Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11548
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von Martin_S »

Da hast du nicht ganz unrecht. Obstbäume brechen halt schnell (ich habe noch nie(!) einen Apfelbaum gehabt, bei dem ich es nicht geschafft habe mindestens einen Ast abzubrechen ;( )

An meiner Quitte habe ich diverse Äste vorsichtig(!) abgespannt und war am Ende überrascht, dass mir kein einziger Ast bracht obwohl(!) ich tw. doch schon recht kräftig am Draht gezogen habe und den betreffenden Ast entsprechend belastet habe.
Nun hatte meine aber auch noch Blätter (die hatte ich erst vor der Gestaltung abgeschnitten) und wird daher noch durch den Saftfluß etwas mehr Elastizität im Holz gehabt haben.
Egal!
Wird toll! ;)
M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.


Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23116
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von Heike_vG »

*updated*
Eine Ablaktion habe ich bisher noch nicht vorgenommen, aber ich schaue mal, ob ich in Enger am Wochenende geeignete Jungpflanzen dafür finde.
Trotzdem ist das aktuelle Herbstbild mit Farbe und Frucht ganz erfreulich. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
P1140780k.jpg
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Bonmotion

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von Bonmotion »

Hallo Heike,

Da ich ein großer Quitten Freund bin, wollte ich mal fragen, ob es ein Update (nach fast vier Jahren) gibt. Würde mich über ein neues Bild freuen.

Schöne Grüße
Jan

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23116
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Jan,

danke der Nachfrage. Ich habe die Quitte noch, aber sie hat keine besonders guten Fortschritte gemacht. Irgendwie ging es immer mal ein bisschen voran und dann wieder einen Schritt zurück, da starb irgendwo etwas ab und irgendwo wuchs wieder etwas neu. Als ich nach Jungpflanzen für Ablaktionen gesucht habe, habe ich keine gefunden, die das gleiche Laub gehabt hätten. Dieses Jahr habe ich mal alle Blütenknospen sofort entfernt und den Baum stark gedüngt, um ihn zu vermehrtem Austrieb anzuregen. Es sind dann auch lange Triebe gewachsen, die ich irgendwann zurückgeschnitten habe, als sie sich stark verdickten. Wahrscheinlich müsste man den Baum mal in einen größeren Pott setzen und richtig durchwachsen lassen.
Wenn ich die Tage dazu komme, mache ich mal ein neues Bild. Jetzt habe ich nur noch welche vom Dezember 2017, die ich hier noch nicht gezeigt habe.

Sollte sich mal ein Interessent finden, würde ich diese Quitte auch abgeben.

Liebe Grüße,
Heike
Dateianhänge
P1210738k.JPG
P1210738k.JPG (184.09 KiB) 716 mal betrachtet
P1210746k.JPG
P1210746k.JPG (163.66 KiB) 716 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Bonmotion

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von Bonmotion »

Hallo Heike,

Vielen Dank für das Update und schade, dass es nicht so gut weiterging. Über ein ganz aktuelles Foto würde ich mich dennoch freuen.

Schöne Grüße
Jan

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 540
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von René Niwaki »

Hallo Heike,

ich habe diesen Thread irgendwie heute erst entdeckt...

Wenn man das Anfangsbild sieht denkt man gar nicht, dass sich daraus ein vernünftiges Wurzelwerk entwickeln kann.

Ich hatte auch mal für 2 1/2 Jahre eine Pseudocydonia sinensis. Da hat sich das Wurzelwerk ebenfalls gut entwickelt, aber ich kam mit der Gattung nicht so gut zurecht.
Also sie wuchs gut und ich hatte auch keine Probleme mit dem Bäumchen, aber der Funke ist einfach nie übergesprungen.
So habe ich sie abgegeben und der neue Besitzer ist hoffentlich zufrieden :-D

Dennoch freue ich mich immer wieder, wenn ich Chinesische Quitten irgendwo sehe und vor allem dann, wenn sie sich so schön entwickelt haben, wie deine.
Schade nur, dass der böse Nager seine Finger nicht von ihm lassen konnte. Das war ein wichtiger Ast. Nun fehlt etwas...

...aber die Entwicklung ist klasse *daumen_new*
Gruß, René :-D

https://www.instagram.com/alphabonsai

💚 DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE 💚

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23116
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von Heike_vG »

So, hier kommt jetzt mal ein aktuelles Bild mit Laub, heute geschossen.

LG, Heike
Dateianhänge
IMG_1799.JPG
IMG_1799.JPG (183.3 KiB) 360 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

bonbon-sai
Beiträge: 80
Registriert: 25.01.2020, 21:35

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von bonbon-sai »

Hallo Heike,

Was macht das "Wrack"? Gibt es vielleicht ein Blütenbild?
Schöne Grüße
Maik

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23116
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Quitte - Pseudocydonia sinensis "Das Wrack"

Beitrag von Heike_vG »

Hallo Maik,
den Baum habe ich kürzlich an eine liebe AK-Kameradin abgegeben, da waren jedenfalls eine Menge Blütenknospen dran, eigentlich mehr als man dran lassen sollte. Letztes Jahr habe ich alle Blütenknospen entfernt, um mehr vegetatives Wachstum zu fördern.
Vielleicht führt die neue Besitzerin den Thread ja irgendwann weiter. *z*

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten