Gepfropfte Mädchenkiefer: zweiten Austrieb entfernen?

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Benutzeravatar
av_skywalker
Beiträge: 256
Registriert: 05.10.2016, 19:23

Gepfropfte Mädchenkiefer: zweiten Austrieb entfernen?

Beitrag von av_skywalker » 16.09.2018, 00:10

Frage mich schon seit tagen, ob es nicht Sinn machen würde, den zweiten (aktuell) noch nicht mal halb ausgetrieben Trieb zu entfernen. Könnte es nicht sein, dass der Baum dadurch ne starke Rückknospung produziert? Oder ist es schon zu spät, dass er jetzt noch massenhaft neue Knospen hervor bringt? Meines erachtens ist der Baum zwar sehr gesund, aber tut sich trotzdem schwer den zweites Austrieb voll auszubilden. Und wenn er es nicht schafft, weis ich (zweckst nötiger Erfahrung) leider nicht, was dann damit passiert.
Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.

Benutzeravatar
av_skywalker
Beiträge: 256
Registriert: 05.10.2016, 19:23

Re: Gepfropfte Mädchenkiefer: zweiten Austrieb entfernen?

Beitrag von av_skywalker » 16.09.2018, 10:37

...
Wenn man seine Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos, sie andernorts zu suchen.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Gepfropfte Mädchenkiefer: zweiten Austrieb entfernen?

Beitrag von Heike_vG » 16.09.2018, 18:30

Ohne Fotos ist es wie immer müßig, irgendwas zu schreiben!
Generell machen Mädchenkiefern eher selten einen zweiten Austrieb. Wenn sie es tun ist es eigentlich ein gutes Zeichen, dass der Baum vital ist und der Sommer warm und sonnig genug war (war er dieses Jahr wohl...). Abschneiden würde ich nur die schlecht platzierten, überzähligen und zu langen Triebe. Viel Sonne und Dünger über die Wachstumssaison verbunden mit rechtzeitigem Auslichten bringen eine Rückknospung, wenn der Baum insgesamt fit ist.
Das sind aber nur allgemeine Informationen, über den nicht gezeigten Baum kann man jedoch nichts konkretes sagen.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten