Erster Schnitt nach Anzucht aus Samen

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
Lonski
Beiträge: 2
Registriert: 09.06.2019, 16:20

Erster Schnitt nach Anzucht aus Samen

Beitrag von Lonski » 09.06.2019, 16:44

Hallo miteinander!

habe einige verschiedene Arten aus Samen gezogen und jetzt sind sie ein paar Monate gewachsen, einige sind bereits ca 10cm hoch. Langsam fange ich an, mich zu fragen, ob ich sie schon zurückschneiden muss bzw. was ein geeigneter Zeitpunkt dafür wäre. Ich habe einige Posts dazu im Forum hier gefunden, die beziehen sich jedoch immer auf gekaufte bzw schon ältere Bäume, d.h. mit richtigem Stamm und nicht nur mit millimeterdickem Trieb aus der Erde. Entschuldigt bite, falls ich einen übersehen habe. Kann mir jemand damit helfen? Muss ich sie erst mal wachsen lassen, bis sich ein dickerer Stamm bildet oder muss ich sie jetzt schon zurückschneiden? Habe das Gefühl, dass die kleinen Dinger das nicht packen.
Arten: Bolusanthus speciosus, Ficus benghalensis, Sequoiadendron giganteum, Jacaranda mimosafolia, Citrus reticulata, Ficus benjamina
Ein paar Bilder von ihnen in der oben genannten Reihenfolge sind unten zu finden.
Danke und liebe Grüße!

PS: Mir ist bewusst, dass das keine Anfängerarten sind und ich möglicherweise nicht alles richtig gemacht habe bisher. Es ist jetzt nun mal so der Status Quo und es wäre schön, wenn ich es wenigstens ab jetzt ordentlich machen könnte. Dabei wäre Hilfe sehr nett :)
Dateianhänge
IMG_0901.jpg
Bolusanthus
IMG_0901.jpg (405.13 KiB) 297 mal betrachtet
IMG_0898.jpg
F. benghalensis
IMG_0898.jpg (378.3 KiB) 297 mal betrachtet
IMG_0894.jpg
Sequoia
IMG_0894.jpg (350.13 KiB) 297 mal betrachtet
IMG_0899.jpg
Jacaranda
IMG_0899.jpg (334.86 KiB) 297 mal betrachtet
IMG_0896.jpg
Citrus
IMG_0896.jpg (364.98 KiB) 297 mal betrachtet
IMG_0900.jpg
F. benjamina
IMG_0900.jpg (289.27 KiB) 297 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 210
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: Erster Schnitt nach Anzucht aus Samen

Beitrag von Jürgen* » 09.06.2019, 19:37

Schöne Arten hast du dir da gezogen - gut gemacht! *daumen_new*

Wie du selber schreibst, ans schneiden brauchst du nicht zu denken momentan.
Zuerst sollten sie das gewünschte Dicken- u. Längenwachstum erreichen, dann kann man ans schneiden denken.

Aber ich hoffe dir ist bewusst, das es vom Samen - bis zum glaubhaften Bonsai ein langer Weg ist - von der Zeit mal gar nicht zu sprechen.
Liebe Grüße, Jürgen

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1906
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Erster Schnitt nach Anzucht aus Samen

Beitrag von Thorsten1504 » 09.06.2019, 22:08

und stell die nach draußen, da wachsen die besser.
Aber erstmal halbschattig und langsam an die Sonne gewöhnen.

Lonski
Beiträge: 2
Registriert: 09.06.2019, 16:20

Re: Erster Schnitt nach Anzucht aus Samen

Beitrag von Lonski » 14.06.2019, 23:12

Danke euch - @Jürgen: wie kann ich denn ein ordentliches Dickenwachstum sicherstellen, ohne dass sie zu hoch werden?
@Thorsten danke für den Tipp :)

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9554
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Erster Schnitt nach Anzucht aus Samen

Beitrag von achim73 » 15.06.2019, 13:47

grundsätzlich ist es so: je mehr grünmasse (blätter), desto mehr dickenwachstum. je mehr wurzelraum, desto mehr dickenwachstum.
der SCHNELLSTE weg, einen rohling mit guter stammdicke zu erzielen, ist daher die freilandaufzucht mit einmal pro jahr grob zurückschneiden und wurzelschnitt.
nachteil bei der methode sind zwangsläufig große schnittstellen, die je nach art schneller oder langsamere verwachsen oder gestalterisch, z.b. als uro, integriert werden.
die anzucht in containern (wie du es vorhast) ist wesentlich langsamer, erzeugt allerdings weniger schnittstellen, und man hat von anfang an die volle kontrolle. z.b. kann man dem stamm direkt mit draht die gewünschte form geben. bei den sämlingen, die du da hast, brauchst du erstmal gar nichts zu machen außer gut düngen, viel sonne -> viel wachstum.
in 2 jahren die haupttriebe auf geeignete seitentriebe absetzen, bei bedarf den stamm drahten, wachsen lassen, umtopfen, wurzeln selektieren und ordnen. alle 2 jahre wiederholen, i ca. 10 jahren hast du dann zum ersten mal so etwas wie einen stamm, je nach art.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Antworten