Winterquartier für meine Bäumchen

Alles andere was zu Bonsai passt.
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1734
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Thorsten1504 » 08.12.2018, 18:30

Hallo Sanne,

das sieht ja schon gut aus. *daumen_new*
Sanne hat geschrieben:
07.12.2018, 14:43
Nun werde ich mich nochmals genauer erkundigen, welche Art Heizung dafür geeignet wäre (Terrarienheizkabel oder Keramik-Heizstrahler) und v.a. wie ich sie sicher befestigen kann. Ich bin ja ein Angsthase, was Brandgefahr etc. angeht. :oops:
Einen Heizstrahler könntest Du doch gut an einer Kette abhängen, die an der Stange in der Spitze befestigt wird.

Gruß

Thorsten *wink*

Sanne
Beiträge: 4834
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Sanne » 08.12.2018, 19:03

Thorsten1504 hat geschrieben:
08.12.2018, 18:30
das sieht ja schon gut aus. *daumen_new*
Hallo Thorsten,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. :-D
Thorsten1504 hat geschrieben:
08.12.2018, 18:30
Einen Heizstrahler könntest Du doch gut an einer Kette abhängen, die an der Stange in der Spitze befestigt wird.
Ja, diesen von Frank empfohlenen Wärmestrahler mit 150 Watt plus Digital-Thermostat wäre vielleicht das sinnvollste für das Folienhaus.

Also Du meinst, da kann wirklich nichts schief gehen? *kopfkratz*

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1734
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Thorsten1504 » 08.12.2018, 20:41

Sanne hat geschrieben:
08.12.2018, 19:03
Also Du meinst, da kann wirklich nichts schief gehen? *kopfkratz*
Da hätte ich keine Bedenken.
Du hasst ja dann ausreichend Abstand zu den Wänden.
Und etwas windgeschützt scheint es auf Deinem Balkon ja auch zu sein.
Aber wenn es windig ist, ist es ja eigentlich nicht kalt und somit der Wärmestrahler nicht in Betrieb.

Gruß

Thorsten *wink*

Sanne
Beiträge: 4834
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Sanne » 08.12.2018, 21:04

Thorsten1504 hat geschrieben:
08.12.2018, 20:41
Da hätte ich keine Bedenken.
Danke. Habe vorhin noch danach gegoogelt, Thorsten.
Aber ich war sehr erstaunt, dass der Aluschirm einen Durchmesser von 35 cm! hat und wahrscheinlich auch so groß von der Länge ist. :o

Werde mal Anfang der Woche entweder zu einem Zoofachhandel oder Baumarkt fahren und mir die Teile genauer ansehen. Vielleicht finde ich ja etwas kleineres.

Grüße und für morgen einen schönen 2. Advent, Sanne.

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1734
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Thorsten1504 » 08.12.2018, 22:37

Sanne hat geschrieben:
08.12.2018, 21:04
Aber ich war sehr erstaunt, dass der Aluschirm einen Durchmesser von 35 cm! hat und wahrscheinlich auch so groß von der Länge ist. :o

Werde mal Anfang der Woche entweder zu einem Zoofachhandel oder Baumarkt fahren und mir die Teile genauer ansehen. Vielleicht finde ich ja etwas kleineres.
35cm wäre für mein Winterquartier auch zu groß.
Würde auch mal im Zoohandel schauen.
Vielleicht findet sich ja noch was anderes.
Oder doch n Heizkabel oder ne Heizmatte.
Da würde ich mich aber vorher auch schlau machen, wie heiß die Dinger werden....

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3843
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von abardo » 08.12.2018, 22:58

Kerbl Wärmestrahler Alu = 21cm Durchmesser
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Sanne
Beiträge: 4834
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Sanne » 10.12.2018, 17:03

Thorsten1504 hat geschrieben:
08.12.2018, 22:37
...Würde auch mal im Zoohandel schauen.
Vielleicht findet sich ja noch was anderes.
Oder doch n Heizkabel oder ne Heizmatte.
Da würde ich mich aber vorher auch schlau machen, wie heiß die Dinger werden....
Hallo Thorsten,

nachdem meine Suche heute nach Wärmestrahler und Thermostat beim Zoogeschäft und einem Elektronikgeschäft erfolglos war, habe ich mir bei ebay die entsprechenden Teile bestellt.

Leider ist das einfache Digital-Thermostat 1 von Biogreen aktuell ausverkauft, so dass ich das Thermo 2 genommen habe. Hoffentlich ist die Bedienung nicht zu kompliziert. *kopfkratz* Außerdem habe ich mich doch für ein Terrarium-Heizkabel statt des Wärmestrahlers entschieden. Laut Fips wird das Heizkabel nur warm, nicht heiß. Insgesamt waren die Kosten unter 100 €.

Langsam aber sicher wird es doch recht kalt und ungemütlich.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1394
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von tokonoma » 10.12.2018, 17:11

Sanne hat geschrieben:
07.12.2018, 14:43
Ich bin ja ein Angsthase, was Brandgefahr etc. angeht. :oops:
Das ist auch gut so, Sanne!
Die Heizmatte wird nicht so heiß wie ein Keramikstrahler. Bin gespannt, wie sich die bei - 15° draußen macht.

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3843
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von abardo » 10.12.2018, 17:22

*nee*

Och Sanne.

a) wüsste nicht, dass es den Biogreen Digital-Thermostaten bei Amazon in verschiedenen Varianten gibt. Es gibt nur den Grünen. Kompliziert ? Hat nur zwei Tasten und zwei Pfeiltasten (ein/aus, Umschaltung Mindesttemperatur und Höchsttemperatur (wenn man eine Kühlung steuern würde. Will man aber nicht, muss also auf C stehen) und Temperatur Hoch/Runter)

b) ich kenne kein Terrarrien-Heizkabel, dass IP44 zertifiziert ist und mehr als 30 Watt hat (was für deine geschätzen 2,5 m3 nicht ansatzweise reichen wird). Bitte darauf achten, dass es nicht nur einen flachen Typ-C-Stecker hat, sondern eben ein Schutzkontaktstecker (SchuKo), rund, mit Erdung. Nur letztere sind für draussen zugelassen.

Da bin ich mal gespannt, was du da gekauft hast.

c) natürlich gibt es alle Komponenten, die ich genannt hatte, bei Amazon. Ich schick dir mal die Links als PN.
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1734
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Thorsten1504 » 10.12.2018, 20:59

abardo hat geschrieben:
10.12.2018, 17:22
ich kenne kein Terrarrien-Heizkabel, dass IP44 zertifiziert ist und mehr als 30 Watt hat
Hallo Frank,

da die Terrarienheizkabel aus Silikon sind und wasserdicht (Liegen im Terrarium ja auch mal im feuchten Sand) gehe ich davon aus, das die sogar IP 67 sind. Genaueres sollte aber in den technischen Angaben stehen.

abardo hat geschrieben:
10.12.2018, 17:22
Bitte darauf achten, dass es nicht nur einen flachen Typ-C-Stecker hat, sondern eben ein Schutzkontaktstecker (SchuKo), rund, mit Erdung. Nur letztere sind für draussen zugelassen.
Das ist so nicht richtig.
Ob Erdung oder nicht ist abhängig von der Schutzklasse.

Schutzklasse I => mit Schutzleiter
Schutzklasse II => Schutzisoliert
Schutzklasse III => Schutzkleinspannung

Ist das Gerät also komplett aus Kunstoff und hat keine berührbaren Metallteile, dann ist es Schutzisoliert und braucht auch keinen Schutzleiter.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3843
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von abardo » 10.12.2018, 21:15

Verstehe.

Da der Stecker eines Terrarienheizkabels aber nicht im Terrarium angeschlossen wird, sondern raushängt und dann in einer Steckdose im Innenraum landet, sind die zumeist mit flachem Stecker ohne Erdung ausgestattet.

Für draussen einfach ungeeignet. Du brauchst einen Schukostecker schon allein, damit der die Dose dann komplett verschliest. Habe schon so einige IP-44-Stecker gekauft, flach waren die nie, sondern immer als Schukostecker, als sog. Konturenstecker ausgearbeitet.

Die Kabel sind dann auch zumeist nicht Plastik- sondern Gummieummantelt, damit die UV-Strahlung und Temperaturwechsel aushalten. Normale Kabelummantelungen werden bald spröde.

Aber bitte ... spröde Kabel, nicht abschliessende Stecker und ein gering dimensoniertes Heizkabel, was bei -15 Grad den ganzen Tag auf Vollast glüht. Wers mag ...
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

Sanne
Beiträge: 4834
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Sanne » 10.12.2018, 21:39

Hallo Frank,

ich habe den ebay-Verkäufer inzwischen kontaktiert und er meinte, dass das Terrarien-Heizkabel nicht für ein Folienhaus draußen geeignet ist. Daraufhin wurde der Kauf storniert.

Nun habe ich dank Deiner Links per PN mir den Elstein-Wärmestrahler und das Kerbl Wärmestrahlgerät bei Amazon bestellt.

Das war ja echt eine „schwere Geburt“, mannomann. :lol:

Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 4834
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Sanne » 10.12.2018, 21:55

abardo hat geschrieben:
10.12.2018, 17:22
...wüsste nicht, dass es den Biogreen Digital-Thermostaten bei Amazon in verschiedenen Varianten gibt. Es gibt nur den Grünen...
Vor ca. 1-2 Wochen war das Thermo 1 von Biogreen noch im Netz erhältlich. Dieser ist nur für das Heizen nützlich und scheinbar einfacher zu bedienen, während man bei Thermo 2 ja Heizen und Kühlen einstellen kann.

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1734
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Thorsten1504 » 10.12.2018, 22:08

Sanne hat geschrieben:
10.12.2018, 21:39
ich habe den ebay-Verkäufer inzwischen kontaktiert und er meinte, dass das Terrarien-Heizkabel nicht für ein Folienhaus draußen geeignet ist. Daraufhin wurde der Kauf storniert.
dann hast Du alles richtig gemacht.
Darum habe ich auf die Technischen Angaben verwiesen.

Trotzdem ist eine "Erdung" draussen nicht zwangsläufig notwendig und immer abhängig vom Gerät und Schutzklasse.

Denke das der Heizstrahler dann aber die bessere und günstigere Wahl ist, was die Heizleistung angeht.

Sanne
Beiträge: 4834
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Winterquartier für meine Bäumchen

Beitrag von Sanne » 11.12.2018, 15:27

Thorsten1504 hat geschrieben:
10.12.2018, 22:08
...Darum habe ich auf die Technischen Angaben verwiesen.
Trotzdem ist eine "Erdung" draussen nicht zwangsläufig notwendig und immer abhängig vom Gerät und Schutzklasse.
Danke Thorsten.
Bei der Styropor-Box von Fips funktioniert das Heizkabel ja gut.
Thorsten1504 hat geschrieben:Denke das der Heizstrahler dann aber die bessere und günstigere Wahl ist, was die Heizleistung angeht.
Ja, ich hoffe auch, dass der Heizstrahler für das Folienhaus die richtige Entscheidung war.

Grüße, Sanne

Antworten