Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Allgemeine Philosophie, Stilarten, Techniken, Vorstellung und Besprechung von Rohmaterial sowie lose Sammlung von Entwicklungs-Dokus
Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1578
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von Ferry » 11.11.2018, 04:16

Die gelbe Schale harmoniert vorzüglich mit dem gelben Herbstlaub des Gingkos. Rote Schalen gibt leider viel zu selten zu sehen. Die kann ich mir auch gut vorstellen.
LG,
F.

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 250
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von René Niwaki » 12.11.2018, 09:24

Ferry hat geschrieben:
11.11.2018, 04:16
Die gelbe Schale harmoniert vorzüglich mit dem gelben Herbstlaub des Gingkos. Rote Schalen gibt leider viel zu selten zu sehen. Die kann ich mir auch gut vorstellen.
Danke, Ferry!!! *daumen_new*

Die gelbe Schale gefällt mir auch sehr gut!

Und im Internet habe ich auch schon nach roten Schalen in der passenden Größe gesucht.
Nur einfach zu finden sind diese wirklich nicht. Zumindest nicht dann, wenn man bereits spezielle Vorstellungen hat :idea:
Aber entweder lasse ich mir eine eigens anfertigen, oder vielleicht finde ich in Belgien ja doch eine, die mir gefällt!
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 250
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von René Niwaki » 15.11.2018, 08:10

Sanne hat geschrieben:
31.10.2018, 16:05
...da die beiden Ginkgos links oben bereits in Schalen mit ähnlicher Glasurfarbe stehen, würde ich zur Abwechslung mal eine rotglasierte Schale nehmen.
Gestern Abend bin ich auf eine Schale von Frank Müller aufmerksam geworden.
Von den Maßen her würde sie perfekt passen!
Ich habe mir zwar bisher immer so ein dunkles Rot, wie meine hier gezeigte Marc Berenbrinker Schale vorgestellt, aber finde die neue Schale von Frank auch irgendwie interessant.
Nur weiß ich nicht, ob das mit einem Ginkgo harmoniert.

Was sagst du oder unsere "Schalen-Meister" dazu?
Ich wäre über jeglichen Kommentar dankbar *daumen_new*
Dateianhänge
s-l400.jpg
s-l400.jpg (12.51 KiB) 124 mal betrachtet
s-l400-1.jpg
s-l400-1.jpg (10.76 KiB) 124 mal betrachtet
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2483
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von Barbara » 15.11.2018, 14:46

Hallo René,

...würde auf jeden Fall die "Flammenform" glaubhaft betonen. :lol:

Warum nicht; erlaubt ist, was gefällt, solange sich der Baum noch behaupten kann. Da der Ginkgo ja, sowohl von der Form, als auch der Farbe her, sehr auffälliges Laub hat, könnte das durchaus klappen.

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 250
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von René Niwaki » 15.11.2018, 15:12

Barbara hat geschrieben:
15.11.2018, 14:46
...Warum nicht; erlaubt ist, was gefällt, solange sich der Baum noch behaupten kann...
Diese Schale ist aus der Serie von Frank fast noch die unscheinbarste... *confused3*

...und da ich ja mutig sein soll und die anderen Schalen an meinen Ginkgo-Bäumchen fast alle eher unscheinbar sind, wäre diese Schale durchaus mal etwas anderes... *daumen_new*
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Sanne
Beiträge: 4757
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von Sanne » 15.11.2018, 16:17

Hallo René,

auf dem Foto sieht die Glasurfarbe schon sehr knallig aus. Vielleicht fällt sie in natura etwas anders aus. Ich würde sagen, Probieren geht über Studieren.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 250
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von René Niwaki » 15.11.2018, 17:17

Sanne hat geschrieben:
15.11.2018, 16:17
...auf dem Foto sieht die Glasurfarbe schon sehr knallig aus...
Das ist nämlich auch meine Auffassung... Aber was soll's?!? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt *daumen_new*

Ich besuche ja mit meinen Rohlingen keine Ausstellungen... Im schlimmsten Fall ärgere ich mich selbst ein Jahr über den Anblick und wechsele die Schale 2020 erneut.
Aber ich glaube, so schlecht wird es gar nicht :wink:

Die Schale an sich finde ich nämlich echt schön! Aber man muss sie halt immer am Bäumchen sehen...
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Sanne
Beiträge: 4757
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von Sanne » 15.11.2018, 17:42

Habe eben noch diesen älteren Thread von Heike gefunden, wo sie auch eine rotglasierte Schale für ihre Forsythie verwendet hatte. Die Kombination mit den gelben Blüten sah sehr reizvoll aus.
viewtopic.php?f=4&t=13418&hilit=orange+Heike&start=15

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 250
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Meine kleine Ginkgo-Sammlung

Beitrag von René Niwaki » 16.11.2018, 08:29

Sanne hat geschrieben:
15.11.2018, 17:42
Habe eben noch diesen älteren Thread von Heike gefunden, wo sie auch eine rotglasierte Schale für ihre Forsythie verwendet hatte. Die Kombination mit den gelben Blüten sah sehr reizvoll aus...
Dankeschön *daumen_new*

Übrigens: Ich habe die Schale gestern noch gekauft und wenn alles gut läuft, ist sie am Montag bei mir...
Ich fotografiere sie dann mal zusammen mit dem Ginkgo und zeige dir/ euch, ob es harmoniert! :wink:
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Antworten