Japanische Zierquitte (Chaenomeles): Shohin-Mehrfachstamm, Halbkaskade

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6553
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Japanische Zierquitte - Rohling für Shohin

Beitrag von mydear »

Update der Halbkaskade:

aus dem Wurzelansatz wachsen gerne neue Triebe (basaldominante Pflanze). Statt sie wie sonst abzuknipsen habe ich sie mal um den Stamm gewickelt. Natürlich sind 2 der 3 Triebe auf halber Höhe abgebrochen. Mal sehen ob sie die nächsten Jahre mit dem Stamm verwachsen.

Wer genau hinschaut entdeckt im 2. Rechtsknick bereits Blütenknospen, an der gleichen Stelle wo die letzte Blüte war.

Grüße
Rainer
Dateianhänge
Nov 2022: Versuch neue Wurzeltriebe um den Stamm zu wickeln
Nov 2022: Versuch neue Wurzeltriebe um den Stamm zu wickeln
CF8919D8-E352-47E2-88A8-654BF06FD2B7.jpeg (194.2 KiB) 323 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6553
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Japanische Zierquitte - Rohling für Shohin

Beitrag von mydear »

Aus einer Chaenomeles-Topfpflanze sind ja 4 Pflanzen hervorgegangen:
1. der gedrahtete Mehrfachstamm
2. die kleine Halbkaskade
3. der leicht gebogene Haupttrieb, bisher noch nicht gezeigt und
4. ein abgemooster dünner Seitenast (auf der letzten Seite gezeigt)

Letzterer hat schon viele Blütenknospen angesetzt, die Vorfreude auf die wochenlange Blühzeit im März ist schon da *dance*

Grüße
Rainer
Dateianhänge
F59980BC-3642-44E2-BE4B-85D492F5B6BB.jpeg
F59980BC-3642-44E2-BE4B-85D492F5B6BB.jpeg (280.72 KiB) 235 mal betrachtet
28. November 2022
28. November 2022
E4E809A2-7BF7-4874-8EDE-ED93EA3E5C70.jpeg (247.83 KiB) 235 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6553
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Japanische Zierquitte (Chaenomeles) - Rohling für Shohin

Beitrag von mydear »

zu 1. gedrahteter Mehrfachstamm: hier konnten 5 Wurzelschösslinge durch Drahten integriert werden. Die Bilder sind vom Februar und Dezember 2022.
Die Stämmchen werden über Jahre kaum verdicken. Macht nichts, die Faszination liegt ohnehin fast nur auf der Blüte.

Grüße
Rainer
Dateianhänge
Februar 2022
Februar 2022
015CDB35-FD69-490E-8814-A5234AA71AF6.jpeg (271.05 KiB) 125 mal betrachtet
Dezember 2022
Dezember 2022
1F54BC01-5CBF-4E35-9D87-BCD1F33E792A.jpeg (235.74 KiB) 125 mal betrachtet
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Sanne
Beiträge: 7219
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Japanische Zierquitte (Chaenomeles) - Rohling für Shohin

Beitrag von Sanne »

Hallo Rainer,

diese kleine Zierqutte gefällt mir sehr gut. Mit Blüte sieht sie bestimmt toll aus.
So einen Mehrfachstamm hatte ich auch mal. Leider war sie eingegangen.

Grüße, Sanne
Was wären wir ohne den Trost der Bäume…
(Zitat von Gisela V.)
Benutzeravatar
nemsi
Beiträge: 716
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Japanische Zierquitte (Chaenomeles): Shohin-Mehrfachstamm, Halbkaskade

Beitrag von nemsi »

Hallo Rainer,

die Halbkaskade und der Mehrfachstamm gefallen mir ausgesprochen gut. Bitte mit Blüte unbedingt zeigen. *daumen_new*
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 6553
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Japanische Zierquitte (Chaenomeles): Shohin-Mehrfachstamm, Halbkaskade

Beitrag von mydear »

Sanne hat geschrieben: 03.12.2022, 16:10 diese kleine Zierqutte gefällt mir sehr gut. Mit Blüte sieht sie bestimmt toll aus.
So einen Mehrfachstamm hatte ich auch mal. Leider war sie eingegangen.
Hallo Sanne, das tut mir leid, ich kann mich an den Thread deiner Zierquitte erinnern. Die Schale fand ich schon sehr klein.
Meine Chaenomeles sind oft die ersten Pflanzen, die abtrocknen. Da ist immer Risiko, dass sie ganz trocken stehen. Bislang klappt es noch recht gut. Auch mit dem Agrobacterium hatte ich noch nie Probleme. Vielleicht ist das eher ein Problem bei sehr alten, zur Vergreisung tendierenden Pflanzen.

Grüße
Rainer

nemsi hat geschrieben: 04.12.2022, 10:42 die Halbkaskade und der Mehrfachstamm gefallen mir ausgesprochen gut. Bitte mit Blüte unbedingt zeigen. *daumen_new*
Danke Robert, versprochen die Bilder kommen Anfang März.

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
Antworten