Ficus kränkelt

Für ungeklärte(!) Fragen zum Bonsai-Einstieg und den Anfangsjahren. SUCHEN, LESEN, DENKEN und nur POSTEN,
wenn Du selbst KEINE ANTWORT GEFUNDEN hast
MarcoBa
Beiträge: 7
Registriert: 13.05.2012, 18:28

Ficus kränkelt

Beitrag von MarcoBa » 13.05.2012, 18:41

Guten Tag,

ich bin neu hier im Forum und in der Bonsaiwelt. Ich habe seit kurzem einen Ficus retusa und habe die Vermutung, dass unter Schädlingsbefall leidet. Zunächst ging ich von Trauermücken aus, die ich zunächst mit Gelbtafeln bekämpfen wollte. Allerdings sind mir kleine Mücken (ca. 2 bis 3 mm groß würde ich schätzen) aufgefallen, die auf der Erde und dem Baum rumlaufen. Sie sehen ähnlich aus wie Fruchtfliegen fliegen aber nicht auf die Gelbtafeln. Zudem ist mir aufgefallen, dass die Blätter teilweise aussehen wie auf den angehängten Bildern. Besonders diese dunklen Punkte (die zum Teil auch richtige Erhebungen sind) sind auf der Unterseite von vielen Blättern.
Zudem habe ich das Gefühl, dass die Triebe seit der Baum bei mir steht gar nicht gewachsen sind. Er steht allerdings auch erst etwa eine Woche bei mir.

Könnt ihr mir helfen, was es ist und mir sagen wie ich es behandeln kann? Kann es sein, dass es sich bei dem weißlichen Belag nur um starke Kalkablagerungen handelt?

Vielen Danke schonmal für die Hilfe
Dateianhänge
Blatt.jpg
Oberseite
Blatt-2.jpg
Unterseite

Benutzeravatar
stoefal
Beiträge: 172
Registriert: 06.11.2009, 19:26
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von stoefal » 13.05.2012, 19:22

Hallo!

Also die kleinen Mücken kommen von dem zu nassen Substrat, wenn du die Erde mit der Lupe (oder du hast gute Augen) betrachtest siehst du auch die Larven der Mücken.
Die richten ansich keinen Schaden an, das Substrat schon!
Immer erst Gießen wenn die Oberfläche angetrocknet ist!
Bilder vom Baum, Substrat und der Schale wären hilfreich!

Ich gehe mal davon aus das du den Baum direkt an einem Südfenster hast...falls nicht, würde ich den so schnell wie möglich an den hellsten Platz bringen.
90% der Ficustode gehen auf das Konto Lichtmangel oder Wurzelfäule durch zuviel Gießen!

Problematisch werden dann alle Faktoren zusammen:
1.)Der Baum steht zuweit weg vom Fenster, bekommt wenig Licht (Energie) dadurch verdunstet er automatisch weniger Wasser über die Blätter, was ansich schon übel genug ist, zum Schutz fängt der Baum dann auch noch an die Blätter abzuwerfen (vom Kronen inneren angefangen bis zu den Spitzen. Dann vertrocknet der Ast...) und verdunstet dadurch noch weniger Wasser.

2.)Der Baum steht in stark verdichtetem Substrat, was zuviel Wasser aufnimmt und den Sauerstoff fast gänzlich verdrängt...(kein Sauerstoff = Wurzelfäulnis)

3.)Der Baum wird zuviel gegossen, was wiederum zur Wurzelfäule führt da die Poren ständig mit Wasser gefüllt sind, und so die Wurzeln förmlich ersticken!


1+2+3 ergibt eine 100%ige Tötungs Quote

mfg

MarcoBa
Beiträge: 7
Registriert: 13.05.2012, 18:28

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von MarcoBa » 13.05.2012, 19:30

Also der Baum wird immer erst gegossen wenn die Oberfläche gut angetrocknet ist. Zu feucht kann ich mir also eigentlich nicht vorstellen. Er steht ca. 20 bis 30cm von dem Fenster entfernt (Süd bis Südwest), an Lichtmangel sollte es also auch nicht liegen. Auch Blätter hat er bisher nicht abgeworfen. Bilder vom Baum, der Schale und dem Substrat folgen etwas später.

Benutzeravatar
stoefal
Beiträge: 172
Registriert: 06.11.2009, 19:26
Wohnort: Oberösterreich

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von stoefal » 13.05.2012, 19:33

Hallo!

Ist ein Vorhang dazwischen?

MarcoBa
Beiträge: 7
Registriert: 13.05.2012, 18:28

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von MarcoBa » 13.05.2012, 19:51

Nein. Er steht direkt vor dem Fenster.

MarcoBa
Beiträge: 7
Registriert: 13.05.2012, 18:28

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von MarcoBa » 13.05.2012, 20:37

Hier mal noch Bilder vom Baum und dem Substrat. Vielleicht kann mir ja dann noch etwas mehr geholfen werden. Auf jeden Fall schonmal vielen Dank.
Dateianhänge
Bonsai.jpg
Bonsai-2.jpg
Bonsai-3.jpg
Bonsai-4.jpg
Bonsai-5.jpg

Benutzeravatar
Josef Knieke
BFF-Autor
Beiträge: 2272
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von Josef Knieke » 13.05.2012, 20:49

Hallo Marco

erstmal ein recht herzliches Willkommen hier im Forum!! Schön, dass du zu uns gefunden hast. *daumen_new*


Auf den ersten Blick sieht deine Feige doch recht vital aus. Zu Blattverlust kann es durch eine Standortveränderung kommen. Es ist bereits gesagt worden, dass er recht hell stehen soll. - Bei dir am Fenster steht er echt gut. Beobachte ihn weiter und bei Gelegenheit solltest du ihm frisches Substrat gönnen.

Schau mal hier, vllt. findest du noch etwas Wissenswertes? http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopic.php?t=31760

Gruß

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

MarcoBa
Beiträge: 7
Registriert: 13.05.2012, 18:28

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von MarcoBa » 13.05.2012, 21:55

Blätter hat er bisher keine verloren. Ich werde ihn auf jeden Fall weiter genau beobachten. Ich dachte mir auch schon, dass neues Substrat sinnvoll sein könnte allerdings ist es derzeit doch nicht unbedingt die sinnvollste Zeit umzutopfen richtig?

Benutzeravatar
Josef Knieke
BFF-Autor
Beiträge: 2272
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von Josef Knieke » 13.05.2012, 22:06

...grundsätzlich hast du recht! - Allerdings sind die tropischen Bäume da etwas anders, da sie keine wirkliche Winterruhe haben und quasi das ganze Jahr über umgetopft werden können.
Machst du keinen Wurzelschnitt, so ist das absolut unproblematisch.


Gruß

Josef
Zuletzt geändert von Josef Knieke am 14.05.2012, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

MarcoBa
Beiträge: 7
Registriert: 13.05.2012, 18:28

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von MarcoBa » 14.05.2012, 09:16

Auch wenn es jetzt nicht so ganz zum Thema passt:
Ich frage mich gerade was für ein Substrat ich verwenden soll. Selbstmischen ist als Anfänger vielleich noch nicht das sinnvollste. Eben habe ich bei Oyaki-Bonsai eine Hausmischung aus Acadama, Blähton und Weißtorf-Baumschulsubstrat zu gleichen Teilen entdeckt. Ist das für meinen Ficus geeignet? In dem Übersichtsartikel zu Ficus hier wird statt Blähton ja Lavagranulat empfohlen. Ist der Unterschied groß?

Benutzeravatar
Josef Knieke
BFF-Autor
Beiträge: 2272
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von Josef Knieke » 14.05.2012, 20:07

...der Anteil Blähton / Lavagranulat soll das Substrat körnig und locker machen. Der Unterschied besteht darin, dass Lavagranulat mehr Wasser aufnehmen kann.
Grundsätzlich kannst du aber jede Hausmischung nehmen. Schau doch mal beim Sponsor, die bieten auch einiges an!



Gruß

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

MarcoBa
Beiträge: 7
Registriert: 13.05.2012, 18:28

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von MarcoBa » 14.05.2012, 22:48

Vielen Danke für die viele Hilfe. Eine letzte Frage hätte ich noch. Kann ich jetzt noch einen Wurzelschnitt machen? Ich habe im Internet viel recherchiert und für Ficus retusa habe ich auch diverse Stellen gefunden, die einen Wurzelschnitt unter anderem im Mai empfehlen. Andere sagen zeitiges Frühjahr (März - April). Das verwirrt mich ein wenig...

Und entschuldigt die vielen (vielleicht auch trivialen) Fragen aber ich bin eben wirklich noch blutiger Anfänger und in den Fällen hat mich die Suche nicht sonderlich viel schlauer gemacht.

Vielen Dank nochmal.

Benutzeravatar
Josef Knieke
BFF-Autor
Beiträge: 2272
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von Josef Knieke » 14.05.2012, 22:59

Josef Knieke hat geschrieben:...grundsätzlich hast du recht! - Allerdings sind die tropischen Bäume da etwas anders, da sie keine wirkliche Winterruhe haben und quasi das ganze Jahr über umgetopft werden können.
Machst du keinen Wurzelschnitt, so ist das absolut unproblematisch.


Gruß

Josef

....schau mal hier! Umtopfen, ja! Einen Wurzelschnitt würde ich dir als Anfänger zu dieser Zeit jedoch nicht empfehlen!


Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Ani
Beiträge: 1
Registriert: 13.06.2018, 22:14

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von Ani » 13.06.2018, 22:33

stoefal hat geschrieben:
13.05.2012, 19:22
(...)


2.)Der Baum steht in stark verdichtetem Substrat, was zuviel Wasser aufnimmt und den Sauerstoff fast gänzlich verdrängt...(kein Sauerstoff = Wurzelfäulnis)

Hi ,

(ich bin neu hier im Forum und bin noch etwas unbeholfen, darum entschuldige ich mich schonmal, falls meine Frage schon mal irgendwo vorgekommen ist und ich sie nur nicht gefunden habe..)

Ich fürchte bei mir ist genau das passiert. :(
Habe meinen Ficus etwa vor 2 Jahren geschenkt bekommen, er ist aber schon viel älter.
Nun habe ich ihn noch nie richtig umgepflanzt und seit einiger Zeit ist er im unteren Bereich des Stammes feucht , vermutlich durch zu undurchlässiges Substrat.
Zuvor hatte er die Blätter - vermutlich eher durch zu trockenes Substrat- abgeworfen.
Letzte Woche habe ich angefangen ihn wieder zu düngen und dabei statt zu gießen, getaucht.
Doch seitdem hat sich noch eine dunkle Stelle am Stamm gebildet. Die Erde trocknete nicht mehr so schnell wie sonst.
Ich hab ihn heute also umgepflanzt und vorher die feuchte Erde von den Wurzeln komplett entfernt.
Dabei hab ich gesehen , dass auch obere Teile von zwei dicken Wurzeln sehr dunkel , fast schwarz sind.

Ich will ihn auf keinen Fall verlieren und hab das letzte Jahr viel gelesen , doch trotzdem offensichtlich große Fehler gemacht. Ich hoffe sehr , dass mir jemand einen Rat geben kann..
Ich Google schon tagelang rum , aber finde einfach keine passenden Antworten :cry:

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9401
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Ficus kränkelt

Beitrag von achim73 » 14.06.2018, 22:07

das schwarze können auch algen sein, muss jetzt erstmal nicht schlimm sein. wenn du ihn jetzt in vernünftiges, grobes substrat gesetzt hast, sollte er sich bei dem jetzigen klima schnell erholen. rausstellen, erstmal 2 wochen halbschattig, dann volle sonne.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Antworten