Juniperus Communis auf dem Weg

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Antworten
Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 270
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sebastian O » 16.08.2018, 10:37

Hallo und liebe Grüße aus dem Sommerloch!

Diesen Wacholder hab' ich dieses Jahr vom J. Communis – Stand auf der Noelanders mitgenommen. Im Frühjahr habe ich ihn in ein Trainingsschale gesetzt und weil er seither immer kräftig und gesund war (und man sich ja ab und zu irgendwie beschäftigen muss *floet* ) hab ich vor kurzem eine erste Grundgestaltung vorgenommen. Wenn er mir die verzeiht, folgt nächstes Jahr die Feindrahtung und die Details.

Meinungen und Kommentare sind immer gern gesehen (gelesen..)

LG Sebastian


Junip_Comm_1802.jpg
Junip_Comm_1802.jpg (69.83 KiB) 470 mal betrachtet
Junip_Comm_1806.jpg
Junip_Comm_1806.jpg (200.47 KiB) 470 mal betrachtet
Junip_Comm-1808.jpg
Junip_Comm-1808.jpg (199.99 KiB) 470 mal betrachtet
LG
Sebastian

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 582
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von hwolf » 16.08.2018, 12:42

Moin,
ist ja immer wieder unglaublich, wie viel man mit einem Arbeitsgang bei den Immergrünen erreichen kann. Das Ergebnis gefällt mir gut! Allerdings hat man den Eindruck, dass die Krone nach hinten flieht, anstatt auf den Betrachter zuzukommen. Das wird ja aber eher am Bild liegen, oder?

Wenn der Wacholder dann mal richtig eingetopft ist, kannst Du Dir schön Zeit lassen und nach und nach jedes Jahr ein bisschen was machen, der wird nur noch besser!

Weiter viel Spaß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Sebastian O
Freundeskreis
Beiträge: 270
Registriert: 14.06.2008, 06:49

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Sebastian O » 16.08.2018, 17:10

hwolf hat geschrieben:
16.08.2018, 12:42
Allerdings hat man den Eindruck, dass die Krone nach hinten flieht, anstatt auf den Betrachter zuzukommen. Das wird ja aber eher am Bild liegen, oder?
Hallo,

ja, genau, das liegt wohl am Bild. In Wirklichkeit musste ich den Baum ganz schön nach hinten kippen, damit die Krone nicht zu weit vorne ist. "Verbeugen" ist ja gewünscht, aber allzu devot müssen Bonsai ja auch nicht sein. *huldigen*
LG
Sebastian

Lutz Marx
Beiträge: 777
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Juniperus Communis auf dem Weg

Beitrag von Lutz Marx » 17.08.2018, 18:44

...das hast Du sehr schön gemacht bis jetzt, hoffentlich war es nicht zu viel in einem Jahr.

LG, Lutz

Antworten