Welcher Baum ist das?

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Ralf7473
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2019, 10:25

Welcher Baum ist das?

Beitrag von Ralf7473 » 12.01.2019, 15:07

Hallo zusammen

Ich bin neu hier und habe ein Problem.... ich weiß nicht welcher indoor bonsai dies ist? Somit weiß ich auch nicht wie ich den Baum zu pflegen habe. Jetzt ist es so weitmaschig mir die drei langsam eingehen.
Die Rinde ist komplett löst sich aber vom Stamm. Die Blätter verändern sich (ich würde sagen verstrocknen) obwohl ich sie regelmäßig gieße. Der Boden ist ein bonsai substrat und das wasser kann abfließen. Zwei sind schon hin 😢

Kann mir einer anhand der Bilder sagen was ich da hab und vieleicht was ich falsch mache?!?

Danke im Voraus

Lg Ralf
Dateianhänge
F6AA6CE2-DAF6-4BCB-9F30-0B0B87B4A84F.jpeg
F6AA6CE2-DAF6-4BCB-9F30-0B0B87B4A84F.jpeg (292.05 KiB) 291 mal betrachtet
EEDB4714-8C17-4019-BFAB-49CCCE9CE410.jpeg
EEDB4714-8C17-4019-BFAB-49CCCE9CE410.jpeg (209.03 KiB) 291 mal betrachtet
21B3588C-1B40-4704-AFD7-DED5758A891A.jpeg
21B3588C-1B40-4704-AFD7-DED5758A891A.jpeg (187.53 KiB) 291 mal betrachtet
85C101F1-309D-49EC-A866-792230C93C42.jpeg
85C101F1-309D-49EC-A866-792230C93C42.jpeg (188.14 KiB) 291 mal betrachtet
3396C939-BBEA-49FE-98FE-F079CB619FD5.jpeg
3396C939-BBEA-49FE-98FE-F079CB619FD5.jpeg (169.75 KiB) 291 mal betrachtet

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1920
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von mydear » 12.01.2019, 15:11

Hallo Ralf,

das ist ein Ficus benjamini, eine "Birkenfeige". Der Stamm sieht vertrocknet aus, ist aber immer schwer im Nachhinein die genaue Ursache zu klären.

Grüße
Rainer

Ralf7473
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2019, 10:25

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von Ralf7473 » 12.01.2019, 15:41

Hallo Rainer

Ich weiß es halt nicht genau darum ist die Pflege auch so schwierig....also denkst du das ich zu wenig Gieses? Ich muss gestehen die Bäume waren in Erde eingepflanzt und ich hab die umgetopft. Ist wohl der falsche Zeitpunkt gewesen?!? Kann es daran liegen? Ich hoffe die sterben mir nicht beide...

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1920
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von mydear » 12.01.2019, 17:05

Ralf7473 hat geschrieben:
12.01.2019, 15:41
Ich weiß es halt nicht genau darum ist die Pflege auch so schwierig....also denkst du das ich zu wenig Gieses? Ich muss gestehen die Bäume waren in Erde eingepflanzt und ich hab die umgetopft. Ist wohl der falsche Zeitpunkt gewesen?!? Kann es daran liegen? Ich hoffe die sterben mir nicht beide...
Hallo Ralf,

ok neuer Aspekt, du hast selbst vorher umgetopft. Da kann einiges falsch gemacht werden:
1. alten Wurzelballen überwiegend belassen und nur außen herum neue Erde geben. Danach nimmt der ALTE Wurzelballen weniger Wasser auf, weil die Erde oft „zusammengebacken“ ist, das kann zum Vertrocknen des Ficus führen. Hier ist darauf zu achten, dass der ALTE Wurzelballen auch feucht wird, zB. durch Tauchen.

2. alten Wurzelballen „aufgebrochen“ und in neue Erde gesetzt, vermutlich mit Wurzelschnitt. Dann hat der Ficus weniger Wurzeln und braucht nicht so viel Wasser. An sich ist bis hier alles richtig, abgesehen vom Umpflanzen in lichtarmer Zeit (Winter, wenn kaum Fotosynthese stattfindet).

Aber: wird jetzt wie immer gegossen bleibt die Erde viel länger nass (in der Erde sind kaum Wurzeln die die Feuchtigkeit aufnehmen). Dann können die Wurzeln faulen, die Pflanze kann kein Wasser mehr aufnehmen und die Blätter vertrocknen. Hier unbedingt weniger gießen und die Erde immer leicht antrocknen lassen. Testen mit dem Finger in der Erde oder einen Schaschlikspieß in die Erde drücken und prüfen ob das Holz danach noch feucht ist. Oder ein Feuchtigkeits-Messgerät kaufen.

Auf dem Foto sieht die Erde eher zu feucht aus, sollte wieder mal abtrocknen. Andererseits treiben auch wieder Knospen nach was als gutes Zeichen für Anwachsen der Wurzeln gedeutet werden kann. Du merkst - es gibt kein Patentrezept, sondern kommt immer auf möglichst genaue Beschreibung der Ausgangssituation an.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1920
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von mydear » 12.01.2019, 17:12

Ergänzung:
3. frisch umgetopft nach Wurzelschnitt NICHT düngen. Wenn die Wurzeln den Dünger nicht aufnehmen können reichert er sich in der Erde an (Erden sind manchmal schon vorgedüngt). Normal transportiert die Pflanze Wasser nach oben gegen die Schwerkraft da oben höhere Salzkonzentration ist (Osmose = Konzentrationsausgleich). Wenn unten zu hohe Salz/Düngerkonzentration ist findet das nicht statt. Dann kann sogar Wasser zum Konzentrationsausgleich aus den Blättern zu den Wurzeln transportiert werden. So oder so - die Blätter vertrocknen.

Grüße
Rainer

Ralf7473
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2019, 10:25

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von Ralf7473 » 12.01.2019, 19:46

Ok danke das sind viele Infos 😉

Ich habe den wurzelballen im Eimer Wasser gespült aber die Erde im Zentrum gelassen. Ich habe dann die aussenliegenden saugwurzeln ins Substrat eingesetzt und dann die glänze im Schatten stehen lassen. Dies hab ich so im i net gelesen aber da die glänzen schon geschwächt waren (Blätter Verlust) denke ich das sie das nicht so gut vertragen haben.

Dank dir weiß ich ja jetzt auch welche Bäume ich da hab.

Ich habe sie die ersten 4 Wochen nur mit destellierten wasser gegossen und jetzt nach ca 2 Monaten ein wenig gedüngt.

Werde sie erst mal nicht gießen und mal schauen was passiert.

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1920
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von mydear » 12.01.2019, 20:21

Ralf7473 hat geschrieben:
12.01.2019, 19:46
Ich habe dann die aussenliegenden saugwurzeln ins Substrat eingesetzt und dann die glänze im Schatten stehen lassen.
Hallo Ralf,

Was meinst du mit glänze?
Ralf7473 hat geschrieben:
12.01.2019, 19:46
Ich habe sie die ersten 4 Wochen nur mit destellierten wasser gegossen und jetzt nach ca 2 Monaten ein wenig gedüngt.
Das Gießen mit destilliertem Wasser würde ich bleiben lassen. Ohne Spurenelemente und Mineralien wachsen die Pflanzen schlechter, bekommen schnell Mangelerscheinungen. Das hat meine Frau öfter mit dem Rest des Bügelwassers gemacht. Da sind beim Ficus schnell Blätter gefallen.

Grüße
Rainer

Ralf7473
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2019, 10:25

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von Ralf7473 » 12.01.2019, 21:13

Aber ich hab überall gelesen das man destelliertes wasser nehmen soll?!?

Stefan72
Beiträge: 236
Registriert: 01.11.2016, 22:03
Wohnort: Im Nordschwarzwald

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von Stefan72 » 12.01.2019, 21:30

Ralf7473 hat geschrieben:
12.01.2019, 21:13
Aber ich hab überall gelesen das man destelliertes wasser nehmen soll?!?
... wohl eher zum Besprühen der Blätter, oder? Zum Gießen ist es, wie Rainer schon schrieb, eher nicht geeignet. Bei Kakteen kann man das scheint 's machen um zu vermeiden, dass das Substrat durch die geringe Wassermenge langfristig versalzt, aber bei Bonsai, die regelmäßig gegossen werden ist das nicht sinnvoll, da Du so die Mineralien erst recht ausschwemmst. Ganz normales Wasser in der richtigen Menge wird das Beste sein.

Nachtrag: Vielleicht hast Du gelesen, dass manche ihr sehr hartes Wasser mit destilliertem verdünnt haben? Das kann man machen, wenn kein Regenwasser zur Verfügung steht.

Guck´st Du hier mal? Baumportrait Ficus. Vielleicht werden es die, die Du jetzt hast nicht überleben, aber als Einstieg wäre ein Ficus sicher eine gute Entscheidung - also nicht gleich aufgeben, wenn es mit denen jetzt nichts wird.
Zuletzt geändert von Stefan72 am 13.01.2019, 15:58, insgesamt 2-mal geändert.
Freundliche Grüße, Stefan

Mir ist egal was der frühe Vogel macht, solange er nicht meinen Kaffee trinkt.

Ralf7473
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2019, 10:25

Re: Welcher Baum ist das?

Beitrag von Ralf7473 » 12.01.2019, 21:38

Ok dann hab ich das wohl falsch verstanden 😢

Danke
Das sollte Pflanzen heißen t9 sorry

Antworten