Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
Antworten
DHG
Beiträge: 570
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von DHG »

Hallo nochmals,
hier nun auch noch der seperate Thread zu meinem im letzten Jahr erworbenen Zierapfel. Dieser hat das Umtopfen diese Woche ebenfalls gut überstanden. Ich denke in den nächsten Tagen wird er die ersten Blätter zeigen. Also sollte ich auch hier bald möglichst schneiden und Äste/Triebe selektieren.
Die Aststellung und der Wurzelansatz sehen sehr gut aus. Auch der Schwung im Stamm gefällt mir sehr gut. Allerdings wird es noch viel Arbeit und Zeit kosten die Wurzeln ansehnlich zu entwickeln. Die sind teilweise ziemlich dick und auch nicht gerade reichlich vorhanden. Da habe ich die meisten Bedenken, das gut hinzubekommen. In der Vergangheit hatte ich mit den Wurzelarbeiten die meisten Probleme... :?
Auch für den Apfel habe ich ein kleines Virtual erstellt, welches meine Vorstellungen zur weiteren Entwicklung zeigt. Meinung dazu können gern geäußert werden!
vor dem Umtopfen
vor dem Umtopfen
IMG_20240312_155237.jpg (227.42 KiB) 1164 mal betrachtet
Wurzeln von unten
Wurzeln von unten
IMG_20240312_161029.jpg (229.62 KiB) 1164 mal betrachtet
links und rechts unansehnliche, dicke Wurzelansätze
links und rechts unansehnliche, dicke Wurzelansätze
IMG_20240312_161033.jpg (179.14 KiB) 1164 mal betrachtet
IMG_20240312_161038.jpg
IMG_20240312_161038.jpg (203.75 KiB) 1164 mal betrachtet
da steht noch viel Arbeit bevor...
da steht noch viel Arbeit bevor...
IMG_20240312_161041.jpg (196.24 KiB) 1164 mal betrachtet
aktuelle Vorderseite nach dem Umtopfen
aktuelle Vorderseite nach dem Umtopfen
IMG_20240312_174326.jpg (206.15 KiB) 1164 mal betrachtet
IMG_20240312_174336.jpg
IMG_20240312_174336.jpg (210.14 KiB) 1164 mal betrachtet
IMG_20240312_174344.jpg
IMG_20240312_174344.jpg (193.07 KiB) 1164 mal betrachtet
IMG_20240312_174351.jpg
IMG_20240312_174351.jpg (193.68 KiB) 1164 mal betrachtet
Virtual
Virtual
Virtual_bearbeitet_final01.jpg (100.33 KiB) 1164 mal betrachtet
Grüße und ein schönes Wochenende!
Marcus
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 11608
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von achim73 »

nach meiner erfahrung mit ballenware sollte man sie nach dem ersten einpflanzen in einen container mindestens ein jahr in ruhe lassen, gut füttern und pflegen.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
DHG
Beiträge: 570
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von DHG »

achim73 hat geschrieben: 16.03.2024, 15:30 nach meiner erfahrung mit ballenware sollte man sie nach dem ersten einpflanzen in einen container mindestens ein jahr in ruhe lassen, gut füttern und pflegen.
Danke für das Teilen deiner Erfahrungen! Ich werde auch nur einige wenige Äste selektieren, damit sich keine unschönen Verdickungen bilden. Dann darf er erstmal ungehindert wachsen, damit er mehr Wurzeln bildet und Kraft tanken kann.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 7983
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von mydear »

Hallo Marcus,
ein kompakter Apfel mit Bewegung und Verjüngung. Das Virtual sieht gut aus. Ich fürchte nur, so eine feine Verzweigung macht ein Zierapfel nicht mit.

Weiter viel Erfolg mit deinem schönen Rohling.

Grüße
Rainer
“Fais de ta vie un rêve, et d'un rêve, une réalité“ Antoine de Saint-Exupéry
DHG
Beiträge: 570
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von DHG »

mydear hat geschrieben: 16.03.2024, 18:45 Hallo Marcus,
ein kompakter Apfel mit Bewegung und Verjüngung. Das Virtual sieht gut aus. Ich fürchte nur, so eine feine Verzweigung macht ein Zierapfel nicht mit.

Weiter viel Erfolg mit deinem schönen Rohling.

Grüße
Rainer
Hallo und danke Rainer!
Das Virtual dient nur zur Orientierung und ist bei mir tendenziell immer etwas "schön gefärbt". Ob ich das so hinbekomme steht grundsätzlich auf einem anderen Blatt... :-D

Grüße
Marcus
DHG
Beiträge: 570
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von DHG »

Hallo,
auch mein Apfel ist nach dem Umtopfen kräftig ausgetrieben. Nach der Blütenbildung sind alle bis auf eine abgefallen. Bis dahin sind die Treibe auch ordentlich gewachsen. Seitdem die Blüten ab sind gibt es aber keinen weiteren Zuwachs. Es sieht so aus als ob sich am Ende der Triebe Knospen gebildet haben. Vermutlich wachsen sie desahlb nicht weiter? Da ich erst im Frühjahr umgetopft habe, bin ich unsicher ob ich die Triebe einmal schneiden sollte oder den Apfel weiterhin uneingeschränkt Kraft tanken lasse. Was sagt ihr dazu? Ich denke ein Rückschnitt sollte vielleicht drin sein und würde auch der Verzweigung gut tun.
IMG_20240409_182625.jpg
IMG_20240409_182625.jpg (204.27 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_20240412_185905.jpg
IMG_20240412_185905.jpg (165.02 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_20240622_205414.jpg
IMG_20240622_205414.jpg (178.15 KiB) 662 mal betrachtet
Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 5184
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von Georg »

Unter der Voraussetzung, daß das Apfelbäumchen immer gut gedüngt wurde, würde ich einen Rückschnitt aktuell empfehlen, immer die örtlichen Wetterbedingungen berücksichtigend.
D.h. wenn jetzt für ein paar Tage sehr hohe Temperaturen und Sonnenschein vorhergesagt wird, würde ich entweder den Baum nach Schnitt die Tage nicht sonnenexponiert aufstellen oder mit dem Schnitt die paar Tage warten.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)
DHG
Beiträge: 570
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von DHG »

Zum Rückschnitt selbst habe ich auch noch ein, zwei Fragen:

Muss ich beim Schnitt in irgendeiner Form das Fruchtholz anders behandeln bzw. etwas berücksichtigen oder verhält sich das beim Schneiden genau so?

Ich würde dann ungefähr so schneiden wie von mir eingezeichnet. Rot sind die Schnitte die ich auf jeden Fall machen würde. Bei blau bin ich mir nicht sicher ob das zu drastisch ist? Ich will aber nicht wie bei meiner Birne zu weit außen schneiden, weil ich dann am Ende alles wieder weg schneide.
IMG_20240630_143938__01__01.jpg
IMG_20240630_143938__01__01.jpg (230.32 KiB) 494 mal betrachtet
IMG_20240630_143951__01.jpg
IMG_20240630_143951__01.jpg (185.86 KiB) 494 mal betrachtet
Passt das so oder würdet ihr das anders machen?

Grüße
Marcus
DHG
Beiträge: 570
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von DHG »

Ein spätes Danke für deinen Beitrag Rüdiger! (Irgendwie ist der erste Teil meines Beitrags abhanden gekommen und mir ist es jetzt erst aufgefallen)
Nur für mein besseres Verständnis eine kurze Rückfrage: Nach dem Schnitt vor direkter Sonne schützen, damit die bislang verdeckten Blätter nicht verbrennen? Oder was ist der Grund?

...und vielleicht möchte sich noch jemand zu meiner vorherigen Frage äußern? :D
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 11608
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von achim73 »

nach meinen erfahrungen gibt es keine besonderen unterschiede bei fruchtholz oder nicht.
den schnitt bei blau solltest du auf jeden fall machen, wenn dir der stamm stark genug ist. ansonsten ALLES noch wachsen lassen, denn wenn du nur die schwächeren zweige schneidest und den kräftigsten trieb stehen lässt, kann es schlimmstenfalls passieren, dass der baum einige davon aufgibt.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
DHG
Beiträge: 570
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Zierapfel - von der Ballenware zum Bonsai

Beitrag von DHG »

achim73 hat geschrieben: 04.07.2024, 11:56 nach meinen erfahrungen gibt es keine besonderen unterschiede bei fruchtholz oder nicht.
den schnitt bei blau solltest du auf jeden fall machen, wenn dir der stamm stark genug ist. ansonsten ALLES noch wachsen lassen, denn wenn du nur die schwächeren zweige schneidest und den kräftigsten trieb stehen lässt, kann es schlimmstenfalls passieren, dass der baum einige davon aufgibt.
Alles klar, danke! Gar nicht so einfach immer die richtige Balance zu finden und in der jeweiligen Situation das Richtige zu tun. Dann werde ich den Schnitt mal am Wochenende so angehen.
Antworten