Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Westerwälder
Beiträge: 45
Registriert: 05.02.2009, 21:15

Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Westerwälder » 14.08.2019, 12:05

Hallo liebe Forummitglieder,

ich benötige dringend Eure Hilfe, da meine Steinweichsel mir echt Sorgen macht. Sie hat im Frühjahr prächtig geblüht und alles sah gut aus. Ende Mai fingen dann die Blätter an zu kümmern wie Ihr auf dem Bild (P...956) erkennen könnt. Dies verschlimmerte sich dann bis Ende Juli immer weiter. Vorsorglich habe ich den Baum mehrmals mit Compo Duaxo gegen Pilze eingesprüht, da ich den Verdacht hatte, dass es sich um die Monilia Spitzendürre handeln könnte. Der Baum schwächelte aber immer weiter und so habe ich ihn vor zwei Wochen aus der Schale in der er im Frühjahr 2018 eingepflanzt wurde ins Beet an einen schattigen Standort mit durchlässigem Substrat gesetzt. Die Blätter vertrockneten aber immer weiter und aktuell sieht der Baum echt bemitleidenswert aus. Die Blätter sind alle nach und nach vertrocknet und die anfangs noch grünen Ästchen, an denen sie sich befanden vertrocknen nach und nach ebenfalls. Die bereits etwas dickeren Äste scheinen ebenfalls zurückzutrocknen. Ich habe noch eine weitere kleine Steinweichsel, die die gleichen Symptome zeigt. sie stand aber einige Meter von dieser Steinweichsel entfernt.
Wie gehe ich hier am besten weiter vor?
Ich würde mich freuen, wenn mir jemand bei meinem Problem weiterhelfen kann.

Viele Grüße aus dem Westerwald
Michael
Dateianhänge
comp_20180412_190625.jpg
Blüte Mitte April 2019
comp_20180412_190625.jpg (83.6 KiB) 435 mal betrachtet
comp_P1080956.jpg
Erste Laubveränderungen Ende Mai 2019
comp_P1080956.jpg (81.11 KiB) 435 mal betrachtet
comp_P1080974.jpg
Baum Mitte Juni 2019
comp_P1080974.jpg (80 KiB) 435 mal betrachtet
comp_20190802_122215.jpg
Baum Anfang August 2019 von Auspflanzung in Beet
comp_20190802_122215.jpg (89.09 KiB) 435 mal betrachtet
comp_P1090399.jpg
Aktueller Stand heute
comp_P1090399.jpg (73.59 KiB) 435 mal betrachtet
comp_P1090400.jpg
Detailaufnahme Stand heute
comp_P1090400.jpg (66.93 KiB) 435 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22295
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Heike_vG » 14.08.2019, 12:11

Hallo Michael,
ich befürchte, da hat die Monilia-Spitzendürre zugeschlagen. Der Pilz Monilinia laxa dringt über die Blüten ein. Deswegen lassen manche Bonsaianer ihre Prunus-Bonsai schon gar nicht mehr blühen...

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Westerwälder
Beiträge: 45
Registriert: 05.02.2009, 21:15

Re: Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Westerwälder » 15.08.2019, 10:35

Hallo Heike,

vielen Dank für Deine Antwort.

Wie würdest Du hier weiter vorgehen?

Soll ich jetzt noch einen Rückschnitt bis ins alte Holz vornehmen oder lieber bis zum Frühjahr warten, um zu sehen, wie sich der Baum bis dahin weiter verhält. Insbesondere im Hinblick darauf, dass ich den Baum erst vor zwei Wochen aus der Schale ins Beet gesetzt habe.

LG Michael

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22295
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Heike_vG » 15.08.2019, 11:28

Hallo Michael,

vermutlich wäre ein Rückschnitt ins gesunde Holz sinnvoll, wenn der Baum überhaupt noch vitales Leben in sich hat.
Vielleicht fragst Du mal Herbert, was er meint, denn er hat mit dieser Steinweichsel ja auch schon Kummer wegen Monilia gehabt:
viewtopic.php?f=4&t=25386
Seinen Baum hat er retten können.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Westerwälder
Beiträge: 45
Registriert: 05.02.2009, 21:15

Re: Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Westerwälder » 15.08.2019, 15:21

Hallo Heike,
Danke für die schnelle Antwort.
Habe Herbert angeschrieben und warte auf eine Antwort.
LG Michael

Benutzeravatar
Herbert A
Freundeskreis
Beiträge: 1878
Registriert: 07.01.2004, 10:00
Wohnort: SalzburgerLand
Kontaktdaten:

Re: Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Herbert A » 15.08.2019, 21:40

Servus Michael

bei meiner Steinweichsel war es noch nicht ganz so arg. Sie hat immer wieder ausgetrieben, jedoch wurden 2/3 dieser Triebe immer wieder von dem Pilz Monilia laxa befallen.

Die Infektion erfolgt bei Anlage der Blüten und bei der Blüte. Dabei tritt der Pilz durch die Blüte in das Holz des Baumes ein. An den Stellen wo der Pilz im Holz auf gesundes Holz trifft, tritt vermehrt Gummifluss auf.

Vorbeugend hilft nur eine Spritzung mit einem Pilzmittel gegen Monilia (gibt es in jedem Gartencenter).
Die Spritzung erfolgt vor der Blüte und ein weiteres Mal während der Blüte und kurz nach der Blüte.

Wie Heike schon schrieb sollte man eine bereits einmal befallene Mahaleb nicht oder nur sehr eingeschränkt blühen lassen.

Nun zu deiner Mahaleb.

Der Baum schwächelte aber immer weiter und so habe ich ihn vor zwei Wochen aus der Schale in der er im Frühjahr 2018 eingepflanzt wurde ins Beet an einen schattigen Standort mit durchlässigem Substrat gesetzt.

Da sehe ich zwei Probleme. Die Mahaleb mag es heiß und trocken. Deine steht jetzt im Schatten und ist bei Regen nicht geschützt.
Der Baum trocknet langsamer ab und die Pilze freuen sich darüber.
(Meine habe ich die letzten 2 Jahre vor Regen geschützt aufgestellt)

In dieser Jahreszeit erfolgt eigentlich keine Neuinfektion mehr. ABER die Pilzsporen sitzen noch an den toten Blättern und in der Rinde.
Daher würde ich jetzt da sie ohne Laub ist eine Spritzung mit Jinmittel 1:30 machen. Eine weitere Spritzung im Frühjahr vor dem Austrieb. Der Schwefel tötet die Pilzsporen ab.

Wenn der Baum nächstes Jahr wieder ausgetrieben hat alle Blütenknospen entfernen sobald du sie erkennen kannst. Nicht warten bis sie kurz vor der Blüte ist. Nach dem entfernen der Blütenknospen 3 mal im Abstand von 10 Tagen mit einem Pilzmittel spritzen.

Meine Mahaleb war wurde mehrere Jahre hintereinander mit Monilia befallen. Daher habe ich meine Mahaleb stark bis ins alte Holz zurückgeschnitten. Seit 2 Jahren lasse ich sie weitgehend voll durchtreiben um sie zu kräftigen.

Wünsche dir viel Glück dass der Baum überlebt.

lg
Herbert
Schön dass es dieses Forum gibt.

Westerwälder
Beiträge: 45
Registriert: 05.02.2009, 21:15

Re: Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Westerwälder » 15.08.2019, 22:00

Hallo Herbert,
Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort.
werde deine Ausführungen umsetzen und hoffe, dass der Baum im nächsten Jahr wieder austreibt.
Grüße aus dem Westerwald.
Michael

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22295
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schadbild an Steinweichsel (Prunus mahaleb)

Beitrag von Heike_vG » 16.08.2019, 11:51

Auch ich danke Dir, Herbert, für die wertvollen Informationen! *daumen_new*

Michael, bitte berichte unbedingt nächstes Jahr wieder, wie es mit dem Baum weitergeht.
Ich drücke die Daumen!

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten