Ligustrum Vulgare-- Der einheimische Liguster - Baumportrait

Beschreibung der Arten
Antworten
Benutzeravatar
hfbonsai
Beiträge: 891
Registriert: 12.06.2005, 11:38
Wohnort: bei Karlsruhe

Ligustrum Vulgare-- Der einheimische Liguster - Baumportrait

Beitrag von hfbonsai »

Ligustrum Vulgare / Einheimischer Liguster

Kurzbeschreibung

Herkunft:............................ einzig in Nord Europa heimische Liguster Art
Blatt:.................................. Oval, spitz zulaufend, dunkelgrün
Blüte:................................. Weiß
Früchte:.............................. kleine blauschwarze Beeren
Rinde:................................ Hell grau, erst im Alter ab 15 Jahren Borkig
Standortansprüche:.............. vollsonnig, Durchlässiges Substrat
Winterpflege:....................... Winterhart, Frostschutz ist nicht unbedingt erforderlich.
Eignung als Bonsai:.............. sehr gut geeignet, sehr leichter Einsteigerbaum
Besonderheiten:................... Halbimmergrün, selten als Bonsai gestaltet

Pflegekalender (Excel-Datei) zum Download

Bilder in der Galerie gibt es hier


Besitzer+Gestalter= Gerhard G aus Linz
liguster_bl_te1_209.jpg
liguster_bl_te1_209.jpg (64.49 KiB) 1090 mal betrachtet

Besitzer+Gestalter= hfbonsai
liguster_118_199.jpg
liguster_118_199.jpg (65.2 KiB) 1090 mal betrachtet

Pflege:

Winter: Outdoor, kein besonderer Winterschutz erforderlich sehr frosthart, einlassen im Garten ohne Schale kann zur Sicherheit gemacht werden.

Sommer: (Vegetationsphase), der Liguster kann vollsonnig oder halbschattig stehen, er verträgt starken Wind und ist sehr robust. Eine ideale Einsteigerpflanze.

Umtopfen/Substrat : Umgetopft wird der Liguster im Frühjahr, von Anfang März bis Ende April, bei einem starken Wurzelschnitt. (Das Wurzelwachstum ist sehr stark, deshalb kann stark geschnitten werden).
Getopft werden sollte in ein durchlässiges Substrat. z.B. 30% Lavabruch, 30% Bims, 20% Split, 20% Fruhtorfer Erde oder Torf und eine Handvoll Hornspäne.

Giesen: Während der Sommermonate stark gießen der Baum hat einen hohen Wasserbedarf.

Düngen: In der Zeit von Anfang März bis Anfang Oktober, sollte stark gedüngt werden, der Liguster wächst bei allen Arten der Düngung (anorganisch+organisch) sehr gut, er ist nicht salzempfindlich.


Austrieb im Frühjahr
liguster_austrieb_im_fr_hjahr.jpg
liguster_austrieb_im_fr_hjahr.jpg (66.71 KiB) 1090 mal betrachtet

Pflanzenbeschaffung:

Jungpflanze aus dem Gartencenter, ausgraben im Garten, selten Rohpflanzen beim Bonsaihändler.

Beim Liguster lassen sich auch ältere Pflanzen sehr leicht ausgraben, er verträgt einen starken Wurzelschnitt und wächst sehr gut an.
Die beste Zeit ist das Frühjahr, beim Anschwellen der Knospen.

Stecklinge sind ebenfalls leicht zu vermehren, ob als grüne Triebe oder Daumendicke bereits verholzte Äste.
Der Monat Juni ist die beste Zeit zur Stecklingsvermehrung.

Abmoosen, Der Liguster lässt sich auch sehr gut abmoosen,man sollte kurz vor dem Austrieb das Moospäckchen anlegen und die Pflanze kann dann meist noch im selben Jahr abgetrennt werden.

Samenanzucht, ist nicht zu empfehlen, Stecklinge sind der bessere Weg.


Heckenyamadoris Alter ca. 20 Jahre
yamadoris_liguster.jpg
yamadoris_liguster.jpg (86.34 KiB) 1090 mal betrachtet

Blüten+ Früchte:

Die Blüten bestehen aus weißen Dolden, leider hält diese Blütenpracht nicht sehr lange an.

Die Früchte sind kleine blau/schwarze Beeren, sie sind nicht für den Verzehr geeignet.


Gestaltung:

Schneiden, als Heckenpflanze ist der Liguster sehr schnittverträglich, es werden sowohl Schnitte an den jungen Trieben als auch an bereits Verholzten Trieben sehr gut vertragen und die Pflanze treibt sehr willig aus.
Für die Feingestaltung können die Triebe immer wieder mit den Fingernägeln oder einer scharfen Schere geschnitten werden.


Schnitt der Triebspitzen
09.06.06_002_160.jpg
09.06.06_002_160.jpg (34.14 KiB) 1090 mal betrachtet
Geschnittener Trieb
09.06.06_003_196.jpg
09.06.06_003_196.jpg (24.66 KiB) 1090 mal betrachtet
Der neue Austrieb
09.06.06_004_136.jpg
09.06.06_004_136.jpg (32.68 KiB) 1090 mal betrachtet
Ein Blattschnitt, wird bei dieser Pflanze im Januar/Februar gemacht, da der Baum halbimmergrün ist, hat er über den Winter immer ein paar Blätter die unschön aussehen, die sollten vor dem Neuaustrieb geschnitten werden.

Drahten, junge Triebe die noch nicht verholzt sind lassen sich sehr leicht drahten und biegen, ältere Triebe werden glashart und können nicht mehr gebogen und nur sehr schwer gespannt werden.

Krankheiten:

Der Liguster ist sehr Krankheitsresistent, weder Läuse noch andere saugende Insekten oder Pilze sind mir in den letzten 10 Jahren Pflege aufgefallen.

10.07.2006 hfbonsai
Gruß Frank

hfbonsai= Heike + Frank-Bonsai

Ein guter Bonsai braucht Zeit, so wie die Natur die uns erschaffen hat.
Antworten