Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Alles andere was zu Bonsai passt.
Westerwälder
Beiträge: 57
Registriert: 05.02.2009, 21:15

Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Westerwälder »

Hallo, liebe Forumsmitglieder,

ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Ich bin auf der Suche nach einem Siebeinsatz für eine 4-Liter Bonsaigieskanne (s. Foto) Größe ca. 13 x 7 cm. Weder die Bonsaischule Enger noch das Bonsaizentrum Münsterland konnten mir weiterhelfen.

Die Siebeinsätze kommen wohl aus Japan und sind derzeit nicht lieferbar.

Kennt vielleicht jemand eine andere Bezugsquelle oder hat vielleicht ein Sieb übrig, das er abgeben würde.

Freue mich auf eine hoffentlich positive Rückmeldung.

Viele Grüße aus dem heißen Westerwald, da wo sonst der Wind so kalt pfeift :-)

Michael
Dateianhänge
P1100975.JPG
P1100975.JPG (150.58 KiB) 522 mal betrachtet
Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 1111
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Michael
Früher hatte ich auch so ne Kanne mit dem Problem. Ich habe dann einfach den Einsatz raus genommen und in einen Nylonstrumpf gesteckt und dann den Einsatz wieder in die Kanne gesteckt. So könntest Du die Kanne wenigstens noch nutzen.
Gruß Bernd
"Da es hilfreich für die Gesundheit sein soll habe ich beschlossen glücklich zu sein" T. Fontane
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6200
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von mydear »

Zuletzt habe ich eine dieser traditionellen Kupfergießkannen für einen Freund gesucht und…. es gibt sie nicht mehr *schulter zuck*
Weder unser Sponsor Bonsaischule Enger noch andere große Versender. Vielleicht sind sie zu teuer geworden, denkbar auch rückläufige Nachfrage oder weil einfach feine Schlauchbrausen praktischer sind.

Da werde ich meine Kupferkanne künftig sorgsam pflegen.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Heiner B.
Beiträge: 297
Registriert: 10.01.2022, 20:02

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Heiner B. »

Hallo Michael,

das mit dem Nylonstrumpf geht natürlich, du könntest dir aber auch mit ein wenig handwerklichem Geschick, einem Lötkolben und bleifreiem Lötzinn aus einem feinen Fliegengitter aus Metall oder einem etwas feinerem Gitter selber einen Ersatz machen. Gitter mit halbwegs passender Maschenweite müssten sich ja irgendwo bestellen lassen.

Nimmt man den ganzen etwas helleren Einsatz (nur teilweise patiniertes Kupfer) raus? Dann also das alte Sieb daraus entfernen und ein passend geschnittenes Gitter neu einlöten.
Liebe Grüße
Heiner
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6200
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von mydear »

Heiner B. hat geschrieben: 04.08.2022, 18:21
… du könntest dir aber auch mit ein wenig handwerklichem Geschick, einem Lötkolben und bleifreiem Lötzinn aus einem feinen Fliegengitter aus Metall oder einem etwas feinerem Gitter selber einen Ersatz machen. Gitter mit halbwegs passender Maschenweite müssten sich ja irgendwo bestellen lassen.

Nimmt man den ganzen etwas helleren Einsatz (nur teilweise patiniertes Kupfer) raus? Dann also das alte Sieb daraus entfernen und ein passend geschnittenes Gitter neu einlöten.
Hallo Heiner,

das sehe ich problematisch. Unterschiedliche Metalle direkt aneinander bilden einen Korrosionsherd. Du schaffst dir da eine kleine Batterie die an der Verbindungsstelle korrosiv wirkt.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 2689
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Tofufee »

Bei der letzten Trophy 2020 gab es am Stand von Münsterland solche Einsätze. (Hier der Link zum Foto meiner "Beute", der Einsatz ist hinten links) Ich wollte mir einen als Ersatz hinlegen, war aber nicht sicher, ob er passt. Ich durfte ihn dann auf Nachfrage tatsächlich mit der Option der Rücksendung mitnehmen. Er hat dann gepasst, was für dich vielleicht gut ist, zu wissen.

Ruf doch dort mal an, vielleicht haben sie noch welche, aber nicht im onlin-shop?
Grüße
Monika
Heiner B.
Beiträge: 297
Registriert: 10.01.2022, 20:02

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Heiner B. »

Hallo Rainer,

natürlich kann es dabei zu Korrosion kommen, aber das jetzige Sieb wird wohl auch eingelötet sein (eingeschweißt dürfte das wohl eher nicht sein, das würde das Sieb nicht aushalten) oder, wenn die Kanne sehr teuer war, dann war es eingefalzt und beim Sieb selber wird es sich nicht um ein Kupfersieb handeln, sondern auch um Stahl, Edelstahl oder Aluminum bzw. Messing. Die Gießkanne selber wurde ja teilweise auch verlötet oder gefalzt.

Also wenn es dann mal nach Jahren wieder verrostet bzw. verrottet sein sollte, dann kann man einfach wieder ein neues einlöten, oder nicht? Man kann natürlich, um Korrosion noch weiter zu umgehen, ein Kupfergewebe kaufen :) .
Liebe Grüße
Heiner
dax100
Beiträge: 116
Registriert: 29.10.2021, 17:57
Wohnort: aus dem Handkäsdreieck

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von dax100 »

mydear hat geschrieben: 04.08.2022, 19:00
Heiner B. hat geschrieben: 04.08.2022, 18:21
… du könntest dir aber auch mit ein wenig handwerklichem Geschick, einem Lötkolben und bleifreiem Lötzinn aus einem feinen Fliegengitter aus Metall oder einem etwas feinerem Gitter selber einen Ersatz machen. Gitter mit halbwegs passender Maschenweite müssten sich ja irgendwo bestellen lassen.

Nimmt man den ganzen etwas helleren Einsatz (nur teilweise patiniertes Kupfer) raus? Dann also das alte Sieb daraus entfernen und ein passend geschnittenes Gitter neu einlöten.
Hallo Heiner,

das sehe ich problematisch. Unterschiedliche Metalle direkt aneinander bilden einen Korrosionsherd. Du schaffst dir da eine kleine Batterie die an der Verbindungsstelle korrosiv wirkt.

Grüße
Rainer
Es gibt feine Messinggitter zu kaufen zB. Baumarkt oder Zoofachhandel, Messing ist eine Legierung und beinhaltet Kupfer, da sollte es kein Problem sein so ein Gitter einzulöten, ich würde auch weichlöten aber eher mit kleiner Flamme als mit dem Lötkolben, irgendein Bekannter kann das bestimmt !
Westerwälder
Beiträge: 57
Registriert: 05.02.2009, 21:15

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Westerwälder »

Danke für die Tipps. Dann werde ich das mal versuchen.

LG Michael
dax100
Beiträge: 116
Registriert: 29.10.2021, 17:57
Wohnort: aus dem Handkäsdreieck

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von dax100 »

Falls aus irgendwelchen Gründen eine ordentliche Reparatur nicht möglich ist, kann man es auch einfacher machen. Es gibt Alugitter (ich denke auch in Stahl verzinkt) die sind aus einem Teil ausgestanzt, dadurch sind sie schon mal viel steifer als ein gewebtes Gitter, dieses schneidest du in die gewünschte Form und klebst das mit zB. farblich einigermaßen passendem Silikon oder Acryl-Dichtmasse (gibt es in braun) in den Siebeinsatz. Vielleicht nicht ganz so schön aber einfach und zweckmäßig.
Dateianhänge
s-l1600 (5).jpg
s-l1600 (5).jpg (390.42 KiB) 369 mal betrachtet
s-l1600 (4).jpg
s-l1600 (4).jpg (322.17 KiB) 369 mal betrachtet
Westerwälder
Beiträge: 57
Registriert: 05.02.2009, 21:15

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Westerwälder »

Hallo,

anbei noch einmal zwei Bilder mit den Maßangaben.
LG Michael
Dateianhänge
P1100979.JPG
P1100979.JPG (96.35 KiB) 362 mal betrachtet
P1100980.JPG
P1100980.JPG (110.83 KiB) 362 mal betrachtet
Heiner B.
Beiträge: 297
Registriert: 10.01.2022, 20:02

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Heiner B. »

Hallo Michael,

solltest du, wie Tofufee angemerkt hat, einen passenden Einsatz kaufen können, dann hätte sich dein Problem ja so gelöst. Ansonsten wäre die Idee mit Silikon auch praktikabel, natürlich wäre die Haltbarkeit nicht so lange wie beim Einlöten. Bei Silikon sollte man jedoch darauf achten, das man ein Silikon nimmt, dass nicht essighärtend ist, sonst hält das nicht, da das Kupfer dadurch angegriffen würde und sofort rostet bzw. Grünspan ansetzt und die Verbindung recht kurzfristig wieder löst.

In den Bildern kann man auch nicht genau erkennen, ob das Sieb eingelötet oder mit Falzung befestigt wurde. Eventuell könnte man ja bei Falzung diese vorsichtig aufbiegen, das Sieb neu einlegen und dann wieder zusammendrücken.

Die Maschenweite müsste laut den Bildern bei ca. 0,5 mm und die Drahtstärke bei 0,2 mm liegen, solche Siebe sollte man aus Gewebe hergestellt kaufen können. Bei gestanzten Sieben dürfte diese Maschenweite recht schwer zu beschaffen sein bzw. recht teuer werden.
Liebe Grüße
Heiner
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 4796
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Georg »

Ich kann nur sagen, dass ich meine Kupfergießkanne ausgemustert habe, seit ich den japanischen Giessstab verwende. Mit der Gießkanne hatte ich fast immer Substratabtrieb. Der japanische Giessstab lässt sich so fein einstellen, dass das nicht mehr passiert.
Und bequemer ist er allemal.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)
Benutzeravatar
last
Beiträge: 109
Registriert: 21.09.2005, 19:00

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von last »

Heiner B. hat geschrieben: 04.08.2022, 19:25 Hallo Rainer,

natürlich kann es dabei zu Korrosion kommen, aber das jetzige Sieb wird wohl auch eingelötet sein (eingeschweißt dürfte das wohl eher nicht sein, das würde das Sieb nicht aushalten) oder, wenn die Kanne sehr teuer war, dann war es eingefalzt und beim Sieb selber wird es sich nicht um ein Kupfersieb handeln, sondern auch um Stahl, Edelstahl oder Aluminum bzw. Messing. Die Gießkanne selber wurde ja teilweise auch verlötet oder gefalzt.

Also wenn es dann mal nach Jahren wieder verrostet bzw. verrottet sein sollte, dann kann man einfach wieder ein neues einlöten, oder nicht? Man kann natürlich, um Korrosion noch weiter zu umgehen, ein Kupfergewebe kaufen :) .
Vor einigen Wochen habe ich für einen Kollegen aus dem AK HD exakt solch ein Sieb mit einem neuen, feinen, Drahtgitter versehen. Am Anfang etwas frimelig, geht aber am Ende ganz gut. Es ist weichgelötet (zugegeben nicht bleifrei...).
Diese Nachricht besteht aus 78% aufbereiteten Alt-Mail-Buchstaben,
bitte entsorgen Sie sie auf umweltfreundlichem Wege!
Benutzeravatar
Aliena
Beiträge: 1040
Registriert: 24.01.2006, 08:48
Wohnort: Grevenbroich

Re: Suche Siebeinsatz für Bonsaigieskanne

Beitrag von Aliena »

Ich hab auch zwei reparierte Einsätze:
a) so nen Anprobierstrumpf drübergezogen: Beim Wasser einfüllen, ist der etwas zu dicht.
b) mit einem Stück vom Schutznetz meiner Erdbeeren und etwas dünnem Kupferdraht geflickt. Das geht super.
Allerdings nehme ich die Kanne auch nur noch selten, weil da einfach zu viel Wasser auf einmal rauskommt und das Substrat wegspült. Hab zwei so Plastik-Bonsaikannen, die prima funktionieren.
Antworten