Auf dem Weg zum Rohling

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
ania
Beiträge: 186
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von ania » 09.09.2019, 15:15

Vorsicht beim Hibiskus: es gibt Gartenhibiskus (Hibiscus syriacus), der ist frosthart, und Zimmerhibiskus (Hibiscus rosa-sinensis), der gehört ins Kalthaus.
achim73 hat geschrieben:
28.08.2019, 21:57
Der abgeschnittene Ast ist ja aus Sicht des Baumes ein ähnlicher Schaden wie ein vertrockneter Ast
nach meinem verständnis, wie bäume funktionieren, nicht.
wenn grün vertrocknet, dann doch meist am ganzen baum, weil die wurzeln nicht genug wasser liefern können. das wird ja auf die einzelnen zweige (mehr oder weniger) gleichmäßig verteilt.
wenn man einen ast abschneidet, steigt doch eher der saftdruck on den übrigen ästen, weil die wurzeln ja noch genau so viel wasser liefern. daher kann man dann entsprechend wurzeln reduzieren. oder habe ich das falsch verstanden ?
Zu dem Thema habe ich recherchiert. Da es doch etwas umfangreicher geworden ist, habe ich einen seperaten Thread eröffnet:
viewtopic.php?f=12&t=49538

Ich bin immer gut damit gefahren, mit viel Grün umzutopfen, allerdings ist die Anzahl meiner Bäume ein statistischer Witz (kleiner Balkon).
Die Statistik wird von Walter Pall gerettet, der zum Spätsommerumtopfen ausdrücklich empfiehlt, alles Grün dranzulassen.
Aber jedes Klima, jeder Baum ist anders. Was ich zum Abwerfen der Blätter geschrieben habe, nehme ich zurück. Bei mir haben es Birke und Perückenstrauch so gemacht, aber die Recherche hat ergeben dass andere Baumarten anders reagieren würden, inklusive Buche.


Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.09.2019, 15:47

ania hat geschrieben:
09.09.2019, 15:15
Vorsicht beim Hibiskus: es gibt Gartenhibiskus (Hibiscus syriacus), der ist frosthart, und Zimmerhibiskus (Hibiscus rosa-sinensis), der gehört ins Kalthaus.

...
Danke, Ania.
Mein Hibiscus ist ein H. syriacus. Den anderen habe ich mal als Zimmerpflanze gepflegt und kenne ihn als sehr dekorative Gartenpflanze auf Gran Canaria.
Bleibt die Frage, ob dieser Gartenhibiscus so winterhart ist wie eine Lärche oder eher etwas empfindlicher.
ania hat geschrieben:
09.09.2019, 15:15
... Was ich zum Abwerfen der Blätter geschrieben habe, nehme ich zurück. Bei mir haben es Birke und Perückenstrauch so gemacht, aber die Recherche hat ergeben dass andere Baumarten anders reagieren würden, inklusive Buche.
Auch zu dieser Änderung deiner Äußerung meinen herzlichsten Dank - und vor allem auch für die Recherche. Es ist ein erhebendes Gefühl, wenn man auch im fortgeschrittenen Alter immer noch dazu lernen darf. (Damit bist NICHT du gemeint!) ;)
Zu Walters Methoden kann ich nur sagen: Walter weiß was er tut und ich praktiziere "learning by doing".
Frank Sinatra hätte das kommentiert mit "Do, be, do, be doo...."

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Tomsai 92
Beiträge: 858
Registriert: 25.02.2008, 18:59
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von Tomsai 92 » 09.09.2019, 20:44

Hallo Andreas,

bei dem schönen Hibiscus handelt es sich übrigens um die Sorte 'Pink Chiffon'. Mit der Frosthärte wäre ich vorsichtig, als Jungpflanze habe ich damals in Lübeck öfter frostbedingte Ausfälle nach dem Pflanzen beobachten können. Zumindest würde ich ihn im Winterquartier draußen gut in eine Laubschicht einpacken.

Viele Grüße
Tom
Wer weiß, spricht nicht, wer spricht, weiß nicht.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.09.2019, 21:52

Moin Tom,

ja, die Sorte stand auch auf dem Schild... Vielen Dank für den Hinweis! Frosthart und winterfest sind eben doch zwei Paar Schuhe.
Und wie geht es dir jetzt so bei den Badensern?

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.09.2019, 22:45

Moin!

Heute habe ich wieder drei Rohlinge umgetopft.

Potentilla:
20190909_a.jpg
20190909_a.jpg (243.54 KiB) 830 mal betrachtet
Blüte
Blüte
20190827_b.jpg (198.61 KiB) 830 mal betrachtet
2019<br />(September)
2019
(September)
20190909_b.jpg (244.16 KiB) 830 mal betrachtet

Eigentlich wollte ich den Ballen etwas höher pflanzen, aber so muss es auch erstmal gehen.


Den Rhododendron bekam ich zum Frühlingsanfang von meiner Frau geschenkt. Sorte: Saint Merryn.
April
April
20190421_a.jpg (244.26 KiB) 830 mal betrachtet
Blüte
Blüte
20190425.jpg (172.14 KiB) 830 mal betrachtet
20190909_a.jpg
20190909_a.jpg (210.33 KiB) 830 mal betrachtet
2019<br />(September)
2019
(September)
20190909_b.jpg (224.07 KiB) 830 mal betrachtet

Eingetopft in Kanuma, durch den Fixierungsdraht steht der Topf leider schief, aber auf dem Regal fällt es nicht auf (Terrassendielen).

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.09.2019, 22:50

Und der Thymian durfte auch schon in einer provisorischen Schale Platz nehmen.
20190909_a.jpg
20190909_a.jpg (297.15 KiB) 832 mal betrachtet
2019<br />(September)
2019
(September)
20190909_b.jpg (224.7 KiB) 832 mal betrachtet
Rückseite?
Rückseite?
20190909_c.jpg (271.14 KiB) 832 mal betrachtet

Beim Eintopfen ist die Längsachse wegen der Befestigung verrutscht, die Schale hat keine Drahtlöcher.
Ihr dürft gerne raten, wie hoch der Thymian ist.

Das war es für heute.

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3111
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von mydear » 09.09.2019, 23:50

bock hat geschrieben:
09.09.2019, 22:50
Ihr dürft gerne raten, wie hoch der Thymian ist.
Hallo Andreas,

8 cm ab Schalenkante?

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 10.09.2019, 19:02

Moin Rainer,

ein bissl größer ist er schon (noch):
Größenvergleich
Größenvergleich
20190909_d.jpg (225.12 KiB) 732 mal betrachtet

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 12.09.2019, 19:17

Moin!

Den Thymian habe ich vorläufig auf 21 cm eingekürzt.

:-D

Heute war schönes Wetter, da habe ich dann die letzten Pflänzchen umgetopft.

Zwergmispel # 2
2019<br />(September)
2019
(September)
A20190912_b.jpg (157.27 KiB) 643 mal betrachtet

Zwergmispel # 3
2019<br />(September)
2019
(September)
B20190912_b.jpg (186.8 KiB) 643 mal betrachtet

Zierapfel-Sämling #2
2019<br />(September)
2019
(September)
B20190912.jpg (169.19 KiB) 643 mal betrachtet

#3
2019<br />(September)
2019
(September)
C20190912.jpg (128.39 KiB) 643 mal betrachtet

#4
2019<br />(September)
2019
(September)
D20190912.jpg (126.37 KiB) 643 mal betrachtet


Micromalus-Sämling #2
2019<br />(September)
2019
(September)
B20190912.jpg (110.96 KiB) 643 mal betrachtet

#3
2019<br />(September)
2019
(September)
C20190912.jpg (120.48 KiB) 643 mal betrachtet

#4
2019<br />(September)
2019
(September)
D20190912.jpg (132.53 KiB) 643 mal betrachtet


Jetzt bleiben für dieses Jahr nur noch die beiden Buchen - aber die sind erst im HERBST dran - schauen wir mal, wann es für die letzten Mohikaner soweit ist.

ALSO ERSTMAL FINITO!

*dance*

cum granum salis: die Schlehe hat alle Blätter abgeworfen, der Sanddorn färbt die Blätter gelb. Abwarten, was nächstes Jahr passiert...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3111
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von mydear » 13.09.2019, 00:30

bock hat geschrieben:
12.09.2019, 19:17
Jetzt bleiben für dieses Jahr nur noch die beiden Buchen - aber die sind erst im HERBST dran - schauen wir mal, wann es für die letzten Mohikaner soweit ist.

ALSO ERSTMAL FINITO!
Du Glücklicher, ich habe heute die ersten vier Shohin-Rohlinge umgetopft.
Und da stehen noch genügend Kandidaten Schlange. Gut wenn das Wochenende schönes Wetter bringt - dann macht es mehr Spass

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 13.09.2019, 06:33

Moin Rainer,

dann wünsche ich dir viel Spaß beim Umtopfen!
Bei mir hat es vier Wochen gedauert, weil es Ende August zu warm und Anfang September zu nass (125 l Regen...) war. Ich hoffe, du hast mehr Glück mit dem Wetter!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 16.09.2019, 22:49

Moin!

Weil grad nichts wichtiges zu tun ist, ein etwas skurriler Spätsommergruß von meiner Birke # 9:

Kätzchen_20190916.jpg
Kätzchen_20190916.jpg (133.74 KiB) 487 mal betrachtet
So einen teilgeblähten Fruchtstand habe ich bei einer Birke noch nicht gesehen...

*konfus*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 22.09.2019, 06:17

Moin und schönen Sonntag!

Aldi hat diese Woche wieder "Bonsai in wasserdichter Keramikschale" angeboten. Über die Qualität brauchen wir nicht zu diskutieren, aber immerhin ist die Keramikschale nur ein Übertopf, darin ein Plastikpot mit viel zu viel Torf und ein Bäumchen in der bekannten "S"-Form.
Ich wollte mich ja wirklich beherrschen, aber gestern waren die Bäumchen herabgesetzt und dieses Bäumchen hatte erst wenige gelbe Blätter.
Auf dem Schildchen stand "Zelkova serrata" - ist aber wohl eine Ulmus parvifolia.
Bevor das bemitleidenswerte Ding im Supermarkt vertrocknet, habe ich es adoptiert und werde es auf Winterhärte testen.
&quot;Zelkova serrata&quot;
"Zelkova serrata"
20190921_a.jpg (198.89 KiB) 355 mal betrachtet
Laub
Laub
20190921_b.jpg (116.81 KiB) 355 mal betrachtet
Stamm und Zweige
Stamm und Zweige
20190921_c.jpg (176.23 KiB) 355 mal betrachtet

Also erstmal umpflanzen.
Der Torf war nur schwach durchwurzelt und noch halbwegs feucht, der Kernballen bestand aus sandiger Gartenerde und war staubtrocken. Wurzeln nur einseitig, mehrere in die Tiefe ziehende Hauptwurzeln.
ausgespült
ausgespült
20190921_d.jpg (268.43 KiB) 355 mal betrachtet

Eigentlich denkbar schlechte Voraussetzungen, aber vielleicht wird im TPK das Wurzelbild besser...
eingekürzt, Wurzelschnitt
eingekürzt, Wurzelschnitt
20190921_e.jpg (298.69 KiB) 355 mal betrachtet
eingetopft
eingetopft
20190921_f.jpg (221.9 KiB) 355 mal betrachtet

Dann noch die oberen Äste etwas eingekürzt, wenn der Baum anwächst, wird irgendwann wohl auf den ersten Ast abgesetzt.
2019<br />(September)
2019
(September)
20190921_g.jpg (174.61 KiB) 355 mal betrachtet

Nebenher habe ich noch einen Wurzelsteckling eingetopft und einen Triebsteckling gesetzt. Mal sehen, ob es was wird...

:roll:
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3611
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 22.09.2019, 07:22

PFAFFENHUT:

Dieses Jahr reicher Fruchtbehang, auch weniger Chlorose (etwas weniger gewässert, Dünger nach der Blüte etwas reduziert).
Aber auch hier ist es noch ein langer Weg bis zum Bonsai. Die diesjährigen Triebe werden nach dem Laubfall stark eingekürzt. Vielleicht verzichte ich im kommenden Jahr auf den Fruchtansatz und schneide öfter auf Verzweigung...
20190823_a.jpg
20190823_a.jpg (147.7 KiB) 351 mal betrachtet
20190915.jpg
20190915.jpg (96.45 KiB) 351 mal betrachtet
20190921_b.jpg
20190921_b.jpg (216.59 KiB) 351 mal betrachtet
20190921_c.jpg
20190921_c.jpg (156.18 KiB) 351 mal betrachtet
20190921_a.jpg
20190921_a.jpg (286.03 KiB) 351 mal betrachtet
20190921_d.jpg
20190921_d.jpg (234.27 KiB) 351 mal betrachtet
*dance*
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3111
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von mydear » 22.09.2019, 10:05

bock hat geschrieben:
22.09.2019, 06:17
Bevor das bemitleidenswerte Ding im Supermarkt vertrocknet, habe ich es adoptiert und werde es auf Winterhärte testen.
Servus Andreas,

vermutlich werden in den nächsten Wochen wieder verstärkt Hilferufe von Forums-Neulingen kommen ... dann kannst du als Insider gleich fachmännisch beraten 8)

Wie meinst du das mit Winterhärte testen? Willst du den etwa heuer draußen überwintern?

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Antworten