Hibiscus Vorbereitung

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Kircherl
Beiträge: 209
Registriert: 03.06.2017, 22:15

Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von Kircherl » 27.03.2018, 19:54

Hallo Bonsaifreunde!
Ich habe diesen Hibiscusstamm "zwangsgeborgen", und bin etwas ratlos, was den Erstschnitt betrifft. Wo würdet ihr die Stämme noch kürzen, bzw. komplett heraustrennen?
Danke für eure Hilfe!

Bild Bild Bild
LG Stefan *daumen_new*

Benutzeravatar
BenBonsai
Beiträge: 221
Registriert: 19.11.2012, 22:58
Wohnort: Konstanz

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von BenBonsai » 27.03.2018, 21:32

Hallo Kicherl

Das ist erstmal gut so. Wäre es meiner würde ich ihn so lassen, abwarten und schauen, an welchen Stellen er austreibt und im Sommer zurücknehmen. Falls ausreichend Wurzeln vorhanden sind, wird er an vielen Stellen nachtreiben und Du hast die Qual der Wahl bzgl. der Position des Rückschnittes. Die Drillingsbeastung (erstes Bild links) würde ich versuchen, aufzulösen, wie gesagt, aber erst im Sommer.

Herzlich, Ben
Herzliche Grüße

Ben

Benutzeravatar
Kircherl
Beiträge: 209
Registriert: 03.06.2017, 22:15

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von Kircherl » 02.05.2018, 19:46

20180502_192331-600x800.jpg
Der Austrieb hat begonnen!
LG Stefan *daumen_new*

Benutzeravatar
Kircherl
Beiträge: 209
Registriert: 03.06.2017, 22:15

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von Kircherl » 10.05.2018, 21:58

Hallo!
Was mich generell zum Hibiscus interessieren würde ist die Verzweigung.
Soll ähnlich geschnitten werden wie bei einer Forsythie ans letzte Blattpaar?
Ist ein Blattschnitt von Vorteil?
*kopfkratz*
LG Stefan *daumen_new*

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2552
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von mydear » 10.05.2018, 22:52

Kircherl hat geschrieben:
10.05.2018, 21:58
Was mich generell zum Hibiscus interessieren würde ist die Verzweigung.
Soll ähnlich geschnitten werden wie bei einer Forsythie ans letzte Blattpaar?
Ist ein Blattschnitt von Vorteil?
*kopfkratz*
Hibiscus syriacus ist generell nach Rückschnitt sehr verzweigungsfreudig, treibt aus allen Knopflöchern wieder aus. Blattschnitt würde ich nicht empfehlen. Damit schwächst du ihn nur. Durch Blattschnitt wird dieser Ast/Trieb in der Entwicklung stark gehindert, könnte sogar im Winter absterben wenn die benachbarten Äste ihn überflügeln (Schattenwurf).

Grüße
Rainer

Michael 86
Beiträge: 1705
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von Michael 86 » 23.01.2019, 10:14

Hallo Ben

Bin gespannt, was du draus machst. Hab auch einen geborgen im Herbst. Bitte gelegentlich updaten und über deine Erfahrungen berichten-
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Kircherl
Beiträge: 209
Registriert: 03.06.2017, 22:15

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von Kircherl » 14.07.2019, 15:21

*updated*
20190714_151545.jpg
20190714_151545.jpg (192.92 KiB) 287 mal betrachtet
20190714_151507.jpg
20190714_151507.jpg (196.99 KiB) 287 mal betrachtet
Sorry für die schlechten Lichtverhältnisse...
LG Stefan *daumen_new*

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4403
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von abardo » 14.07.2019, 17:31

Wenn ich richtig sehe, sind das Abspannungen für den diesjährigen Austrieb ? Die sind zu kurz und zu weich, als dass man die abspannen sollte. Die Ansätze zu drahten wäre effektiver. Dazu brauchst du nicht mal ins Laub drahten.

Wenn die Ansätze gar nicht passen, kannst du auch einfach wachsen lassen und dann im Herbst zur Schere greifen. Also ganz weg.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Kircherl
Beiträge: 209
Registriert: 03.06.2017, 22:15

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von Kircherl » 14.07.2019, 17:41

Abgespannt sind die verholzen Äste vom letzten Jahr...
20190714_174417.jpg
20190714_174417.jpg (188.28 KiB) 253 mal betrachtet
LG Stefan *daumen_new*

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4403
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von abardo » 14.07.2019, 18:22

Und das sitzt auf Spannung ? Und nur teilweise durch Gummi gepolstert ? Die andere eher umwickelt und somit abgedrückt ? Ineffektiv.

Passendes Alu um den Stamm, jeweils zwei Ansätze verbinden und dann kannst du die nicht nur nach unten drücken, sondern in deine Wunschrichtung bewegen. Spart auch Draht.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Kircherl
Beiträge: 209
Registriert: 03.06.2017, 22:15

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von Kircherl » 15.07.2019, 02:36

Danke für deine Tipps, Frank.
Werde ich auf alle Fälle versuchen umzusetzen!
Als Kronenform stelle ich mir eine einzelne Komplettkrone aller Stämme vor.
Würdet ihr das auch anstreben?
LG Stefan *daumen_new*

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4403
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hibiscus Vorbereitung

Beitrag von abardo » 15.07.2019, 08:52

Kircherl hat geschrieben:
15.07.2019, 02:36
Als Kronenform stelle ich mir eine einzelne Komplettkrone aller Stämme vor.
Würdet ihr das auch anstreben?
Ja, das würde mir auch gefallen. Die Hauptstämme scheinen mir nicht genug voneinander entfernt, um einzelne Kronen getrennt zu gestalten.

Vorne mittig dann vielleicht so, dass man noch ein bisschen in den Baum hineingucken kann und hinten rundherum dicht für die Tiefenwirkung.

Wenn du jetzt schon genug Primäräste für die zukünftige Krone und für die Stammfortführungen hast, würde ich nächstes Frühjahr schonmal an einen flacheren Anzuchttopf denken, um auch mit der Nebarientwicklung anzufangen.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Antworten