Meine kleinen Ilex

Kleine Bäume ganz groß. Für alle Winzlinge, die schon Baum sind und nicht Sämling, also einen gewissen Entwicklungsgrad haben. Treu dem Motto "der kleinst mögliche Baum".
Antworten
ManuelaR
Beiträge: 65
Registriert: 06.03.2017, 19:53
Wohnort: Schweiz

Meine kleinen Ilex

Beitrag von ManuelaR » 14.09.2018, 11:49

Hallo zusammen

Ich habe an der BonsaiBörse Langenthal vom vergangenen Wochenende einen kleinen Ilex erworben.
Aus diesem Grund dachte ich, ich zeige mal alle meine Ilex.

1. Bild: Ilex Serrata, ein Mädchen, ca. 15 cm hoch. Blüht bis jetzt jedes Jahr seit ich sie habe. Dieses Jahr sogar 2 mal :-D
Soll nächstes Jahr eine neue Schale erhalten, hoffentlich finde ich etwas farbiges.
Feinverzweigung fehlt leider noch

2. Bild: 2 kleine Ilex Serrata-Jungs zur Verstärkung, damit meine Mädels auch mal Früchte kriegen :oops:
Sind jetzt "nur" Stecklinge, aber vielleicht lässt sich aus den zweien auch was machen.

3. Bild: Neuerwerb, kleiner Ilex, Bäumchen und Schale von Jürg Stäheli an der BonsaiBörse Langenthal 2018
Würde mich natürlich riesig freuen wenn sie nächstes Jahr auch blühen würde.

Gruss
Manuela
Dateianhänge
Ilex serrata Okt 2016.jpg
Bild 1
Ilex serrata Juli 2018.jpg
Bild 2
Ilex Sept. 2018.jpg
Bild 3

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21717
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von Heike_vG » 14.09.2018, 18:37

Hallo Manuela,
bist du sicher, dass der Baum auf Bild 3 auch ein Ilex serrata ist? Der sieht ganz anders aus, hat auch keine gesägten Blattränder. Hätte ich jetzt eher für einen Feuerdorn o.ä. gehalten...

Dein weiblicher Ilex auf Bild 1 ist sehr hübsch, gefällt mir sehr gut. Pass gut auf, dass der nicht unterpolsterte Befestigungsdraht nicht in das Nebari einschneidet, das wäre sonst schade! Ich schneide die (bei mir immer mit Gummi abgepolsterten) Befestigungsdrähte meist wieder ab, sobald der Baum gut angewachsen ist. Dabei schneide ich nur das Stück weg, das über die Wurzeln verläuft, der Rest bleibt in Substrat und Schale und gibt so immer noch etwas Halt. Bei reiferen Bäumen ist es oft möglich, den Befestigungsdraht unterhalb der Nebariwurzeln über den kompakten Ballen zu führen.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

ManuelaR
Beiträge: 65
Registriert: 06.03.2017, 19:53
Wohnort: Schweiz

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von ManuelaR » 15.09.2018, 21:27

Hallo Heike

Danke für deine Tipp mit dem Draht *daumen_new*
Ich schaue gleich nach (wenns wieder hell ist) ob der Draht einschneidet, sonst schneide ich ihn ab.

Der Ilex von Bild 3 ist kein "serrata", sondern eine andere Ilex-Sorte (das hat zumindest Jürg Stäheli gesagt, das Bäumchen ist ja von ihm)

Gruss Manuela

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 1891
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von Bonsai-Fips » 15.09.2018, 22:03

Hallo Manuela.
Schön, Deine Ilex-Familie zu sehen :) !
Das "Mädel" gefällt mir sehr gut *daumen_new* !
Ich würde den (wichtigen) unteren Ast nächstes Jahr zur Stärkung etwas durchtreiben lassen.
Ilex machen häufig Triebe senkrecht nach oben oder manchmal nach unten, diese "verderben" die Form. Wenn ich sie nicht (sehr vorsichtig) in eine gefällige Form bringen kann, entferne ich sie.
Bin auf Deine Schalenwahl gespannt.

Die hübschen "Männchen" verdienten es auch, etwas gestaltet zu werden :lol: .

Dein "Mitbringsel" von Jürg ist toll.

Liebe Grüsse, Fips

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von Jürg Stäheli » 16.09.2018, 15:30

Hallo Manuela

Ich weiss nicht ganz genau, was für eine Pflanze das ist. Ich habe den Steckling 2014 von einem Strauch in einer öffentlichen Anlage, ganz in meiner Nähe, genommen.
Soeben war ich dort und habe ein paar Bilder gemacht. Das schöne Blatt und die gute Verzweigung haben es mir angetan. Die fleischfarbenen Beeren sind jetzt nicht so der Brüller, oder doch?

Vielleicht weiss jemand was genau es ist.

Hat mich übrigens gefreut an der Bonsaibörse in Langenthal einige Leute vom Forum zu sehen, da kam ja echt BFF Stimmung auf.
LG Jürg
Dateianhänge
IMG_4611a..jpg
IMG_4614a..jpg
IMG_4617a..jpg
IMG_4617a..jpg (124.33 KiB) 385 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21717
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von Heike_vG » 16.09.2018, 19:33

Hallo, Ihr Lieben,

meine Vermutung ist, dass es sich um eine Sorte der Weidenblättrigen Zwergmispel handelt.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

ManuelaR
Beiträge: 65
Registriert: 06.03.2017, 19:53
Wohnort: Schweiz

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von ManuelaR » 16.09.2018, 21:16

Hallo Zusammen
@Heike, ich habe den Draht entfernt. Es hat einen ganz feinen Abdruck vom Draht, zum Glück hast du mich darauf hingewiesen.
Danke für die Sortenbestimmung.

@Fips, schön, dass dir die Kleine gefällt. Ich werd den unteren Ast nächstes Jahr gut füttern und die oberen Äste etwas auslichten und ordnen.
Auf die Schalenwahl bin ich auch gespannt, eine runde weisse hätte ich, aber vielleicht hüpft noch etwas passenderes vorbei.
Ich versuch dann auch die Männchen schön zu frisieren :lol:

@Jürg, danke für die Bilder der Mutterpflanze. Auf einem Bild im Wiki hat die Weidenblättrigen Zwergmispel auch rote Früchte,
aber in fleischfarben sehen sie auch nicht schlecht aus (vielleicht fliegen da die Vögel nicht so drauf wie beim Ilex)
Ob jetzt Ilex oder Zwergmispel, das Bäumchen gefällt mir trotzdem sehr.
War nett dich und die anderen BFF-ler in Langenthal kennengelert zu haben.

Liebe Gruss
Manuela

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21717
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von Heike_vG » 17.09.2018, 11:41

Hallo Manuela,

es gibt auch eine Sorte des Cotoneaster salicifolius, die eher gelbliche Früchte hat ('Rothschildianus'), und bestimmt noch eine Menge unterschiedlicher weiterer Sorten. Eine genaue Bestimmung ist da oft schwierig bis kaum möglich. Aber egal, Hauptsache hübsch!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

ManuelaR
Beiträge: 65
Registriert: 06.03.2017, 19:53
Wohnort: Schweiz

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von ManuelaR » 17.09.2018, 12:39

Hallo Heike
Da hast du vollkommen recht, Hauptsache hübsch! *dance*
Liebe Gruss
Manuela

Benutzeravatar
Jürg Stäheli
Freundeskreis
Beiträge: 604
Registriert: 28.02.2012, 22:00
Wohnort: Stein am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Meine kleinen Ilex

Beitrag von Jürg Stäheli » 17.09.2018, 13:31

Hallo Heike
In der Tat, ein Cotoneaster. Vielen Dank, dass du uns auf die richtige Fährte gebracht hast.
Das ist BFF!
Liebe Grüsse
Jürg

Antworten