...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Michael 86
Beiträge: 1056
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: ...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von Michael 86 » 17.05.2018, 12:56

Ja, Chris. Diesen Ast meine Ich.
geschwungene Ulme Chris.jpg
geschwungene Ulme Chris.jpg (115.89 KiB) 245 mal betrachtet
Ich würde es eher in diese Richtung Bevorzugen. Es bleibt natürlich dein Baum und Entscheidung.
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1626
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: ...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von Thorsten1504 » 17.05.2018, 20:19

Hallo Chris,

ich schließe mich da der Meinung von Michael an.
Mir ist der Ast auch zu weit runtergezogen. (Ist ja keine Lärche :) )

Aber Geschmäcker sind verschieden. :-D

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4199
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: ...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von chris-git@rre » 17.05.2018, 22:01

Hallo Michael und Thorsten,
Danke für Euere Meinungen. :)

Es wäre natürlich eine Option ohne den Ast weiter zu machen.
Es gibt immer mehrere Möglichkeiten.

Mir gefällt der Baum so wie er ist eigentlich sehr gut.
Habe ihn ja auch selber zu dem gemacht was er jetzt ist. :wink:

@Thorsten, geb mal Lärche bei der Suchmaschine ein.
Da hängen eigentlich keine Äste runter.
Ich finde der Vergleich hinkt ein wenig. :wink:
In der Bonsaigestaltungen sehen Lärchen halt so aus.
Aber in der Natur???

Ich habe auch nie gesagt das der Baum naturalistisch gestaltet sein soll.
Aber ich denke in der Natur gibt es alles was man sich so vorstellen kann.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1626
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: ...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von Thorsten1504 » 17.05.2018, 22:25

chris-git@rre hat geschrieben:
17.05.2018, 22:01
@Thorsten, geb mal Lärche bei der Suchmaschine ein.
Da hängen eigentlich keine Äste runter.
Ich finde der Vergleich hinkt ein wenig. :wink:
In der Bonsaigestaltungen sehen Lärchen halt so aus.
Aber in der Natur???
Hallo Chris,

da ich oft im Winter in den Alpen unterwegs bin, weiß ich wie Lärchen aussehen. :-D
War auch auf Bonsai Lärchen bezogen.
Mir persönlich gefallen diese stark runtergezogenen Äste bei Laubbäumen nicht so.

Aber wie gesagt: Geschmäcker sind halt verschieden. :-D

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4199
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: ...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von chris-git@rre » 17.05.2018, 22:31

Hallo Thorsten,
Thorsten1504 hat geschrieben:
17.05.2018, 22:25

Aber wie gesagt: Geschmäcker sind halt verschieden. :-D
Ja so ist es. :)
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Jürgen*
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: ...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von Jürgen* » 19.05.2018, 11:00

Hy zusammen,
mir gefällt sie. *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Und so unnatürlich "runtergezogen" finde ich den Ast nicht.

Bei meiner Zelkova ist mir aufgefallen das einige - ungedrahtete - Äste stark nach unten wachsen.
Zuerst verdächtigte ich die Katze, aber kein Bruch - alles orginal :lol:
Drum kann ich mir die Aussage: ... " kommt in der Natur vor ... und noch mehr " glaubhaft vorstellen.
Liebe Grüße, Jürgen :-D

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4199
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: ...die geschwungene Chinesische Ulme von chris-git@rre

Beitrag von chris-git@rre » 19.05.2018, 14:06

Hallo Jürgen,
schön das sie Dir gefällt.

Was die Astverteilung angeht bleibt alles so wie es ist.
Mir gefällt es so.
Die Verzweigung und Verjüngung wird bei den einzelnen Ästen über die Jahr noch verbessert.
Aber im großen und ganzen wird der Baum so weiter gestaltet.


Damit man nicht umblättern muss:

1.jpg
2.jpg
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Antworten