Pfefferbaum

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
TeamBOb
Beiträge: 230
Registriert: 08.07.2012, 18:39

Pfefferbaum

Beitrag von TeamBOb »

Hallo
Ich habe mir jetzt vor kurzen einen Pfefferbaum erstanden und habe ihn etwas in Form gebracht
und leicht verschnitten. Werde ihn jetzt erstmal bis nächstes Frühjahr durchtreiben lassen und
dann umtopfen und in Form bringen.
Habt ihr Ideen, was man gut daraus machen könnte?

Ich wollte eigentlich da mal hinkommen, deshalb habe ich ihn so Eben mäßig gedrahtet usw.. :)
http://www.suteki.de/http://www.suteki. ... 50x150.jpg

Vielen Dank
Dateianhänge
1 Formschnitt ( 08.07.2012 ).JPG
1 Formschnitt ( 08.07.2012 ).JPG (112.96 KiB) 6172 mal betrachtet
1 Formschnitt(2) ( 08.07.2012 ).JPG
1 Formschnitt(2) ( 08.07.2012 ).JPG (109.15 KiB) 6172 mal betrachtet
Benutzeravatar
Urikawa
Mentor
Beiträge: 926
Registriert: 01.04.2005, 12:55
Kontaktdaten:

Re: Pfefferbaum

Beitrag von Urikawa »

Wie du auf den Bild erkennen kannst entstehen im innern des Baumes gelbe blätter. Dies ist ein zeigen dafür das etwas mit dem Standort oder wassergabe nicht stimmt. Pfefferbäume sind sehr sehr stark und einfach zu pfegen. Trotzdem mögen sie es nicht das sie in praller Mittagssonne stehen. Auch mögen sie es nicht wenn sie zu dunkel stehen zum beispiel mitten im Wohnzimmer. Morgensonne ist kein problem. Was die Wassergabe angeht darf der Wurzelballen nicht austrocknen. Also ist es sache den Baum immer darauf zu controlieren. Sollte auch nicht heissen jede menge Wasser. Schneiden solltest du sie nur wenn die Triebe 6 cm oder länger sind. Lass sie richtig durch treiben. Sieht schwar nicht besonders hübsch aus aber muss einfach sein damit du dein gestecktes ziel erreichen willst.
Wer bin ich das ich sagen darf wie man die Bonsaikunst erleben sollte.
Benutzeravatar
TeamBOb
Beiträge: 230
Registriert: 08.07.2012, 18:39

Re: Pfefferbaum

Beitrag von TeamBOb »

Hallo
Vielen Dank für die schnelle und gute antwort.
Also ich habe den Baum erst seit 4 Tage und habe ihn gestern mit Flüssigdünger gedüngt
und achte sehr drauf, dass er nicht austrocknet, aber durch das Moos was sehr viel aufnimmt kann
ich es noch schlecht einschätzen. Der baum steht direkt am Fenster und steht nur in der morgensonne
und hat es schön hell. Also eigentlich sollte das bald werden mit den Blättern :)
sollte ich den Baum auch ab und zu tauchen? Wenn ja wie oft?
Was meinst du mit, dass ich Triebe die länger als 6cm schneiden soll. die unteren beiden äste sind z.B 8cm lang.
sollte ich die also schneiden? weil wenn ja dann sind da keine Blätter mehr dran :)

vielen Dank schonmal
Benutzeravatar
Urikawa
Mentor
Beiträge: 926
Registriert: 01.04.2005, 12:55
Kontaktdaten:

Re: Pfefferbaum

Beitrag von Urikawa »

Hallo

Liktion eins in sachen Zimmerbonsai: 95% geht ein da soft Wasser gegeben wird. Wie dus schreibst nimmt Moos auch Wasser auf. Nimm die Schale mit Bonsai in die Hand und am Gewicht des Bonsai's kannst du bestimmen ob sie wasser braucht. Wenn sie leicht anfühlt dann ist es zeit für wasser. Tauchen ist ebfalls eine gute methode weil dabei den ganzen Wurzelballen mit Wasser durchdrenkt wird. Du kannst am aufsteigen von Luftblaasen sehen in wie weit der Wurzelballen wasser aufnimmt. Kommen keine Luftblaasen mehr kann der Bonsai aus dem Wasser.
Wie gesagt hat der Baum eineige gelbe blätter. dies ist immer ein zeigen. Da du diesen Bonsai erst 4 Tage hasst iste de Bonsai dabei sich an die neue umgebung zu gewöhnen. Sie bracht dazu zeit. Heisst auch stress für diesen Baum. Jetzt zu düngen sagt das du den Baum dazu bringen willst zu wachsen. Aber wie gesagt hatt er noch stress wegen des umzugs. Sollte also besser nicht düngen. Erst wenn der Baum dir zeigt das sie sich zuhause fühlt kannst mit dem düngen beginnen.
Wenn der Baum dir jede menge hell grüne neue blätter zeigt ist dies der anfang vom düngen. Dünge niemals wenn der Wurzelballen sich trocken anfühlt.
Zum thema schneiden dazu bin ich nicht korrekt vorgangen indenen ich nicht erklärt habe wie genau das vorgeht. Enschuldige mich vielmals dafür.

Wenn der Baum sich zuhause fühlt und sie zufrieden ist mit deine pflege, wird sie dir belohnen und jede menge hell grüne blàtter zeigen. Damit ein zeigen auch dass die neuen Triebe auch damit entstehen. Sollte also heissen das der Ast sich am ende sich verlàngert. Diesen hell grùnen Trieb solltest du wachsen lassen. Erst wenn sie 6 cm oder lànger geworden ist dann schneiden.
In klartext heisst dies das du jetzt nichts schneiden solltest. Den es sind keine hell grùne ùber 6cm langen Neutriebe zu erkennen. Heisst auch geduld zu haben. Willkommen damit der in Bonsaikunst
Wer bin ich das ich sagen darf wie man die Bonsaikunst erleben sollte.
Benutzeravatar
TeamBOb
Beiträge: 230
Registriert: 08.07.2012, 18:39

Re: Pfefferbaum

Beitrag von TeamBOb »

Hallo
vielen dank schonmal im Vorraus für deine Hilfe.

Also sollte ich den Baum normal gießen und auch ab und zu tauchen? Wenn ja wie oft circa tauchen?
Ok ich werde dann erstmal abwarten und ihn gut austreiben lassen und nächstes Fürhjahr umtopfen,

P:S: Ist es auch gut für den Baum wenn ich ihn mit Wasser einsprühe? Also mehrmals am Tag?
Habe schon oft gelesen 2-3 Mal in der woche und manche sagen mehrmals am Tag...
PrimetimeBoB
Beiträge: 33
Registriert: 06.10.2009, 10:33

Re: Pfefferbaum

Beitrag von PrimetimeBoB »

ja ja :-D
Benutzeravatar
ThoSchu
Beiträge: 271
Registriert: 30.12.2009, 15:04
Wohnort: bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Pfefferbaum

Beitrag von ThoSchu »

Hallo,

du wirst hier keine allgemeingültigen Giesregeln erhalten können. Tauchen hat den Vorteil, das du weniger oft Wasser geben musst, ich giess aber lieber von oben. Hängt halt auch vom Standort, dem Substrat usw. ab. Ich würde entweder das Moos komplett entfernen, damit du das Substrat anhand des Aussehens als trocken, bzw. feucht einzuschätzen lernst. Oder falls du das nicht willst, würde ich giessen, sobald sich das Moos trocken anfühlt. Mit der Zeit erkennt man jedoch wie Urikawa schrieb, schon am Gewicht der Schale und an der Färbung des Substrats, ob die Pflanze Wasser braucht oder nicht.

Dieses Jahr würde ich erstmal versuchen, die Pflanze durchtreiben zu lassen und dann die größte Aufgabe meistern, sie lebend über die dunkle Winterzeit zu bringen 8) .

Ist es dein einziger Bonsai bisher? Wie ich aus leidvoller Erfahrung weiss, besteht da immer die Gefahr die Pflanzen durch übermässiges Giessen, bzw. Düngen "totzupflegen" :lol: Schaff dir noch zwei, drei an, für Indoor "gut geeignet" z. Bsp. Chin. Liguster oder Durantha. Wobei ich das "gut geeignet" in Anführungszeichen gesetzt habe, da ich aufgrund meines Balkons auch meine fast alle meine Bonsai von März bis September draussen halte. Nur eine Durantha und ein Fukien-Tee stehen ständig in der Wohnung (hier aber SW-Fenster mit viel Sonne).

Wünsch dir jedenfalls viel Glück und halt uns mal auf dem laufenden.

Und das wichtigste :
Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude :-D

Grüße
Thomas
"So, Bonsai also.......????"
Benutzeravatar
TeamBOb
Beiträge: 230
Registriert: 08.07.2012, 18:39

Re: Pfefferbaum

Beitrag von TeamBOb »

Hallo
Also ich habe bis jetzt 2 Bonsai's. Der eine ist der Pfefferbaum und der andere ist ein Ficus Benjamini wo ich vor circa 2 Wochen einen
radikal schnitt gemacht habe. Es war ein normal gewachsenener und ich habe ihn erstmal stark gekürzt und hoffe das er bis Winter jetzt sich noch etwas erholt und dann wird er im Frühling umgetopft, aber seht selbst die Bilder :)
Hole mir wahrscheinlich bald noch einen, aber bin mir noch unschlüssig was für einen.
Dateianhänge
27.06.2012.JPG
27.06.2012.JPG (83.67 KiB) 5920 mal betrachtet
03.07.2012.JPG
03.07.2012.JPG (60.15 KiB) 5920 mal betrachtet
Benutzeravatar
bonsaimacher
Beiträge: 745
Registriert: 09.12.2011, 11:54
Wohnort: Hamburg

Re: Pfefferbaum

Beitrag von bonsaimacher »

@TeamBob

Also ich würde das nicht direkt so machen.

Ich würde auf jeden Fall denn spitzentrieb dran lassen um mehr dickenwachstum zu gewinnen.
Die unteren Ästchen genau so.

Solche Maßnahmen könnte man später auch noch durchführen.

Habe auch sowas änliches am laufen. Nur das ich meinen nicht gekürzt habe, sondern einfach alles treiben lassen habe um wie gesagt, dickenwachstum zu gewinnen.

Aber dein ficus sah vor dem schnitt eigentlich gesund aus, also sollte er eigentlich wieder neu treiben.

Was ich aber finde, ist das es bisschen zu spät war für so einen radikalschnitt.
Das solltest du vor ungefähr 2 Monaten machen.

Aber wird schon. Stell ihn raus in die Sonne.

Nur darauf achten das der Baum jetzt vieeeel... Weniger Wasser als vorher verbraucht. Also nur gießen wenn die erde angetrocknet ist.

Und mit dem düngen solltest du auch sparsamer umgehen, da der Baum gar keine Möglichkeit hat das irgendwo hin zu transportieren.

Naja bin mal gespannt ob der das mit macht, lass es uns wissen.

Gruß Daniel
Zuletzt geändert von bonsaimacher am 11.07.2012, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht wagt der nicht gewinnt.
Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 4316
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Pfefferbaum

Beitrag von Georg »

Da er blattlos ist, kann, nein sollte er in die volle Sonne.
Da verbrennt kein Blatt mehr!
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)
Benutzeravatar
bonsaimacher
Beiträge: 745
Registriert: 09.12.2011, 11:54
Wohnort: Hamburg

Re: Pfefferbaum

Beitrag von bonsaimacher »

Georg hat geschrieben:Da er blattlos ist, kann, nein sollte er in die volle Sonne.
Da verbrennt kein Blatt mehr!

Hast recht.

Ich verbessere was ich geschrieben habe.
Wer nicht wagt der nicht gewinnt.
Benutzeravatar
TeamBOb
Beiträge: 230
Registriert: 08.07.2012, 18:39

Re: Pfefferbaum

Beitrag von TeamBOb »

Hallo
Also mein Ficus war vorher wirklich sehr schnell und gut gewachsen und war kern gesund.
Das ich es hätte früher machen müssen bedauere ich auch sehr, aber ich bin erst seit kurzen
dabei mich mit Bonsais zu beschäftigen. Habe schon einiges hier gelesen und hat einen sehr geholfen,
aber ich wollte es einfach mal versuchen und hoffe er kommt noch vor Winter :)
Er steht jetzt draußen auf dem Fensterbrett geschützt in einer guten Lichtlage.

War das mit den Spitzen dran lassen jetzt auf den ficus oder dem Pfefferbaum bezogen?
Bin da irgendwie nicht ganz mitgekommen ;)
Also sollte ich jetzt den Pfefferbaum erstmal nur weiter austrieben lassen bis nächsten Frühling
und ihn dann umtopfen und warten das er einfach noch dichter wird?
Gießen ihn bis jetzt nach Gefühl und versuche mich nach Gewicht der Schale zu orientieren.
Er wird jetzt so 3-4 mal am Tag ( je nach Zeit ) noch mit etwas Wasser besprüht. Also die Blätter
und das Moos, weil sonst das Moos wahrscheinlich immer Zimmer zu schnell austrocknet.
Hoffe das ist ok so :)
vielen dank
Benutzeravatar
TeamBOb
Beiträge: 230
Registriert: 08.07.2012, 18:39

Re: Pfefferbaum

Beitrag von TeamBOb »

Hier mal ein kleines Update beim Pfefferbaum.
Er ist innerhalb des einen Monats schon gut ausgetrieben und wächst relativ schnell.
Bin mir noch ziemlich unschlüssig wie ich ihn zurückschneiden soll und wie genau
ich die Gestaltung ansetze. Über ein paar Anregungen und Tipps würde ich mich freuen ;)
Dateianhänge
20120802_141018.jpg
20120802_141018.jpg (209.93 KiB) 5771 mal betrachtet
20120802_141025.jpg
20120802_141025.jpg (208.96 KiB) 5771 mal betrachtet
20120802_141039.jpg
20120802_141039.jpg (203.77 KiB) 5771 mal betrachtet
Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 10541
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Pfefferbaum

Beitrag von achim73 »

also, hier steht schonmal, wie das mit dem drahten geht:
http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 51&t=20032
:wink:
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit
Benutzeravatar
Urikawa
Mentor
Beiträge: 926
Registriert: 01.04.2005, 12:55
Kontaktdaten:

Re: Pfefferbaum

Beitrag von Urikawa »

Es ist nie zu früh um über schneiden nach zu denken aber bei dieser Pfefferbaum is schneiden noch nicht angesagt. Lass sie treiben damit sie eine schnitt auch tatsächlich verkraften kann. Bonsaikunst heisst auch Geduld haben. Möchte dich damit nicht kränken wenn doch bitte ich vielmals um entschuldigung.
Wer bin ich das ich sagen darf wie man die Bonsaikunst erleben sollte.
Antworten