Larix kaempferi aus Enger (2010)

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3634
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Larix kaempferi aus Enger (2010)

Beitrag von bock »

Moin!

Auch die Lärche war vor einer Woche mit in Kaltenkirchen, hat aber nur etwas Feintuning bekommen:
vorher
vorher
20200207.jpg (182.14 KiB) 306 mal betrachtet
2020<br />(Februar)
2020
(Februar)
20200214_b.jpg (161.29 KiB) 306 mal betrachtet

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr


Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6309
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Larix kaempferi aus Enger (2010)

Beitrag von Norbert_S »

Der Wegweiser unten links ist schon ganz schön kräftig.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3634
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Larix kaempferi aus Enger (2010)

Beitrag von bock »

Moin Norbert,

da muss ich dir Recht geben. Könnte es helfen, wenn ich das Ästchen nach oben entferne? Dieses Jahr werde ich den Zuwachs dort unten stärker einbremsen müssen. Vor der erkennbaren Gabelung gehen noch zwei Äste davon nach hinten, die sollte ich vielleicht auch noch reduzieren...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3016
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Larix kaempferi aus Enger (2010)

Beitrag von Barbara »

Hallo Andreas,

schön, wieder von Dir zu hören. :wink:

Eine süße kleine Lärche ist das.
Vom Foto her sieht es so aus, als könnte man evt.auf den dicken unteren Ast verzichten, wenn Du den darüberliegenden länger werden lässt. Ich denke, der geht in dieselbe Richtung wie der untere (sieht zumindest auf dem Foto so aus)
Ich finde, der untere Ast passt nicht so recht ins Bild. Nicht nur wegen der Dicke, sondern auch, weil er so auffällig rechtwinklig vom Stamm abgeht.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 576
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: Larix kaempferi aus Enger (2010)

Beitrag von nemsi »

Gut gemacht Andreas. Der untere Ast braucht einen drastischen Verjüngungsschnitt - oder irgendwann mal ganz ab. Könnte man zum Verdicken der unteren Stammpartie (wenn Dir das gefällt) auch durchschiessen lassen und dann mal einen kurzen Jin machen.
Liebe Grüße
Robert

Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3634
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Larix kaempferi aus Enger (2010)

Beitrag von bock »

Moin Barbara und Robert,

ihr habt Recht, so kann es nicht bleiben. Ich werde den Baum im Spätsommer umtopfen und nochmal mit dem Pflanzwinkel spielen - bis dahin lasse ich den Ast noch dran, mache mir aber weiter Gedanken dazu.
Vielen Dank für eure Kommentare!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Antworten