Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4931
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von Gary »

mydear hat geschrieben: 07.03.2021, 00:59 Viele der einjährigen Sämlinge habe ich für Wurzel- und Triebablikationen genutzt. Mit dem Rest wurde etwas gespielt.
Hallo Rainer,
der Sämlingseinsatz für Wurzel- und Triebablaktionen ist eine gute Sache.
Bei den "Spielereien" erinnert mich das Verbiegen des Ahorns sehr an den Burton Style (Cosmic Bonsai) von Monsieur Darrieux. Nur etwas übertriebener.
Auf das Ergebnis der zusammengebundenen Pflänzchen bin ich gespannt. Habe selbst sowas mit verschiedenen Pflanzen laufen.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

Gary hat geschrieben: 07.03.2021, 11:04 Bei den "Spielereien" erinnert mich das Verbiegen des Ahorns sehr an den Burton Style (Cosmic Bonsai) von Monsieur Darrieux. Nur etwas übertriebener.
Auf das Ergebnis der zusammengebundenen Pflänzchen bin ich gespannt. Habe selbst sowas mit verschiedenen Pflanzen laufen.
Hallo Harald,
das Zusammenbinden soll natürlich den Stamm schneller verdicken. Mal sehen was du dazu später zeigen wirst.
Verdrillungen laufen bei mir seit 2 Jahren nebenbei mit. Ich rechne frühestens nach 5 Jahren mit halbwegs vorzeigbaren Resultaten, werde erst dann Bilder zeigen.

Nach Horst Krekelers Motto „Bonsai ist ein Spiel“ habe ich hier viel Spaß. Und so kleine Schälchen müssen doch bepflanzt werden, oder?

Grüße
Rainer
Dateianhänge
Eiiiiiiinnn hab‘ ich noch ...
Eiiiiiiinnn hab‘ ich noch ...
5BE5B293-D5C4-423F-9B1A-3B5AAA486F77.jpeg (195.74 KiB) 1073 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

Die nächste Krabbelgruppe ist eröffnet :lol:

Grüße
Rainer
Dateianhänge
08. März 2021
08. März 2021
30056A91-DFE8-4FDC-B86A-75EE5B5E9E47.jpeg (264.05 KiB) 1026 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
yamadori
Beiträge: 79
Registriert: 23.07.2010, 17:32

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von yamadori »

Hallo Rainer, die sind aber schon weit.
Hattest du sie im Kalthaus?
Bei meinen zeigen sich gerade so vereinzelt Keimblätter :(
Wo stellst du die Sämlinge jetzt nach dem Keimen auf?
In den Schatten oder sonnig? Abgedeckt? Bei mir auf der Süd-Terrasse waren es
gestern Nachmittag schon 30 Grad. Zu warm?
Danke
Gruß, Elmar
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 4859
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von Georg »

mydear hat geschrieben: 09.03.2021, 00:53 Die nächste Krabbelgruppe ist eröffnet :lol:
Grüße
Rainer
Willst Du anbauen? :wink:
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

Georg hat geschrieben: 25.03.2021, 15:25 Willst Du anbauen? :wink:
Hallo Rüdiger,

seit wann kannst du die Gedanken meiner Frau lesen???

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

yamadori hat geschrieben: 25.03.2021, 05:22 Hallo Rainer, die sind aber schon weit.
Hattest du sie im Kalthaus?

Wo stellst du die Sämlinge jetzt nach dem Keimen auf?
In den Schatten oder sonnig? Abgedeckt? Bei mir auf der Süd-Terrasse waren es
gestern Nachmittag schon 30 Grad. Zu warm?
Hallo Elmar,
ja die stehen im sonnigen Kalthaus. Die warmen Tage im Februar haben sie zum Keimen gebracht. Sie sind nicht so empfindlich wie gedacht, vertragen sogar mal ein paar Minusgrade über Nacht. Meine stehen in recht feuchtem Substrat mit hohem Cocosan-Anteil (diese gepressten Kokosfaser-Blöcke). Vor hohen Temperaturen hätte ich keine Angst, solange das Substrat gut feucht ist.

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
yamadori
Beiträge: 79
Registriert: 23.07.2010, 17:32

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von yamadori »

Danke für deine Antwort, die (recht feuchte ) Erde fühlte sich richtig
warm an. Heute hatte ich des Gefühl, dass einige Keimblätter dunkler als gestern
sind. Sie standen unter Folie in der Mittagssonne, habe sie erstmal wieder in den
Schatten gestellt. *schulter zuck*
Gruß, Elmar
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

Bei den Sämlingen aus 2020 hatte ich Lust ein wenig zu spielen. Der Draht ist recht schnell eingewachsen. Diese Drahtnarben verwachsen bei Sämlingen bzw. so jungen Pflanzen recht schnell, sind später nicht mehr zu erkennen. Im Frühjahr werde ich die Gruppe teilen und mein erstes Mini-Wäldchen versuchen.

Der aktuelle Jahrgang reift derweil schon wieder heran 8)

Grüße
Rainer
Dateianhänge
Fächerahorn-Sämlinge aus 2020
Fächerahorn-Sämlinge aus 2020
53492FD6-7901-4FD1-B999-29526CD066E4.jpeg (285.39 KiB) 733 mal betrachtet
C2F9D5C8-5DC8-466E-8548-62A70DDF4F3E.jpeg
C2F9D5C8-5DC8-466E-8548-62A70DDF4F3E.jpeg (260.57 KiB) 733 mal betrachtet
Fächerahorn-Sämlinge aus 2021
Fächerahorn-Sämlinge aus 2021
FE89DBF9-8FE6-4C29-A0C0-354E5F7627AB.jpeg (230.63 KiB) 733 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
sat_01
Beiträge: 28
Registriert: 23.08.2017, 18:07
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von sat_01 »

Hallo miteinander,
Hier das Zwischenergebnis meiner Testsaat von "normalem" acer palmatum.

Die Fakten:
Samen im Internet bei einem gewerblichen Anbieter erworben - vom Verkäufer nicht stratifiziert.
Erhalt Januar 2022.

4 Testvarianten nach empfohlenen Methoden im Netz:
wässern - Wä, Kühlschrank - Kü, Froster - Fr über ca insgesamt 5 Wochen zwischen Januar - Februar.

Alle Samen über den Behandlungszeitraum in feuchtem Sand.

Ergebnisse:
oben links: Wä + Kü
oben rechts: Wä + Fr + Kü
unten links: Fr + Kü
unten rechts: Kü

Gruß Bernd
Dateianhänge
3D62456A-A631-4D94-BB8C-E8331A25FBD9.jpeg
3D62456A-A631-4D94-BB8C-E8331A25FBD9.jpeg (554.14 KiB) 441 mal betrachtet
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

Hallo Bernd,
interessanter Vergleich. Warum gerade Frost mit Kühlschrank und Wässern nicht funktionieren sollte verstehe ich nicht. Kannst du etwas mehr dazu sagen?

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
sat_01
Beiträge: 28
Registriert: 23.08.2017, 18:07
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von sat_01 »

Hallo Rainer
Leider kann ich das nicht sagen. Da ich im Internet nichts zu den physiologischen Hintergründen der Stratifikation (insbesondere bei acer palmatum) finden konnte habe ich mich zu diesem Test entschlossen. Selbst der Samenhändler hatte mir gesagt, dass ich dieses Jahr nicht mit keimenden Samen rechnen könnte, da die Zeit zum Stratifizieren zu kurz wäre. Ich war selbst überrascht, dass es doch funktioniert hat.

Gruß Bernd
sauwoidman
Beiträge: 247
Registriert: 02.03.2019, 09:41
Wohnort: Oberösterreich

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von sauwoidman »

Hallo Bernd!

Wenn du sie erst gewässert hast und dann für 5 Wochen in den Gefrierschrank gestellt hast, sind dir die Samen vermutlich schlicht und ergreifend erfroren.
Interessant wäre noch eine Vergleichsgruppe gewesen, die du vollkommen ohne Kältebehandlung ausgesät hättest, um zu sehen, ob die Stratifikation einen Effekt hatte, und wenn ja, welchen.

MfG Reinhold
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

sauwoidman hat geschrieben: 15.04.2022, 11:45 Interessant wäre noch eine Vergleichsgruppe gewesen, die du vollkommen ohne Kältebehandlung ausgesät hättest, um zu sehen, ob die Stratifikation einen Effekt hatte, und wenn ja, welchen.
Hallo Reinhold,
genau das wäre meine nächste Frage gewesen *daumen_new*

Es könnte auch ein Zufallsergebnis sein, zB weil dort die Samen trocken gestanden sind … egal, wir werden es nicht herausfinden.

Nach meinen Erfahrungen spielt es keine Rolle was an Maßnahmen getroffen wird. Wichtig ist frisches Saatgut. Ich streife die braunen, trockenen Samen im November vom Baum ab, gebe sie in nasses Cocosan-Substrat und lasse das Töpfchen so lange draußen bis es einige Tage kräftigen Frost gibt. Dann wird frostfrei gestellt und sie keimen recht früh. Es waren immer mehr Keimlinge als erwartet

Grüße
Rainer
Dateianhänge
ausgesät 2021, gekeimt 2022
ausgesät 2021, gekeimt 2022
285372FF-A6F1-44E0-8BF8-3346AFB21CD9.jpeg (247.82 KiB) 365 mal betrachtet
gekeimt 2021
gekeimt 2021
1F1900CE-957C-48C2-9DC4-FC49365A9512.jpeg (214.53 KiB) 365 mal betrachtet
gekeimt 2020
gekeimt 2020
55E82B48-4F35-44EF-B773-1909A31AD0FE.jpeg (297.2 KiB) 365 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6560
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Samen vom grünen Fächerahorn (Acer palmatum)

Beitrag von mydear »

Update zu 07. März 2021 auf der vorangegangenen Seite:
die zusammengebundenen Sämlinge sind im ersten Jahr kaum zusammengewachsen, das Wachstum allgemein sehr bescheiden. Der umgewickelte Bast war mittlerweile aufgeweicht und brüchig. Ich habe mit neuem Bast und zusätzlich Drahtwicklung fortgesetzt.

Grüße
Rainer
Dateianhänge
kaum zusammengewachsen
kaum zusammengewachsen
5F90E9C9-AB84-4460-B6AF-3A12BF08C7B8.jpeg (272.23 KiB) 328 mal betrachtet
auch hier kaum verbunden
auch hier kaum verbunden
D0EBF8A8-8837-48EA-ADBE-C0DF776C3852.jpeg (297.43 KiB) 328 mal betrachtet
April 2022: mit neuem Bast festgeknotet
April 2022: mit neuem Bast festgeknotet
F55F06FD-63B0-4DFD-A2EE-70F56AD1AF3F.jpeg (295.79 KiB) 328 mal betrachtet
mit Draht verdrillt
mit Draht verdrillt
A11D76F3-BFCE-429C-9DB0-B2301D3CC292.jpeg (282.82 KiB) 328 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Antworten