Pinus Banksiana Gestaltungsvorschläge?

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 147
Registriert: 07.04.2018, 22:19
Wohnort: Saarland

Pinus Banksiana Gestaltungsvorschläge?

Beitrag von schwarzerkobold » 12.08.2018, 09:03

Guten Morgen,

gestern habe ich mich für den Vorgarten für eine Jackpine entschieden. Große und gesunde Kiefer 3,3 m hoch 3 m breit an den unteren Ästen. Der sehr Interessante leicht bizarre Wuchs lässt viel Gestaltungsspielraum. Habt ihr Vorschläge?

erstes Foto zeigt sie noch beim alten Besitzer, dort hat sie 3 Jahre im Topf gestanden. Jetzt hat sie in meinem Vorgarten ein gutes sonniges Plätzchen gefunden. Muss heute noch ein paar kleine Zwerg Mädchenkiefern versetzen damit alles stimmig ist und die Jackpine ohne Ablenkung wirken kann. Was würdet ihr vorschlagen?

Bild

Bild

Bild


LG Anja
Zuletzt geändert von schwarzerkobold am 14.08.2018, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.
In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Benutzeravatar
Bodo.P.
Beiträge: 1124
Registriert: 08.05.2005, 19:42
Wohnort: Waltrop

Re: Pinus Banksiana Gestaltungsvorschläge?

Beitrag von Bodo.P. » 12.08.2018, 12:13

Hallo Anja

Wie das umfeld aussieht weiß ich ja nicht.
Allein von der Baumansicht kämen mir 2 gegensätzliche Möglichkeiten in den Sinn.
Den Baum einkürzen auf Höhe der unteren Fensterbank, einen Ast als neue Spitze aufrichten.
Die andere Möglichkeit (Mein Favorit) die unteren Äste bis zu den beiden Ästen Fensterbank rausschneiden,Spitze über dem letzten oder vorletzten Quirl einkürzen.
Eben einen schönen Literaten ausformen.

mfg
Bodo.P.

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 147
Registriert: 07.04.2018, 22:19
Wohnort: Saarland

Re: Pinus Banksiana Gestaltungsvorschläge?

Beitrag von schwarzerkobold » 12.08.2018, 15:08

Danke für deinen Vorschlag Bodo,

ich muss an dieser Stelle sagen, dass es sich nicht um eine Bonsaigestaltung handelt. Es ist ein Solitärgehölz. Ein Baum dieser Größe, die Banksiana ist auch recht selten, kostet in der Baumschule um 2.500 Euro. Einkürzen ist daher gar keine Option, zumal die Kiefer ja im Vorgarten steht und diesen auch ausfüllen darf. Ich dachte eher an Auslichten oder eine Windgepeitschte Gestaltung. Literat entspricht gar nicht der natürlichen Wuchsform dieser Sorte, die eher bizarr fast wie eine Zeder wächst.

Hat jemand noch eine Idee, die dem Wuchs der Kiefer gerecht wird?

LG Anja
In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Michael 86
Beiträge: 1344
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: Pinus Banksiana Gestaltungsvorschläge?

Beitrag von Michael 86 » 12.08.2018, 15:21

Hallo Anja

Du hast sie ja erst gesetzt. Lass sie mal gut anwachsen und dann kannst du weiter überlegen. Ich finde, dass die unteren Äste sehr schwach sind im Vgl. zu den oberen. Windgepeitscht wäre jetzt auch nicht so passend, oder? Eine gerade Gestaltung wie sie ist, mit einer breiten oben flachen Krone könnte doch passen. Dazu finde ich aber, sind die Äst zu dünn und unverzweigt, unbewegt. Ich denke eine Rückknospung und breitere Erscheinung der Äste wäre erstrebenswert. Dazu eine breite Silhouette wie eine alte Kiefer.

PS: Äste Selektieren- dafür hat er zu wenige mMn. Die Lücken in den Etagen sind recht groß.
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Kircherl
Beiträge: 140
Registriert: 03.06.2017, 22:15

Re: Pinus Banksiana Gestaltungsvorschläge?

Beitrag von Kircherl » 12.08.2018, 19:07

Die Banks Kiefer bekommst bei einem Gärtner in meiner Nähe ca. 2m hoch um die 180-230€.
Was ich gesehen habe, wird da nicht viel gestaltet.
Soll ja von sich aus eher bizarr wachsen.
LG Stefan *daumen_new*

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 147
Registriert: 07.04.2018, 22:19
Wohnort: Saarland

Re: Pinus Banksiana Gestaltungsvorschläge?

Beitrag von schwarzerkobold » 12.08.2018, 20:07

Kircherl hat geschrieben:
12.08.2018, 19:07
Die Banks Kiefer bekommst bei einem Gärtner in meiner Nähe ca. 2m hoch um die 180-230€.
Was ich gesehen habe, wird da nicht viel gestaltet.
Soll ja von sich aus eher bizarr wachsen.
Ich sage auch nicht, dass ich das ausgegeben habe. Ich habe sie günstig bekommen. 2m ist auch nicht 3,3 m. Wollte nur damit sagen, dass einkürzen gar keine Option ist.

Michael, Ich lasse sie jetzt auch erstmal anwachsen, dieses Jahr mache ich nichts. Wollte nur paar Anregungen *daumen_new*

LG Anja
In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Antworten