Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2341
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von bock » 02.12.2017, 20:08

vermutlich eher Dieter...

Ich finde die Entscheidung ebenfalls gut und wünsche gutes Gelingen!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1013
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von chris.p » 06.08.2018, 22:25

So da war ich aber ganz schön schlampig mit dem weiterführen des Threads.
Im Frühjahr hat die "Kleine" dann auch die bestellte Schale von "Zopf" bekommen. Viel besser geht die nicht, ach was die geht gar nicht besser.
Der Austrieb nach dem Umtopfen war umständehalber also nicht so heftig. Vorsorglicherweise hab ich im Winter keine Nadeln nachgezupft und mich um den Wuchsausgleich gekümmert.
Um das Mekiri im Frühjahr hab ich mich natürlich ganz gedrückt!
Jetzt war aber die Zeit für einen ordentlichen Rückschnitt des Neuaustriebes. Fast alle Neuaustriebe sind weg nur die schwachen Austriebe von denen es nicht so viele gab sind entsprechend ganz belassen oder teilgekürzt. Eigentlich erstaunlich wie gut der baum schon gleichmäßig austreibt!
Im Winter sprich evtl. auch schon Herbst werden die nadelmengen angepasst und im Frühjahr wieder ordentlich Mekiri.
Ja und dann noch höchstens 2 Jahre und eine Neudrahtung und ein anständiger Ausstellungstisch ( jetzt hab ich schon fast 40, aber es ist nie der richtige dabei....), Ihr wisst schon dann könnte man den baum mal der Fachwelt vorführen.
grüße
CP
Dateianhänge
DSC_2899bear.web.JPG
vorher
DSC_2902bear.web.JPG
nachher

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1732
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von mydear » 06.08.2018, 23:28

Wow, was für ein Muskelprotz. Neben dieser Schwarzkiefer werden andere Bäume in einer Ausstellung kaum einen Stich machen können.
Läßt du das oberste Poster stärker nach rechts wachsen und den etwas „steifen Nacken“ mehr verschwinden?

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21717
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von Heike_vG » 07.08.2018, 13:52

Das ist schon sehenswert, wie die Wurzeln alle bis nahe an den Schalenrand gehen. Eine super Stammbasis, die fällt sofort ins Auge. Feiner Baum, gefällt mir sehr gut.
Da kann man sich schon drauf freuen, diese Kiefer demnächst mal "in der Öffentlichkeit" zu sehen!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1013
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von chris.p » 07.08.2018, 13:57

mydear hat geschrieben:
06.08.2018, 23:28
Wow, was für ein Muskelprotz. Neben dieser Schwarzkiefer werden andere Bäume in einer Ausstellung kaum einen Stich machen können.
Läßt du das oberste Poster stärker nach rechts wachsen und den etwas „steifen Nacken“ mehr verschwinden?

Grüße
Rainer
Tatsächlich Rainer, darüber sollte ich nachdenken!
Danke
CP

Sanne
Beiträge: 4758
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von Sanne » 07.08.2018, 16:43

chris.p hat geschrieben:
06.08.2018, 22:25
Im Frühjahr hat die "Kleine" dann auch die bestellte Schale von "Zopf" bekommen. Viel besser geht die nicht, ach was die geht gar nicht besser.
Hallo Chris,

diese Schale finde ich sehr gut passend für die ausstellungsreife Kiefernkaskade. *daumen_new*
chris.p hat geschrieben:... und ein anständiger Ausstellungstisch ( jetzt hab ich schon fast 40, aber es ist nie der richtige dabei....)...
Kaum zu glauben bei fast 40! Präsentationstischen.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
chris.p
Beiträge: 1013
Registriert: 07.01.2004, 18:38
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von chris.p » 16.09.2018, 11:28

So jetzt wurde es Zeit für das Tanbahoo ( hoffentlich ist das richtig geschrieben) also den Wuchsausgleich. Also noch einmal Nadeln selektieren und dort wo sich mehr als 2 Knospen Neuaustrieb gebildet hatte auch Selektion der Knospen (Leider teilweise schon wieder etwas angetrieben). Bei den einzelnen Neuaustriebe die ich im August nicht komplett entfernt hatte habe ich die Nadeln geschnitten um ein gleichmäßiges Bild zu bekommen.
Insgesamt alles nach Plan!
Grüße
CP
Dateianhänge
DSC_2951bear web.JPG
DSC_2953bear web.JPG
Alles nach Plan!
DSC_2955bear web.JPG
Verdopplung der Verzweigung im nächsten Jahr möglich
DSC_2957bear web.JPG
Einige Nadeln sind geschnitten

Lil
Beiträge: 129
Registriert: 07.01.2012, 16:26
Wohnort: Südhessen

Re: Han-Kengai Kuromatsu von der NT 2017

Beitrag von Lil » 16.09.2018, 12:16

Hi Chris, super Ergebnis. Wie hast du den Baum nur in die Schale bekommen.
Sieht einfach toll aus.
Gruß Lotte

Antworten