Suiseki ?

Akzentpflanzen, Kusamono, Beisteller und andere mit Bonsai verwandte Künste z.B Suiseki
Antworten
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1338
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Hippo »

Salü Sanne,

Ein echt vielseitiger Objektstein. Passt bestimmt gut in deine Sammlung.

Die Farbe wirkt an sich recht gut und ich meine, er muss nicht unbedingt geölt werden. Aber von Hand berieben werden schadet ihm bestimmt nicht.

Guter Fang!
Gruss George
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Vielen Dank auch für Deine Meinung, George. :-D

OK, dann werde ich es mit dem Ölen erst mal sein lassen.

Gruss, Sanne

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Heute habe ich zwei Suiseki von einem Händler aus Shanghai bekommen. Der Versand hat 1 Monat gedauert. Für die Zollabwicklung etc. hatte ich die Fa. GDSK beauftragt.

Suiseki Nr. 1:
Gebirgsstein (Near-view mountain stone)
Fundort: Guizhou Provinz im Südwesten Chinas
Größe: 14 cm lang x 11 cm hoch x 5,5 cm tief inkl. Dai
Dai als Hochbeinsockel gestaltet
Dateianhänge
Suiseki Nr. 1.jpg
Suiseki Nr. 1.jpg (51.9 KiB) 908 mal betrachtet

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Suiseki Nr. 2:
Lingbi-Stein (Objektstein)
Fundort: Anhui Provinz, China
Größe: 13 cm lang x 19 cm hoch x 3 cm tief inkl. Dai
Hochbeinsockel


Über Kommentare freue ich mich.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Suiseki Nr. 2.jpg
Suiseki Nr. 2.jpg (49.71 KiB) 910 mal betrachtet

Benutzeravatar
tokonoma
Freundeskreis
Beiträge: 1679
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Suiseki ?

Beitrag von tokonoma »

Hallo Sanne,

Nummer 2 hat was von einem chineischen Feuerdrachen, gefällt mit gut.
Nummer 1 ist auch schön. Ein Gebürge auf hohen Beinen ist für mich gewöhnungsbedürftig.

Ich bin bei Suiseki noch am Anfang. Meine Meinung ist leider nicht durch Wissen & Erfahrung fundiert.

Ciao
Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine Meinung. :-D
Bei Nr. 2 habe ich auch an einen Feuerdrachen, aber auch an ein dämonenartiges Fabelwesen gedacht.

Den Hochbeinsockel für den Gebirgsstein finde ich ganz schön, mal als Abwechslung zu meinen anderen meist flachen Daiza.

Ciao, Sanne

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1338
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Hippo »

Salü Sanne,

Hübsche Steine hast Du da geschossen!

Der Erste, ein Rempo-Seki (Gebirgszug-Stein) ist schön ausbalanciert.
Erfahrungsgemäss hat er eine begradigte Unterseite, was jedoch seine Ausstrahlung nicht mindert.
Der hochbeinige Dai im Jiangnan-Stil ist für eine Solitärstellung prädestiniert. Ist also weniger für ein Arrangement mit anderen Objekten zusammen geeignet. Benötigt bei einer Präsentation keinen shoku (Tischchen) sondern eher eine Jiita (Brett).

Der zweite Stein, ein Kaiseki oder auf chin. Gongshi bietet dem Betrachter manche Assoziation.
Der elegante, hochbeinige Dai hat einen Kranz mit jungen Pilzen. Mir ist gerade entfallen wie die heissen aber sie sollen ein Symbol für langes Leben sein.

Glückwunsch zu den neuen Stücken.
Gruss George
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Hippo hat geschrieben:
15.01.2020, 18:07
Glückwunsch zu den neuen Stücken.
Hallo George,

vielen Dank für Deine Antwort. :-D

Die Unterseite des 1. Steines sieht aber nicht ganz gerade abgeschnitten aus, sondern eher wellenförmig. Hier mal auf die Schnelle noch ein Bild. Leider habe ich aktuell keinen passenden Jitta für eine Präsentation.
Hippo hat geschrieben:
15.01.2020, 18:07
...Der elegante, hochbeinige Dai hat einen Kranz mit jungen Pilzen. Mir ist gerade entfallen wie die heissen aber sie sollen ein Symbol für langes Leben sein.
Meintest Du Lingshi-/Lingzhi-Pilze? Da wären wir wieder beim Thema Homöopathie. :lol:

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Unterseite vom Gebirgsstein.jpg
Unterseite vom Gebirgsstein.jpg (42.03 KiB) 817 mal betrachtet

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1338
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Hippo »

Offenbar ist er nicht geschnitten! Das ist SUPER!
Danke fürs Zeigen.

Wegen den Pilzen; ja, ich glaube so könnten die heissen. Keine Ahnung ob die in der Medizin verwendet werden aber ich finde die Knubbel jeweils an den Daiza lustig. (Vielleicht werden sie in der Homöo gegen Fusspilz verwendet, so nach dem Motto Ähnliches mit Ähnlichem bekämpfen) :oops:
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Da bin ich ja beruhigt, dass der Stein nicht geschnitten ist, George.
Der entsprechende Dai ist vermutlich im Suzhou-Stil.

Habe noch etwas zu den Lingshi-Pilzen gefunden. Sie sollen bei vielen Beschwerden und Krankheiten helfen.
https://www.reishi-extrakt.eu/ling-zhi-reishi-pilz/

Grüße, Sanne

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1338
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Hippo »

Sanne hat geschrieben:
16.01.2020, 15:59
Der entsprechende Dai ist vermutlich im Suzhou-Stil.
Das stimmt!
Suzhou ist eine Ortschaft in der Region Jiangnan. Von dorther wurde der Su-Stil für z.B. Möbel geprägt.
Manche nennen den Stil auch Ming-Stil aber mit dieser Bezeichnung wird hier im Westen eher Porzellan assoziiert.
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Opa Lutz
Beiträge: 550
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Suiseki ?

Beitrag von Opa Lutz »

Hallo Sanne,
also ich finde das Gebirge wirklich schön. *daumen_new*
Aber beim Zweiten, da geht für mich richtig die Post ab, da sehe ich die Walpurgisnacht aber auch einen Nashornschädel. :oops:
Ich kann deine Faszination für diese Steine gut verstehen.
Grüße Lutz

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Hallo Lutz,

freut mich, wenn Dir die beiden Steine auch gefallen. :-D
Opa Lutz hat geschrieben:
16.01.2020, 20:45
Ich kann deine Faszination für diese Steine gut verstehen.
Danke und ja das stimmt.

Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 6474
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne »

Habe einen Unterleger aus Fimo für diesen Suiseki gebastelt. Leider verzieht sich diese Knetmasse nach dem Trocknen, so dass die Fläche nicht ganz eben ist.

Im Netz habe ich mehrere Jiita gesehen, die um die 350 € plus Versand kosten sollen. Das finde ich überteuert. Kennt jemand zufällig eine günstigere Bezugsquelle?

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Suiseki-Winterpräsentation.jpg
Suiseki-Winterpräsentation.jpg (38.14 KiB) 586 mal betrachtet

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4103
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von mydear »

Sanne hat geschrieben:
01.02.2020, 16:54
Habe einen Unterleger aus Fimo für diesen Suiseki gebastelt. Leider verzieht sich diese Knetmasse nach dem Trocknen, so dass die Fläche nicht ganz eben ist.

Im Netz habe ich mehrere Jiita gesehen, die um die 350 € plus Versand kosten sollen. Das finde ich überteuert. Kennt jemand zufällig eine günstigere Bezugsquelle?
Hallo Sanne,

cool - hätte ich nie erkannt, dass das Fimo ist. Die Frage nach preiswerten Untersetzern interessiert mich auch.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Antworten