Der Wunsch nach mehr Blättern

Spezielle Baumpflege z.B. düngen, umtopfen, Erden, ein- und auswintern, Pflanzenschutz
Antworten
Portkex
Beiträge: 5
Registriert: 27.04.2019, 13:06

Der Wunsch nach mehr Blättern

Beitrag von Portkex » 13.09.2019, 16:49

Hallo ihr Lieben,
schonmal vorab - vielen Dank an diejenigen, die sich Zeit nehmen, um das alles hier zu lesen 😄nun bin ich wieder hier, mit einer vielleicht etwas merkwürdigen Frage - kann man etwas tun, dass mein Bonsai auch an den unteren Teilen der kleinen Ästchen wieder Blätter bekommt? (Siehe Fotos)
Die Vorgeschichte - einmal hatte ich hier schon gepostet, da mein Bonsai mehrere Blätter verloren hatte. Verdacht war auf Spinnmilben, was wohl stimmte, denn paar Mal abgeduscht - paar Wochen später mehr Blätter als vorher. Dann war das Bäumchen fast sechs Wochen bei einer Nachbarin im Erdgeschoss mit fast keine Sonne und gegossen hat sie wohl viel öfter als nötig - nach dem Urlaub habe ich es dann im miserablen Zustand von ihr abgeholt. Inzwischen sind viele Blätter nachgewachsen, allerdings nur von oben und gar nichts von unten. Bleibt es jetzt so oder kann man da was tun?
Und noch eine andere Frage - seit paar Monaten wächst auch ein neuer „Zweig“ aus dem Bonsai, auf dem die Blätter eine ganz andere Form haben (größer und spitze Enden) als der Rest des Baumes. Mutiert er jetzt noch oder was passiert damit? 😄
Sorry, wenn die Fragen doof klingen. Ich kenne mich null damit aus, bin aber sehr neugierig!
Dateianhänge
A3D731F6-0756-44DE-9213-62F87225A64E.jpeg
A3D731F6-0756-44DE-9213-62F87225A64E.jpeg (300.88 KiB) 491 mal betrachtet
96FCD7E2-6073-4ADF-8488-3F9F917179E0.jpeg
96FCD7E2-6073-4ADF-8488-3F9F917179E0.jpeg (274.73 KiB) 491 mal betrachtet
B0D58C93-B9A5-436C-8E6D-1D86C30AF5EF.jpeg
B0D58C93-B9A5-436C-8E6D-1D86C30AF5EF.jpeg (245.46 KiB) 491 mal betrachtet

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9676
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Der Wunsch nach mehr Blättern

Beitrag von achim73 » 13.09.2019, 17:25

diese sog. ficus ginseng sind m.w. veredelt (wenn man das so nennen kann), d.h. der untere teil mit den dicken wurzeln kann eine andere sorte sein. wenn der dann austreibt, kann die erscheinungsform leicht anders sein. von allein wird der ficus unten keine blätter mehr machen. wenn du das möchtest, musst du nächstes jahr so ende mai stark zurück schneiden und danach soviel sonne und wärme wie möglich bieten (bei ficus generell wichtig). dann ordentlich wässern und düngen.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 153
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Der Wunsch nach mehr Blättern

Beitrag von ania » 13.09.2019, 19:46

Man sieht die Veredelung hier ganz deutlich, das sind diese 2 "Taschen" links und rechts vom Stammstummel am zweiten Bild.
Der mit den spitzen Blättern steckt nicht in so einer Tasche, oder?
Du könntest die beiden Veredelungen komplett abschneiden und als Stecklinge in Erde setzen. Am Besten im Frühjahr.
Die Schnittstellen am Ginseng leicht aushöhlen und hoffen dass sie überwallen. Den Stummel auch. Den spitzblättrigen Ast erstmal durchtreiben lassen, dann hättest du zumindest einen Baum ohne hässliche Veredelungen. Falls du dich mit seinen anderen Macken anfreunden kannst jedenfalls.
Später könnte man noch überlegen wie sich die Knubbelwurzel baumähnlich stutzen lässt.

Portkex
Beiträge: 5
Registriert: 27.04.2019, 13:06

Re: Der Wunsch nach mehr Blättern

Beitrag von Portkex » 16.09.2019, 13:59

Das ist ja eine ganze Kunst..! Ich habe das Bäumchen mal so als Geschenk bekommen und es sollte anscheinend ein „problemloses Haustier“ sein aber es steckt doch so viel dahinter...
Genau, der mit den spitzen Blättern kommt quasi direkt aus dem Stamm.
Das „Zurückschneiden“ wegen mehr Blätter an den unteren Teilen bedeutet in dem Fall dann, dass ich die kleinen Ästchen ganz abschneiden müsste, also quasi bis zu der Stelle, ab der ich gerne Blätter hätte? Wächst es dann so einfach nach? 😨Tut mir leid für die nicht so intelligente Fragen - ich hatte in meinem Leben bis jetzt kaum Hauspflanzen und auch wenn, waren es Kakteen, Weihnachtssterne oder Orchideen...
Danke euch beiden! Ich lasse es dann bis Frühjahr so stehen und schaue, was ich dann damit mache.

Benutzeravatar
ania
Beiträge: 153
Registriert: 27.11.2017, 09:04

Re: Der Wunsch nach mehr Blättern

Beitrag von ania » 16.09.2019, 14:57

Du kannst es sonst auch wie eine ganz normale Zimmerpflanze pflegen und dich daran erfreuen, wenn dir das Gestalten keinen Spaß macht. Ficus ist tatsächlich pflegeleicht und schnittverträglich. Wenn man nicht schneidet, wirds eben immer größer, auch nicht schlimm.

Benutzeravatar
Stefan72
Beiträge: 325
Registriert: 01.11.2016, 22:03
Wohnort: Im Nordschwarzwald

Re: Der Wunsch nach mehr Blättern

Beitrag von Stefan72 » 17.09.2019, 16:47

Hallo,
wenn Du Dich für den starken Rückschnitt, wie Achim vorschlug, entscheidest, kannst Du die abgeschnittenen Zweige im Wasserglas bewurzeln lassen (wie das geht, findest Du bis dahin über die Suchfunktion hier oder im www). Dann hättest Du quasi ein "backup", falls der F. Ginseng nicht die gewünschte Optik bekommt, was ich leider jetzt schon befürchte 8). Für Stecklinge ist der aber super. Wenn Du mittelfristig etwas Baumartiges anstrebst, dann würde ich an Deiner Stelle keine Energie in die Verbesserung des F. Ginseng stecken, sondern über Stecklinge brauchbares Material heranziehen und dann mit dem weitermachen.

Excurs: Die Suchfunktion (ganz oben rechts) erschließt eine unerschöpfliche Fülle an Informationen, die mit etwas Geduld für die jeweilige Fragestellung erschlossen werden kann. Da würde ich mal ein wenig querlesen. Das hier kommt z.B. heraus, wenn man suchen lässt "Ficus" und "Steckling". Da solltest Du fündig werden.
Freundliche Grüße, Stefan

Manchmal genügt es nicht Konfetti zu werfen, manchmal muss es auch der Locher sein....

Antworten