wie sich dies alles zur Luftfeuchtigkeit am Standort deines Bäumchens verhält....

Und wenn du jetzt fragst, ob das Einrammen einer Pflanzenlampe gegen Widerstand der Wurzeln schaden könnte: Natürlich kann es das, wenn gewissermaßen eine Hauptlebensader getroffen wird. Es kann aber auch sein, dass die Pflanze das wegsteckt, dass die Wurzel zur Grundversorgung enbehrlich ist, dass genügend andere Wurzeln existieren und Umleitungen gebildet werden. Wie es etwa auch bei einem Messerstich in den Körper möglich ist: Kann sein, dass es gut geht, kann aber auch tödlich enden..... Das kann man schlichtweg aus der Ferne nicht beurteilen. Auch wenn man daneben stünde, wäre es ein Vabanque-Spiel – jedenfalls würde ich nichts mit Gewalt in den Boden rammen, wenn ich nicht wüßte, wie die Wurzeln beschaffen sind, was du aber aktuell nicht herausfinden möchtest, weil es gerade keine günstige Zeit dafür ist.

Also stell doch dein Bäumchen einfach möglichst hell, halte es weder zu nass noch zu trocken, achte auf Ungeziefer und guck einfach zu, wie es sich entwickelt, ob die Blätter grün und vor allem dran bleiben, ob sich neue Blattknospen bilden. Und achte darauf, dass es nirgendwo Gespinste oder klebrige Stellen gibt (da könnte Ungeziefer am Werk sein). Sonst ist im Moment gar nichts zu tun. Und wie Ania schon geschrieben hat: Ein Ficus ist recht hart im Nehmen. Warte doch einfach ab, ob er im Frühjahr frisch und gün austreibt, dann sieht man weiter...

Und hab keine Sorge wegen evtl. zuviel Sonnenlicht (schon gar nicht zu dieser Jahreszeit). Pflanzen kennen i.ü. keinen Sonnenbrand wie die menschliche Haut. Natürlich kann es, wie von sauwoidman beschrieben, Sonnenschäden geben bei Überhitzung und partieller Austrocknung. Und das sind Probleme, die nicht durch schlichte Gewöhnung zu bewältigen sind. Aber das ist wieder ein anderes Thema.......

Jedenfalls: Willkommen im Forum!
Und viel Glück mit deinem Ficus!
Sigrid
think pink
www.misimiez.eu
Antworten